Wirtschaft

TÜV NORD in China: Strategische Partnerschaft mit chinesischem Stahlkonzern geschlossen

20.05.2015

TÜV NORD AG Hannover: TÜV NORD China hat mit Maanshan Iron & Steel (Masteel) ein strategisches Kooperations-Rahmenabkommen geschlossen. Masteel setzt großes Vertrauen in TÜV NORD, insbesondere als Zertifizierer nach ISO/TS 16949 und IRIS, dem International Railway Industry Standard. Zudem liefert TÜV NORD technische Dienstleistungen an Masteel zur Qualifizierung bei Hochgeschwindigkeitszügen.

TÜV NORD in China: Strategische Partnerschaft mit chinesischem Stahlkonzern geschlossen

Den Vertrag unterzeichneten Dirk Stenkamp, Mitglied des Vorstands der TÜV NORD GROUP und Gao Haichao, Vice General Manager und Chef-Ingenieur von Masteel. Bei der Zeremonie waren Ren Jun, Geschäftsführer von TÜV NORD Greater China, Song Haining, Direktor Systemzertifizierungen von TÜV NORD China, sowie Eileen Yuan, Geschäftsbereichsmanager für Industrie- und Eisenbahnservice von TÜV NORD China anwesend.

Darüber hinaus überreichte TÜV NORD dem Unternehmen Masteel im Rahmen einer feierlichen Zeremonie ein IRIS-Zertifikat. IRIS steht für den International Railway Industry Standard. Er setzt auf den Forderungen der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 auf und enthält zusätzliche bahnspezifische Forderungen, ähnlich der Norm ISO/TS 16949 für den Automotivebereich.

Das chinesische Staatsunternehmen Masteel mit Sitz in Maanshan in der Provinz Anhui im Osten Chinas gehört mit mehr als 20.000 Mitarbeitern zu den größten Erzeugern von Stahl im Land. Man erzeugt neben anderen Produkten Profilstahl, der in 50 Länder exportiert wird. Der produzierte Stahl wird beispielsweise beim Bau von Radsätzen für Schienenfahrzeuge verwendet. TÜV NORD liefert hierbei einen wesentlichen Beitrag für den Einsatz von Masteel Produkten in Hochgeschwindigkeitszügen. (Pressemeldung vom 20.05.2015) 

Quelle: TÜV Nord Group | Foto: TÜV Nord Group
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market