Wissenschaft

Testing4Ag-Programms von Bayer - neue Ideen für Pflanzenschutzmittel

13.01.2022

Bayer AGMonheim: Bayer startet das neue Innovationsprogramm Testing4Ag. Es ermöglicht Wissenschaftlern aus aller Welt, neue chemische Entwicklungskandidaten bei Bayer einzureichen und testen zu lassen. Gesucht werden potenzielle neue Wirkmechanismen zur Bekämpfung von Pilzerkrankungen, Schadinsekten und Unkräutern. Mit Testing4Ag sollen neue Generationen von Pflanzenschutzmitteln entwickelt werden, die die sich ändernden Bedürfnisse der Produzenten sicher und nachhaltig erfüllen.

Testing4Ag ermöglicht es Wissenschaftlern, dem Unternehmen neue Ideen zur Bewertung vorzulegen. Forscher und wissenschaftliche Einrichtungen behalten dabei alle Rechte am geistigen Eigentum / Programm kombiniert die Ressourcen und das Fachwissen von Bayer und externen Forschern, um zur Entwicklung neuer Generationen von Pflanzenschutzmitteln beizutragen

Testing4Ag-Programms von Bayer - neue Ideen für Pflanzenschutzmittel

Foto: Für das Testing4Ag-Innovationsprogramm von Bayer können Wissenschaftler aus aller Welt jetzt Ideen einreichen, um nachhaltige Lösungen für neue Pflanzenschutzmittel zu finden. Foto: Bayer AG

„Bayer ist führend in der landwirtschaftlichen Forschung und Entwicklung. Wir setzen uns dafür ein, die Zukunft der Landwirtschaft durch innovative und nachhaltige Lösungen zur Bewältigung der aktuellen und zukünftigen Probleme der Landwirte voranzutreiben“, erklärt Bob Reiter, Leiter Forschung und Entwicklung der Bayer-Division Crop Science. „Testing4Ag wird die transformativen Ideen von Forschern mit dem Wissen unserer Experten kombinieren, ohne das geistige Eigentum der Teilnehmer anzutasten.“

Testing4Ag wird in Zusammenarbeit mit Halo durchgeführt und hilft Wissenschaftlern dabei, durch Tests und transparente Ergebnisse mehr über ihre Forschungssubstanzen zu erfahren. Diese werden anhand hochmoderner biologischer Prüfmethoden im Hinblick auf eine Vielzahl von Krankheitserregern, Unkrautarten, Schadinsekten und Nematoden sowie Vektoren bewertet. Die Testergebnisse werden direkt mit den Teilnehmern geteilt und können von ihnen in der weiteren Forschung frei genutzt werden. Im Rahmen des Engagements für Open Innovation behalten Forscher und ihre Einrichtungen alle Rechte am potenziellen geistigen Eigentum, das durch das Testing4Ag-Programm generiert wird. 

„Die Entwicklung von Pflanzenschutzmitteln, die Landwirten helfen, die Weltbevölkerung in Zeiten des Klimawandels zu ernähren und gleichzeitig die Umweltauswirkungen der Landwirtschaft weiter zu verringern, ist ein ambitioniertes Ziel“, sagt Rachel Rama, Leiterin Small Molecules bei Bayer Crop Science. „Forscher, Universitäten und kleine Startups können zu einem besseren Verständnis von Lösungen für die wichtigsten Probleme der Landwirtschaft beitragen. Wir laden sie herzlich ein, an Testing4Ag teilzunehmen.“

Wenn Sie mehr über Testing4Ag erfahren oder Material einreichen möchten, besuchen Sie www.Testing4Ag.com. Die Einreichungen müssen bis zum 31. März 2022 vorliegen, damit sie geprüft werden können.

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen Menschen nützen und die Umwelt schonen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Bayer verpflichtet sich dazu, mit seinen Geschäften einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Die Marke Bayer steht weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte der Konzern mit rund 100.000 Beschäftigten einen Umsatz von 41,4 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung beliefen sich bereinigt um Sondereinflüsse auf 4,9 Milliarden Euro

Zukunftsgerichtete Aussagen - diese Presse-Information kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

(Pressemeldung vom 13.01.2022)
Quelle: Bayer AG | Foto: Bayer AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market