Wirtschaft

Stromleitung Parchim Süd - Perleberg: Planfeststellungsbeschluss liegt aus

17.09.2021

MV Ministerium für Energie, Infrastruktur und DigitalisierungSchwerin, 17.09.2021 - Der Planfeststellungsbeschluss für den Teilabschnitt Parchim Süd-Perleberg der 380-Kilovolt-Leitung, die von Güstrow nach Wolmirstedt neu gebaut wird, liegt ab dem 20. September 2021 öffentlich zur Einsicht aus. Der ca. 22 Kilometer lange Teilabschnitt führt vom Umspannwerk Parchim-Süd bis zur Landesgrenze von Mecklenburg-Vorpommern zu Brandenburg. Antragstellerin ist die Übertragungsnetzbetreiberin 50Hertz.

Dem Planfeststellungsbeschluss des Energieministeriums ging ein komplexes Verwaltungsverfahren mit ­­­ breiter Öffentlichkeitsbeteiligung voraus. Die Planunterlagen waren in den betroffenen Ämtern Eldenburg Lübz, Parchimer Umland, Grabow und Goldberg-Mildenitz und der Stadt Parchim ausgelegt. Betroffene Eigentümer sowie Verbände, Behörden und Institutionen wurden angehört, um den Belangen von Natur-, Gewässer- und Bodenschutz, Forst und vielen anderen Rechnung zu tragen. Während des Anhörungsverfahrens wurde 50Hertz eine ergänzende Prüfung kleinräumiger Alternativtrassen auferlegt.

„Im Ergebnis des Verfahrens wurde im Wesentlichen die Trasse der bestehenden 220-Kilovolt-Leitung aus den 1950er Jahren bestätigt. Das bedeutet, dass die Landschaft so gering wie möglich erneut belastet wird“, sagt Energieminister Christian Pegel und erläutert: „Die neuen Masten wurden speziell für dieses Vorhaben entwickelt, als so genannte Einebenenmasten, so dass sie in den Schutzstreifen der alten Freileitung passen. So wird die neue Leitung zwar etwas höher als die alte, aber nicht breiter. Darüber hinaus sieht der Beschluss auch kleine Optimierungen vor, um sensible Gebiete zu umgehen. So sollen die Ortschaften Slate, Bauerkuhl und Klüß durch die Vergrößerung des Abstandes zur Trasse entlastet werden.“

Der Ersatzneubau Parchim Süd - Perleberg ist Teil des Gesamtvorhabens zur Netzverstärkung zwischen Güstrow und Wolmirstedt auf einer Länge von 192 Kilometern. Dieses im Bundesbedarfsplangesetz geführte Vorhaben wird in insgesamt sechs Genehmigungsabschnitten realisiert.

(Pressemeldung vom 17.09.2021)
Quelle: MV Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market