Wirtschaft

Rolls-Royce und AVK sorgen für über 3,5 Gigawatt Notstrom …

25.08.2022

Notstromlösungen für Rechenzentren - Rolls-Royce und AVK sorgen für über 3,5 Gigawatt Notstrom

Rolls-Royce Power Systems AG | MTU, MTU Onsite Energy und L’OrangeFriedrichshafen: AVK-Geschäftsführer Chris Pritchard erklärt: „Daten sind heute das vierte Versorgungsgut, das von allen benötigt wird. Ich glaube, dass wir uns immer noch am unteren Ende der Wachstumskurve befinden. Ich sehe kein Ende der Entwicklung.“ Wirtschaftsfachleute betrachten die Telekommunikationsinfrastruktur inzwischen als ebenso wichtig wie Strom, Wasser und HLK-Systeme (Heizung, Lüftung, und Klimatechnik) an. Laut Grand View Research soll der europäische Markt für Colocation-Rechenzentren von 2021 bis 2028 mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 13,1 Prozent anwachsen. Die wichtigsten europäischen Märkte für Rechenzentren sind Frankfurt, London, Amsterdam und Paris, in denen die größte Nachfrage zu verzeichnen ist.

  • Größte Technologie-Unternehmen Großbritanniens vertrauen auf Notstromlösungen von AVK und Rolls-Royce
  • Rolls-Royce und AVK setzen auf klimaneutrale Lösungen wie nachhaltige Kraftstoffe und Brennstoffzellen
     

Notstromlösungen für Rechenzentren - Größte Technologie-Unternehmen vertrauen auf AVK und Rolls-Royce

AVK stellt auf Kundenbedürfnisse abgestimmte schlüsselfertige Notstromsysteme auf Basis von mtu-Dieselsystemen der Baureihen 2000 und 4000 in einem Leistungsbereich von 825 bis zu 4.000 KVA bereit, installiert und wartet sie über die gesamte Lebensdauer. Die Aufgabe eines Datencenters besteht darin, die gespeicherten Daten zu jeder Zeit mit einer hundertprozentigen Verfügbarkeit zu gewährleisten, auch wenn die Netzstromversorgung ausfällt. Chris Pritchard sagt: „AVK setzt bereits seit über 20 Jahren mtu-Motoren der Baureihen 2000 und 4000 für Notstromsysteme ein. Die herausragenden Produkteigenschaften in Kombination mit einer individuellen Kundenbetreuung sind entscheidend dafür, weshalb die Branche zunehmend auf Lösungen von AVK und Rolls-Royce vertraut.“ Zu den aktuellen Projekten gehören (unter anderem) das Flaggschiff-Rechenzentrum für einen in Dublin ansässigen digitalen Hyperscale-Betreiber, eine Reihe von hochkarätigen Unternehmensrechenzentren in Großbritannien und Europa sowie mehrere große Hochhausprojekte in London. 
 
Brennstoffzellen und nachhaltige Kraftstoffe für klimaneutrale Notstrom-Lösungen
Tobias Ostermaier, President der Geschäftseinheit Stationary Power Solutions bei Rolls-Royce Power Systems, erklärt: „In den vergangenen Jahrzehnten sind Rolls-Royce und AVK zu einem starken Team als Lösungsanbieter zusammengewachsen. AVK als führender Anbieter von Notstromlösungen in Großbritannien und Rolls-Royce als einer der drei größten Lieferanten von Notstromsystemen für Rechenzentren weltweit, werden die weiter steigende Nachfrage mit dem bewährten Portfolio als auch mit nachhaltigen Lösungen zusammen bedienen“.
 
Schon heute spielt Nachhaltigkeit für Betreiber von Rechenzentren eine große Rolle. Infolgedessen hat das Interesse an alternativen Kraftstoffen zugenommen, und AVK bietet zunehmend Unterstützung und Beratung beim Umstieg von Diesel auf HVO (Hydrotreated Vegetable Oil). mtu-Motoren für die Energieversorgung können für nachhaltige EN15940-Kraftstoffe, wie HVO, unverändert genutzt werden, es sind bei gleicher Performance keinerlei Motor-Hard- oder Softwareanpassungen nötig. Durch eine Verwendung von HVO verringern sich CO2-, Stickstoffoxid- und Partikel-Emissionen.    
 
Rolls-Royce entwickelt derzeit sein mtu-Gasmotorenportfolio für die Stromerzeugung so weiter, damit die Motoren in Zukunft auch mit Wasserstoff als Kraftstoff betrieben werden können und somit eine klimaneutrale Energieversorgung ermöglichen. Außerdem bringt das Unternehmen ab 2025 komplette mtu-Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen auf den Markt, die nichts anderes als Wasserdampf emittieren. Dies wird eine CO2-freie Erzeugung von Notstrom für Rechenzentren und viele andere kritische Anwendungen ermöglichen.

Rolls-Royce und AVK sorgen für über 3,5 Gigawatt Notstrom …

Foto: Größte Technologie-Unternehmen Großbritanniens vertrauen auf Notstromlösungen von AVK und Rolls-Royce   Foto: Rolls-Royce Power Systems AG

  • Rolls-Royce ist Vorreiter bei Antriebs- und Energielösungen, die die Gesellschaft verbinden, antreiben und schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 Klimaneutralität in unserem Betrieb zu erreichen (ohne Produkttests) und sind der UN-Kampagne Race to Zero im Jahr 2020 beigetreten. Damit bekräftigen wir unser Bestreben, eine grundlegende Rolle dabei zu spielen, dass die Bereiche, in denen wir tätig sind, bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden.
  • Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie sowie Diesel- und Gassysteme und Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids und beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung klimaneutraler Lösungen.
  • Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte und Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
  • Der bereinigte Jahresumsatz 2021 betrug 10,95 Milliarden britische Pfund, der bereinigte operative Gewinn lag bei 414 Millionen Pfund und wir investierten 1,18 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Rolls-Royce unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern, durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben.
  • Rolls-Royce Holdings plc ist ein börsennotiertes Unternehmen.
(Pressemeldung vom 25.08.2022)
Quelle: Rolls-Royce Power Systems AG | Foto: Rolls-Royce Power Systems AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market