Wissenschaft

VDI und ASME kooperieren für die Klimaforschung

16.08.2022

Verein Deutscher Ingenieure e.V. und ASME Nachhaltiges Förderprojekt für Studierende

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.Düsseldorf: Technologien und Innovationen sind gefordert, um eine nachhaltige Wirtschaft sowie Gesellschaft zu fördern. Um mit dem Klimawandel umzugehen, bedarf es Ideen von Ingenieurinnen und Ingenieuren. Eine nachhaltige Kooperation soll diese Pläne bekräftigen: VDI und ASME starten ein Fellowship-Programm für Studierende. Nachwuchsingenieur*innen stehen bei dem Förderprojekt im Fokus. Gemeinsam werden Lösungen zur Bewältigung der Klimaentwicklung erarbeitet. Die Ausschreibung zur Pilotrunde startet im August. Der Beginn des Projekts, das unter dem Titel „Dekarbonisierung durch Digitalisierung” läuft, wird der 01. November 2022 sein.

Klimawandel und Nachhaltigkeit sind die bestimmenden Themen unserer Zeit. Zur Forschungsförderung kooperieren VDI und American Society of Mechanical Engineers (ASME) in einem wegweisenden Projekt.

Das Bündnis umfasst gemeinsame Ansätze, die Ingenieurinnen und Ingenieure zur Eindämmung des Klimawandels im deutschen, europäischen sowie im US-amerikanischen Raum verfolgen können. Die Forschung konzentriert sich auf die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Sowohl geopolitische Treiber, die dieses Problem manifestieren, als auch die Rolle von Konzernen beim aktiven Bestreben nach Unabhängigkeit spielen eine Rolle.  

Das sechsmonatige Förderprojekt involviert vier Nachwuchskräfte – zwei amerikanische und zwei deutsche Studierende. Dieses internationale Team wird gemeinsam forschen und von Mentor*innen aus den VDI- und ASME-Netzwerken betreut.

Engineering for Change

Anfang 2023 finden sich die Forschungsergebnisse zur Dekarbonisierung durch Digitalisierung auf der Plattform “Engineering for Change”. Forschrittsberichte können ebenfalls verfolgt werden.

„Die Nutzung von Ingenieurtalenten der nächsten Generation zur Bewältigung kritischer Herausforderungen des Klimawandels ist eine der Möglichkeiten, wie ASME seine Mission erfüllt, das Engineering zum Wohle der Menschheit voranzutreiben“, sagt Tom Costabile, P.E., Executive Director/CEO von ASME. „Die Zusammenarbeit mit VDI spiegelt den internationalen Charakter der Herausforderung wider und vereint führende Ingenieurfachgesellschaften in einer konzertierten Anstrengung, um die Atmosphäre durch digitale Technologien zu dekarbonisieren.“

VDI-Direktor Ralph Appel erläutert: „Die globalen Herausforderungen, vor denen wir stehen, erfordern eine internationale Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit mit ASME gibt dem VDI die Möglichkeit, unsere Studierenden und Young Professionals insbesondere bei ihrer Kompetenzentwicklung sowie ihren interkulturellen und Netzwerkfähigkeiten zu unterstützen.  Die Fähigkeiten, die durch diese Stipendien verfeinert wurden, werden sie auch besser ausstatten, um die Dekarbonisierungsbemühungen in Zukunft erfolgreich umzusetzen.“

Der VDI bietet seinen Mitgliedern mit seinem Career Center Hilfe an: Beim Zeugnis- und Bewerbungscheck oder bei allgemeinen Karrierefragen können sich Ingenieurinnen und Ingenieure an den VDI wenden. Der vollständige VDI-/IW-Ingenieurmonitor ist kostenfrei downloadbar.

(Pressemeldung vom 16.08.2022)
Quelle: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. | Foto: VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market