Wirtschaft

Solvis und Miele gewinnen GreenTec Award 2013

04.09.2013

Braunschweig: Der GreenTec Award 2013 in der Kategorie Bauen & Wohnen ging an Solvis und Miele für das Projekt „Wäschetrocknen mit Solarwärme“. Die Preise in den acht Kategorien wurden am 30. August während einer feierlichen Gala in Berlin verliehen. Die GreenTec Awards verfolgen das Ziel, ökologisches und ökonomisches Engagement sowie die nachhaltige Kombination von Innovation, Technologie, Effizienz und Ökonomie in den Fokus zu rücken.

Das Projekt von Solvis und Miele passt genau in dieses Konzept. Es zeigt die Einsparmöglichkeiten der Solarwärme für eine breite Verbraucherschicht - eine Seite der Solarenergienutzung, die in den letzten Jahren durch die Debatten um die Solarstromvergütung fast vergessen wurde. ARD-Moderatorin Mareile Höppner bekannte sich in ihrer Laudatio zum Gewinner-Projekt: „Ich bin jetzt schon ein großer Fan. Ich habe ein kleines Kind und weiß, wie wichtig ein Wäschetrockner ist. Wenn durch Sonnenwärme so viel Energie eingespart werden kann, ist das für viele Haushalte ein großer Gewinn.“ Helmut Jäger, Solarpionier und Geschäftsführer von Solvis, ist sich sicher: „Wir brauchen solche intelligenten Energiekonzepte, damit Wärme bezahlbar bleibt.“Solvis und Miele gewinnen GreenTec Award 2013

Foto: GreenTec Award 2013 in der Kategorie Bauen und Wohnen (v. li.): Gala-Moderatorin Nina Eichinger, Michael Endt (Miele), Helmut Jäger (Solvis), Laudator Dr. Guido Rettig (TÜV Nord) und Laudatorin Mareile Höppner

Bei der Preisverleihung stand für die Kategorie Bauen & Wohnen der WWF Pate, die Laudatio hielten Dr. Guido Rettig, Vorstandsvorsitzender des TÜV Nord, und ARD-Moderatorin Mareile Höppner. Die GreenTec Awards sind Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis, der seit 2008 jährlich die innovativsten grünen Produkte, Projekte und Umwelttechnologien auszeichnet. Schirmherr und Eröffnungsredner des „grünen Umweltgipfels“ war Bundesumweltminister Peter Altmaier. Er lobte das große Engagement und die vielen Innovationen: „Man spürt, dass in unserem Land etwas in Bewegung geraten ist.“

Solarwärme im Haushalt
Der größte Energieverbraucher unter den Haushaltsgeräten ist der Wäschetrockner. Für den eigentlichen Trocknungsprozess wird Wärme mit Temperaturen von 60 bis 80 Grad Celsius benötigt. Um das Wasser aus der feuchtwarmen Luft zu kondensieren, braucht der Vorgang ebenfalls Kälte. Mit dem Solarheizsystem SolvisMax, bei dem der Solar-Schichtspeicher im Zentrum der Anlage steht, können diese Betriebsbedingungen ideal zur Verfügung gestellt und höchste Energieeffizienz erreicht werden. Die direkte Nutzung von Solarwärme für den Trocknungsprozess ohne den Umweg über Strom ist daher ein sinnvolles Novum. Die Sonnenwärme hat immer Vorrang, nur wenn sie nicht ausreicht, übernimmt die im Speicher integrierte Wärmequelle die Versorgung. „Aufgrund dieser Fakten kamen wir 2010 auf die Idee, die kostenlose Sonnenenergie auch für den Wäschetrockner zu nutzen und sind damit an Miele herangetreten“, erklärt Jäger. Das System SolvisMax wurde 2003 und 2009 Testsieger bei Stiftung Warentest und 2010 bei Ökotest. Bei einer Heizungsmodernisierung können damit bis zu 50 Prozent Energie eingespart werden. (Pressemeldung vom 03.09.2013)

Quelle: SOLVIS GmbH & Co KG | Foto: SOLVIS, © Die Glocke, © Solvis
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market