Wissenschaft

Sind Diverse und inklusive Unternehmen erfolgreicher

07.09.2022

Aktuelle Umfrage von DNV : 79 Prozent der Befragten sagen, dass Diversität und Inklusion in der allgemeinen Geschäftsstrategie des Unternehmens eine Rolle spielt

DNV SEEssen | Høvik:  Eine aktuelle Umfrage von DNV zeigt, dass eine wachsende Zahl von Unternehmen beginnt, Diversität und Inklusion (D&I) auf die Unternehmensagenda zu setzen. Sie stimmen tendenziell zu, dass diverse und inklusive Unternehmen erfolgreicher sind, doch nur wenige sehen D&I als geschäftskritisch an. Unternehmen, die D&I in ihr Geschäftsmodell integrieren, können jedoch erhebliche Leistungsvorteile erzielen.
In der ViewPoint-Umfrage von DNV gaben die meisten Befragten an, dass D&I wichtig und Teil der Unternehmensagenda und Geschäftsstrategie sei. Bei näherer Betrachtung scheinen nur wenige konkrete Maßnahmen auf strukturierte Weise umzusetzen, und weniger als ein Drittel hat eine unternehmensweite Politik festgelegt. Etwa die Hälfte (51,9 Prozent) hat ihre Politik stattdessen auf ein Pilotprojekt oder eine einzelne Initiative beschränkt, was darauf hindeutet, dass der Schwerpunkt eher auf spezifischen Maßnahmen als auf einem ganzheitlichen Unternehmensansatz liegt.

  • 79 Prozent der Befragten sagen, dass D&I in der allgemeinen Geschäftsstrategie des Unternehmens eine Rolle spielt
  • 60 Prozent stimmen zu, dass diverse und inklusive Unternehmen erfolgreicher sind
  • Lediglich 32 Prozent sagen, D&I sei geschäftskritisch
  • 29 Prozent sehen einen Zusammenhang mit der Steigerung der Innovation
  • 28 Prozent bringen D&I mit neuen Geschäftsmöglichkeiten in Verbindung
  • 57,8 Prozent sehen D&I als ein Mittel, um Talente anzuziehen und zu halten

Gleichzeitig wächst das Bewusstsein für den wirtschaftlichen Nutzen von D&I, was durch zahlreiche aktuelle Berichte und Studien belegt wird. Laut McKinsey1 ist die Wahrscheinlichkeit, dass Unternehmen mit ethnischer Diversität besser abschneiden als Unternehmen mit geringerer Diversität, um 36 Prozent höher. Der Prozentsatz für Unternehmen mit hoher Gender-Diversität liegt bei 25 Prozent.
"Die Forschung zeigt, dass Organisationen, die sich für Inklusion einsetzen, mit achtmal höherer Wahrscheinlichkeit bessere Geschäftsergebnisse erzielen. Unternehmen mit diversen Führungsteams berichten über höhere Innovationserträge", sagt Barbara Frencia, CEO von Business Assurance bei DNV. "Unsere Befragung hat gezeigt, dass einige wenige Unternehmen Diversität und Inklusion bereits mit dem Geschäftserfolg verbinden. Das Bewusstsein dafür wächst, aber D&I ist nicht der Schwerpunkt ihrer Arbeit. Daher sind die meisten Unternehmen heute noch weit davon entfernt, geschäftliche Vorteile zu erzielen."

Sind Diverse und inklusive Unternehmen erfolgreicher

Foto: Barbara Frencia, CEO DNV Business Assurance Foto: DNV
 
Immerhin 88 Prozent glauben, dass ein diverses Unternehmen auch ein leistungsfähigeres Unternehmen ist, aber nur 32 Prozent sehen D&I als geschäftskritisch an. Der Schwerpunkt der Unternehmen scheint auf der Verbesserung der Kultur, der Personalbeschaffung und des Rufs des Unternehmens zu liegen. Nur 29 Prozent sehen in der Steigerung der Innovation einen Hauptnutzen der strukturierten Umsetzung. Noch weniger haben neue Geschäftsmöglichkeiten im Blick (28 Prozent).
Unternehmen sollten die Vorteile nutzen, die D&I für ihr Geschäft bringen kann. Wie die ViewPoint-Umfrage jedoch zeigt, stehen die meisten Unternehmen noch ganz am Anfang und nur sehr wenige scheinen einen strukturierten Ansatz zu verfolgen. Von allen Befragten haben 41,8 Prozent Grundsätze und Ziele in die Unternehmenspolitik aufgenommen, aber nur 36,8 Prozent haben Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten festgelegt. Noch weniger messen die Auswirkungen von Maßnahmen (20 Prozent).
 
"Wenn die Vorteile genutzt werden sollen, muss eindeutig mehr getan werden. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass D&I zum Kern der Geschäftstätigkeit des Unternehmens wird. Dies lässt sich mit einem strukturierten Ansatz, wie ihn der Standard ISO 30415 bietet, umsetzen. Die ISO Norm bietet eine gute Hilfestellung zur Umsetzung, Messung und Skalierung von Maßnahmen. Die Art und Weise, wie man D&I vorantreibt und sicherstellt, dass sie zur Unternehmensleistung beiträgt, unterscheidet sich nicht wirklich von der Art und Weise, wie man Themen wie Qualitäts- oder Umweltmanagement einbindet und angeht", sagt Frencia.
 
ISO 30415 - Human Resource Management - Diversity and Inclusion - ist eine relativ neue Norm, die im Mai 2021 veröffentlicht wurde. Die Norm bietet einen Rahmen, den jede Organisation nutzen kann, um D&I in ihre Prozesse zu integrieren. Sie beleuchtet insbesondere den gesamten Lebenszyklus, den ein Mitarbeiter während seiner Laufbahn im Unternehmen durchläuft und wie jeder Teil unter dem Aspekt von D&I betrachtet werden kann. Dies gilt sowohl für die internen Prozesse als auch für die externen Partner in der Lieferkette. Anstatt Diversität und Inklusion aus einer persönlichen Perspektive zu betrachten, bietet der Standard einen Rahmen, der alle wichtigen Aspekte im organisatorischen Kontext abdeckt. 
 
Referenzen: (1) McKinzey 2020, How diversity, equity, and inclusion (DE&I) matter | McKinsey
 
Die ViewPoint-Umfrage „Profitieren Unternehmen von Diversität & Inklusion?" wurde im März 2022 durchgeführt. Zu den Befragten gehörten 568 Kunden von DNV Business Assurance aus verschiedenen Branchen in Europa, Nordamerika, Mittel- und Südamerika und Asien. Die Umfrage untersuchte Trends und Benchmarks im Bereich Diversität und Inklusion und zielte darauf ab, ein Verständnis dafür zu bekommen wie Unternehmen D&I sehen und daran arbeiten, ihre Ziele zu erreichen. Sie untersuchte Fragen, die sich ergeben, wenn Unternehmen Systeme und Prozesse einrichten, um D&I-Prinzipien innerhalb ihrer Organisationen, mit Kunden und in der gesamten Lieferkette anzuwenden.Im vierten Quartal dieses Jahres wird voraussichtlich die Publikation der ISO/IEC 27001:2022 erwartet. Bereits am 09. August 2022 veröffentlichte das International Accreditation Forum (IAF) mit dem Dokument IAF MD 26:2022 die entsprechenden Übergangsregelungen.
 
DNV ist ein globaler, unabhängiger Anbieter für Zertifizierung, Sicherheit und Risikomanagement, der in mehr als 100 Ländern tätig ist. Durch seine umfassende Erfahrung und tiefgreifende Expertise fördert DNV Sicherheit und nachhaltige Entwicklung, setzt Branchenmaßstäbe und treibt innovative Lösungen voran.

(Pressemeldung vom 07.09.2022)
Quelle: DNV SE, Business Assurance | Foto: DNV SE
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market