Wirtschaft

Schwergewichte sollen mit SPMT leicht von der Hand gehen

26.10.2011

IPH | Institut für Integrierte Produktion Hannover GmbH Hannover: Am 23. November 2011 trifft sich zum zweiten Mal in diesem Jahr der Arbeitskreis XXL-Produkte. Auf der Agenda stehen neue Transport- und Verladesysteme für XXL-Produkte. Veranstaltungsort ist der Eurogate Container Terminal in Bremerhaven.

„(Teil-)Automatisierung von XXL-Produkten“ lautet das Schwerpunktthema, das den Herstellern und Zulieferern von XXL-Produkten während ihres Treffens in Bremerhaven viel Gesprächsstoff liefern soll. Als Gastgeber der Veranstaltung stellt BLG CONTRACT LOGISTICS GmbH & Co. KG u. a. seine neuesten Entwicklungen vor. So referiert z. B. BLG-Geschäftsführer Andreas Wellbrock über die kürzlich erworbenen Transportfahrzeuge des Unternehmens, die so genannten „Self Propelled Modular Transporters“ (SPMT). Mit Hilfe der über 2,5 Millionen Euro teuren Fahrzeuge möchte das Logistikunternehmen zukünftig den Transport der Turmsegmente von Windenergieanlagen erleichtern und eine zuverlässige und sichere Verladung ermöglichen. Die neue Technologie soll das genaue Positionieren von Offshore-Plattformen bis zu 16.000 Tonnen und anderen schweren Lasten erlauben. Während des Arbeitskreistreffens ist eine Live-Vorführung der SPMT geplant.

Ein weiteres Thema des eintägigen Arbeitskreistreffens ist der jüngst in Bremen und Bremerhaven von BLG CONTRACT LOGISTICS gebaute Spezialponton. Der Schwimmkörper mit einer Länge von 70 Metern und einer Breite von 32 Metern soll zukünftig bei der Aufnahme von dreibeinigen Gründungsstrukturen für Offshore-Windenergieanlagen („Tripods“) zum Einsatz kommen. Mit Hilfe eines ausgeklügelten Ballastsystems sowie universeller Befestigungssysteme sollen die Verladung und der Seetransport der Tripod-Fundamente, die bis zu 900 Tonnen schwer sind, vom Fischereihafen zum Autoterminal im Überseehafen erleichtert werden. Die Fertigstellung der Anlage ist für November 2011 angesetzt; eine Vorführung des Schwimmkörpers im Rahmen des Arbeitskreistreffens ist geplant.

Interessierte Unternehmen und Institute können den Arbeitskreis XXL-Produkte kostenlos kennenlernen. Ab dem zweiten Treffen wird ein jährlicher Mitgliedsbeitrag erhoben. Das Treffen am 23. November 2011 findet auf dem Eurogate Container Terminal in Bremerhaven statt. Am Vortag treffen sich die Teilnehmer zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.xxl-produkte.net.

Der Arbeitskreis XXL-Produkte (AK XXL) wurde 2010 vom IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH gegründet. Als überregionales Kooperationsnetzwerk richtet er sich unter anderem an die Hersteller und Zulieferer von Flugzeugen, Spezialfahrzeugen, Förderanlagen, Schiffen und Windenergieanlagen. Die Mitglieder des Arbeitskreises treffen sich zweimal jährlich, um aktuelle Themen und Herausforderungen der Industrie zu diskutieren. Die Auftaktveranstaltung fand im September 2010 statt. (Pressemeldung vom 25.10.2011)

Quelle: IPH | Foto: IPH
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market