Wirtschaft

Schramm group: Lückenschluss bis Brunsbüttel unabdingbar

12.10.2021

SCHRAMM group GmbH & Co. KGBrunsbüttel: Ausgebaute Hinterlandanbindung zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des ChemCoast Park Brunsbüttel notwendig. Bundesstraße 5 verbindet größtes zusammenhängendes Industriegebiet Schleswig-Holsteins mit dem deutschen und europäischen Fernstraßennetz. Dreistreifiger Ausbau bis Brunsbüttel auch für sichere Überholvorgänge erforderlich.
 
Die Werkleiterrunde des ChemCoast Park Brunsbüttel freut sich über die Fertigstellung des dreistreifigen Ausbaus der B5 zwischen Itzehoe und Wilster. Seit vielen Jahren fordert die Werkleiterrunde den Ausbau der Bundesstraße 5, um das größte zusammenhängende Industriegebiet Schleswig-Holsteins bedarfsgerecht an das nationale und internationale Fernstraßennetz anzubinden.
 
Frank Schnabel, Sprecher der Werkleiterrunde des ChemCoast Park Brunsbüttel und Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH / SCHRAMM group, unterstreicht die Bedeutung des B5-Ausbaus: „Eine leistungsstarke Hinterlandanbindung über die Straße ist für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Industrie- und Hafenstandortes unabdingbar, um eine zuverlässige Versorgung der Unternehmen mit Rohstoffen sowie einen schnellen Export von Produkten in unterschiedliche europäische Zielmärkte zu gewährleisten. Die Fertigstellung des dreistreifigen Ausbaus zwischen Itzehoe und Wilster ist deshalb ein wichtiger Meilenstein für die infrastrukturelle Anbindung unseres Standortes. Im nächsten Schritt ist es nun erforderlich - und nur konsequent - den dreistreifigen Ausbau bis Brunsbüttel fortzuführen und so den Lückenschluss bis zum ChemCoast Park Brunsbüttel vorzunehmen“.
 
Der Infrastrukturausbau ist auch erforderlich, um industrielle Kerne weiter zu stärken und den Anteil des Landes Schleswig-Holstein am deutschen Bruttoinlandsprodukt weiter auszubauen. Erst vor kurzem hat das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) diese Notwendigkeit hervorgehoben und empfohlen, die Weiterentwicklung industrieller Zentren politisch zu fokussieren. Mit rund 4.500 Industriearbeitsplätzen und einer Bruttowertschöpfung von jährlich rund 870 Mio. Euro stellt der ChemCoast Park den größten industriellen Kern des Landes Schleswig-Holstein dar. Außerdem investieren die ansässigen Unternehmen aktuell hohe Millionenbeträge in ihre Produktions- und Umschlagsanlagen bzw. haben diese Investitionen bereits getätigt. Dies unterstreicht die hohe Attraktivität des Industrie- und Hafenstandortes.
 
„Unser Standort bietet große Potenziale und insgesamt noch 450 ha Freifläche für Neuansiedlungen. Die vorgehaltene Infrastruktur stellt bei Standortentscheidungen ein elementares Kriterium dar. Eine leistungsstarke Hinterlandanbindung mit dem Lückenschluss des dreistreifigen Ausbaus der B5 bis Brunsbüttel ist deshalb unabdingbar. Ein weiteres wichtiges Argument für den dreistreifigen Lückenschluss ist außerdem der sichere PKW-Überholvorgang von (Gefahrgut-)LKW. Diese fahren bereits in Brunsbüttel und nicht erst in Wilster auf die B5. Die derzeitige Praxis zeigt, dass viele PKW riskante Überholmanöver auf der zweispurigen Strecke zwischen Brunsbüttel und Wilster fahren. Die Wechselspur auf der B5 zwischen Wilster und Itzehoe zeigt bereits, wie sicher Überholvorgänge durch eine Dreistreifigkeit sein können, sodass die Infrastrukturmaßnahme auch einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit leistet“, so Schnabel abschließend.

(Pressemeldung vom 12.10.2021)
Quelle: SCHRAMM group GmbH & Co. KG | Foto: SCHRAMM group GmbH & Co. KG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market