Wirtschaft

Talanx Gruppe: Mitarbeiteraktienprogramm - knapp 42 Prozent Teilnahmequote

24.11.2021

Talanx AGHannover: Noch nie haben so viele Mitarbeitende des Talanx-Konzerns im Rahmen des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms Aktien ihres Arbeitgebers gekauft. Auch die Anzahl der gezeichneten Aktien erreichte einen neuen Höchststand. In den letzten beiden Oktoberwochen konnten Beschäftigte in Deutschland zwischen drei Programmoptionen auswählen und dabei bis zu 30, 120 oder 288 Talanx-Aktien erwerben, die der Konzern entsprechend mit 15 Euro, 7,50 Euro oder 5 Euro subventionierte. Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer hatten somit die Möglichkeit, den angepassten Steuerfreibetrag von bis zu 1.440 Euro vollständig auszuschöpfen.

  • Anzahl der Zeichner und gezeichneten Aktien erreichen Höchstwert
  • Dreistufiges Teilnahmemodell überzeugt Mitarbeitende
  • 302.498 neue Aktien gezeichnet 

„Für unseren Purpose Together we take care of the unexpected and foster entrepreneurship gibt es kaum eine bessere Umsetzung als das Mitarbeiteraktienprogramm. Mitarbeitende können über die Chance auf eine regelmäßige Dividende und durch die Teilhabe an positiven Kursentwicklungen gleich doppelt am Unternehmenserfolg teilhaben – sie profitieren auch wirtschaftlich von unserem Together“, sagt Talanx Finanzvorstand Dr. Jan Wicke. „Wir sind überzeugt, dass sich unsere Kunden- und Effizienzorientierung nach den Fortschritten, die wir bereits erzielt haben, auch weiterhin positiv auf den Geschäftsverlauf auswirken wird. Die Corona-Pandemie sowie die Flut in Europa in diesem Jahr sind in dieser Hinsicht Schlüsselerlebnisse, in denen wir beweisen konnten, dass wir in Krisenzeiten an der Seite unserer Kunden stehen.“

Insgesamt haben Mitarbeitende in mittlerweile vier Mitarbeiteraktienprogrammen 701.133 Aktien gezeichnet. Durch eine Kapitalerhöhung unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals wird Talanx im Rahmen des diesjährigen Mitarbeiteraktienprogramms insgesamt 302.498 neue Aktien schaffen. Die Gesamtzahl der Aktien erhöht sich damit um knapp 0,12 Prozent auf 253.100.132. Der Haftpflichtverband der Deutschen Industrie Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (HDI V.a.G.) hält als Mehrheitsaktionär der Talanx AG nun 78,94 Prozent der Aktien.

Die Talanx ist mit Prämieneinnahmen in Höhe von 41,1 Mrd. EUR (2020) und weltweit rund 23.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover ist in mehr als 150 Ländern aktiv. Die Talanx arbeitet als Mehrmarkenanbieter mit einem Schwerpunkt in der B2B-Versicherung. Mit der Marke HDI, die über eine rund 120jährige Tradition verfügt, ist die Talanx im In- und Ausland sowohl in der Industrieversicherung als auch in der Privat- und Firmenversicherung tätig. Zu den weiteren Marken des Konzerns zählen Hannover Rück als einer der weltweit führenden Rückversicherer, die auf den Bankenvertrieb spezialisierten Targo Versicherungen, PB Versicherungen und neue leben sowie der polnische Versicherer Warta. Ampega verwaltet als eine der größten deutschen Asset-Management-Gesellschaften die Anlagen des Talanx Konzerns und ist erfahrener Lösungsanbieter für konzernexterne institutionelle Kapitalanleger. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Finanzkraft der Talanx Erstversicherungsgruppe mit A+/stable („strong“) und die der Hannover Rück-Gruppe mit AA–/stable („very strong“). Die Talanx AG ist an der Frankfurter Börse im MDAX sowie an der Börse in Hannover gelistet (ISIN: DE000TLX1005, WKN: TLX100).

Zukunftsgerichtete Aussagen - Diese Unternehmensmeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf bestimmten Annahmen, Erwartungen und Ansichten des Managements der Talanx AG beruhen. Diese Aussagen unterliegen daher einer Reihe von bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheiten. Eine Vielzahl von Faktoren, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereiches der Talanx AG stehen, beeinflusst die Geschäftsaktivitäten, die Geschäftsstrategie, die Ergebnisse, die Leistungen und die Erfolge der Talanx AG. Diese Faktoren bzw. ein Realisieren der Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge der Gesellschaft wesentlich von denjenigen Angaben abweichen, die in der zukunftsgerichteten Aussage ausdrücklich oder impliziert genannt worden sind.

(Pressemeldung vom 23.11.2021)
Quelle: Talanx AG | Foto: Talanx AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market