Wirtschaft

Rolls-Royce zeigt mtu-Brennstoffzellensystem erstmals bei UN-Klimakonferenz

03.11.2021

Rolls-Royce Power Systems AG | MTU, MTU Onsite Energy und L’OrangeFriedrichshafen, 03.11.2021 - Rolls-Royce präsentiert auf der UN-Klimakonferenz COP26 vom 31. Oktober bis 12. November 2021 im schottischen Glasgow erstmals sein neues mtu-Brennstoffzellensystem für eine zukünftige CO2-freie Energieversorgung. Die Komplettlösungen zur zuverlässigen Stromversorgung im Megawattbereich kommen ab dem Jahr 2025 zum Serieneinsatz. Der Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems entwickelt zudem Brennstoffzellen-Systeme für Schiffe und bereitet im Rahmen seines Klimaschutzprogramms Net Zero at Power Systems seine wichtigsten Motorbaureihen für die Verwendung von nachhaltigen Kraftstoffen vor. Die Entwicklungsingenieure arbeiten außerdem bereits an Wasserstoff- und Methanolmotoren sowie an Konzepten für dezentrale Power-to-X-Anlagen. Power-to-X ist ein Verfahren, bei dem Ökostrom in speicherbaren Kraftstoff umgewandelt wird.

Rolls-Royce stellt auf der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow innovative klimaneutrale Technologielösungen zur Bekämpfung des Klimawandels aus, darunter mtu-Brennstoffzellen und vollelektrische Flugzeuge, die "Spirit of Innovation". © Rolls-Royce
Rolls-Royce stellt auf der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow innovative klimaneutrale Technologielösungen zur Bekämpfung des Klimawandels aus, darunter mtu-Brennstoffzellen und vollelektrische Flugzeuge, die "Spirit of Innovation". © Rolls-Royce

Rolls-Royce stellt in Glasgow auch ein Modell seines vollelektrischen Flugzeugs "Spirit of Innovation" vor. Rolls-Royce hat Geschichte geschrieben, als es sich im September 2021 zum ersten Mal in die Lüfte erhob. Das von der britischen Regierung finanzierte Projekt "Accelerating the Electrification of Flight" (ACCEL) ist eine hochspezialisierte Herausforderung zum Bau des schnellsten vollelektrischen Flugzeugs der Welt. Dieses emissionsfreie Flugzeug soll mit einer Zielgeschwindigkeit von mehr als 480 km/h (300+ MPH) einen neuen Rekord aufstellen. Die fortschrittliche Batterie- und Antriebstechnologie, die für dieses Programm entwickelt wurde, bietet interessante Anwendungsmöglichkeiten für elektrisch betriebene Senkrechtstarter und -landeflugzeuge und Pendlerflugzeuge. 

Brennstoffzellenlösungen, nachhaltige Kraftstoffe, Wasserstoff- und Methanolmotoren sowie vollelektrische und hybridelektrische Flugzeuge sind nur einige der Schlüsselelemente im Bestreben von Rolls-Royce, bis spätestens 2050 Klimaneutralität zu erreichen. „Wir sind fest überzeugt davon, dass Technologie zur Bewältigung der Herausforderung des Klimawandels eingesetzt werden kann. Das ist der Grund, warum wir unsere neuen Technologien erstmals auf dem Weltklimagipfel präsentieren. Wir konzentrieren unsere technologischen Fähigkeiten darauf, eine führende Rolle dabei zu spielen, dass wichtige Teile der internationalen Wirtschaft bis 2050 klimaneutral werden, darunter die Luftfahrt, die Schifffahrt und die Stromerzeugung“, sagt Andreas Schell, CEO von Rolls-Royce Power Systems.

Rolls-Royce-Experten werden bei der Weltklimakonferenz an verschiedenen Veranstaltungen aktiv teilnehmen. So ist beispielsweise Dr. Daniel Chatterjee, Leiter der Technologiestrategie beim Geschäftsbereich Power Systems, auf dem Podium bei der Podiumsdiskussion zum Thema: "Green Business Globally: from circular business design to green technology solutions" am 6. November 2021 um 13:00 GMT im EU-Pavillon. Rachael Everard, Leiterin der Abteilung für Nachhaltigkeit bei Rolls-Royce plc, Dave Smith, Direktor für zentrale Technologie, und Matheu Parr, Programmleiter für ACCEL, sprechen am 10. November um 16:00 Uhr GMT im Climate Action Hub über den klimaneutralen Luftverkehr, der hier live gestreamt werden kann.

(Pressemeldung vom 03.11.2021)
Quelle: Rolls-Royce Power Systems AG | MTU, MTU Onsite Energy und L’Orange | Foto: Rolls-Royce Power Systems AG | MTU, MTU Onsite Energy und L’Orange
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market