Wirtschaft

Süderelbe AG mit solidem Ergebnis 2013 – Deckungsbeitrag bei 75%

16.06.2014

Süderelbe AG, Wachstumsinitiative Süderelbe AG Hamburg-Harburg: Die Süderelbe AG geht mit einem soliden Ergebnis in das zehnte Jahr ihres Bestehens. In den Bereichen „innerstädtische Immobilien“ und „Investment“ ist die Auftragslage gut, bei der Nachfrage nach Gewerbe- und Logistikflächen gibt es noch keine Erholung.

Der Vorstandsvorsitzende Jochen Winand bewertet das Geschäftsjahr 2013 positiv, sein Unternehmen erwirtschaftete einen Kostendeckungsbeitrag von 75% und rechnet mit einem planmäßigen Geschäftsverlauf in 2014. Wichtigste Änderung für künftige Förderprojekte ist seit Beginn 2014 die Verankerung der fehlenden Gewinnerzielungsabsicht in der Satzung der Gesellschaft, weil sie eine notwendige Voraussetzung zur Antragsstellung für die zukünftige EU-Förderprojekte darstellt. Vorstand und Aufsichtsrat wurden ohne Gegenstimme für das Geschäftsjahr 2013 entlastet.

Bei der neunten Hauptversammlung der Süderelbe AG wurden darüberhinaus die strukturellen Veränderungen vorgestellt, die seit dem 1.1.2014 umgesetzt wurden. Winand: „Seit 2014 gibt es nur noch eine Gesellschaft und wir können weitere Fördermittel für Projekte in der Süderelbe-Region beantragen. Das war in der alten Konstellation nicht mehr möglich. Seit fast einer Dekade engagiert sich die Süderelbe AG erfolgreich für den Hamburger Süden als Wirtschaftsraum. Wir sind nun von einer als „Experiment“ und auf Zeit angelegten Wachstumsinitiative zu einer Aktiengesellschaft mit Profil geworden. Die Gesellschaft ist mit ihren Partnern in ihre verbindende Funktion immer stärker hineingewachsen. Im Bereich der Gewerbeflächen ist die Süderelbe AG einer der führenden Vermarkter in der Metropolregion Hamburg geworden.“

Mit zahlreichen grenzüberschreitenden Kooperationen ist die Süderelbe AG seit Dezember 2004 für die südliche Metropolregion aktiv. Seit Gründung der Süderelbe AG wurde die Schaffung von ca. 5.000 neuen Arbeitsplätzen begleitet. 2013 lief das erste Projekt, die Beschäftigungsinitiative „Reife Leistung! – Süderelbe packt an“ aus, neue Vorhaben sind jüngst gestartet bzw. in Vorbereitung: So ist kürzlich ein neues Projekt für den Elbe-Seitenkanal angelaufen und der Verein „foodactive e.V.“ hat seit der Gründung innerhalb von nicht mal einem Jahr 30 Mitglieder gewinnen können. Auch das 2014 gestartete Gemeinschaftsprojekt mit dem Landkreis Harburg zeigt Erfolg: Im Rahmen der „Talentschmiede U20“ hat die Süderelbe AG im Frühjahr ein einwöchiges Kickstart-Camp organisiert, bei dem sich 30 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aus acht Schulen des Landkreises Harburg auf ihren Berufseinstieg vorbereiten konnten. Das aus EU- und Landkreis-Mitteln geförderte Talentschmiede-Projekt verfolgt das Ziel, die Ausbildungschancen für Hauptschüler zu verbessern und gleichzeitig regionalen Unternehmen den Zugang zu motivierten Auszubildenden zu erleichtern.

Die Süderelbe AG ist ein zentraler Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen im Hamburger Süden. Die Gesellschaft bietet zahlreiche Dienstleistungen in den Bereichen Immobilien und in den Schwerpunktbranchen der Region: Logistik und Hafen, Ernährungswirtschaft und Luftfahrt. Weitere Schwerpunkte in den Bereichen Standortmanagement, Innovation und Qualifizierung. Die Süderelbe AG stärkt die gesamte südliche Metropolregion Hamburg mit der Entwicklung und Umsetzung grenzübergreifender Konzepte und Projekte. Sie ist heute an drei Standorten in Hamburg und Niedersachsen vor Ort. Hamburg und die niedersächsischen Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade sind ebenso Aktionäre wie die fünf Sparkassen der Region Sparkasse Harburg-Buxtehude, Sparkasse Lüneburg, Sparkasse Stade-Altes Land, Kreissparkasse Stade und Hamburger Sparkasse sowie weitere 106 Unternehmen. (Pressemeldung vom 16.06.2014)

Quelle: Süderelbe AG | Foto: Süderelbe AG
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market