Wirtschaft

Rickmers Gruppe steigert die Umsatzerlöse im H1 2015 um 6,6 Prozent von 271,7 Millionen Euro auf 289,6 Millionen Euro

18.08.2015

Hamburg: Die Rickmers Gruppe hat am 17. August 2015 ihren Halbjahresbericht 2015 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2015 trotz der anhaltend angespannten Marktlage und zum Teil zur Erneuerung stehender Charterverträge um 6,6 Prozent von 271,7 Millionen Euro auf 289,6 Millionen Euro steigern. Das konsolidierte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich sogar um 35,4 Prozent auf 137,4 Millionen Euro (1. Halbjahr 2014: 101,5 Millionen Euro). Dieser deutliche Ergebnisanstieg ist das Resultat des erfolgreich umgesetzten nachhaltigen Kostenmanagements insbesondere bei der Rickmers-Linie sowie günstiger Währungseffekte aufgrund der Aufwertung des US-Dollars.

Für das laufende Geschäftsjahr 2015 ist trotz tendenziell steigenden Containerhandelsvolumens sowie sich langsam erholender Charterraten weiterhin mit einer herausfordernden Marktlage zu rechnen. Positive Effekte sollten sich hingegen aus dem Währungsumfeld (Aufwertung des US-Dollar gegenüber dem Euro) ergeben. Vor diesem Hintergrund sowie insbesondere des erfolgreichen Turnarounds der Rickmers-Linie geht die Rickmers Gruppe von einer im Vergleich zum Geschäftsbericht 2014 anzuhebenden Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2015 aus, wobei mit einer leichten Verbesserung der Umsatzerlöse und weiterhin gestützt durch ein nachhaltiges Kostenmanagement mit einem deutlichen Anstieg des EBITDAs gerechnet wird. Demgegenüber wird das Konzernergebnis aufgrund von belastenden u.a. in Verbindung zum Rechtsformwandel stehenden Sondereffekten voraussichtlich nur leicht über Vorjahresniveau liegen.

Die Rickmers Gruppe mit ihren Hauptbüros in Hamburg und Singapur ist ein internationaler Anbieter von Dienstleistungen für die Schifffahrtsindustrie. Sie ist mit 18 eigenen Büros in elf Ländern und mehr als 50 Vertriebsagenturen weltweit vertreten. Die Geschäftstätigkeit der Rickmers Gruppe ist in drei Geschäftsbereiche unterteilt: Maritime Assets, Maritime Services und Rickmers-Linie.

Im Geschäftsbereich Maritime Assets ist die Rickmers Gruppe als Asset Manager für ihre eigenen Schiffe und Schiffe Dritter tätig, arrangiert und koordiniert Schiffsprojekte, organisiert Finanzierungen und erwirbt, verchartert und verkauft Schiffe. Im Geschäftsbereich Maritime Services erbringt die Rickmers Gruppe Dienstleistungen im Schiffsmanagement für die eigenen Schiffe der Rickmers Gruppe und für Schiffe Dritter, zu denen technisches und operatives Management, Crewing, Neubauüberwachung, Beratungsleistungen und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Versicherungen gehören. Im Geschäftsbereich Rickmers-Linie ist die Rickmers Gruppe als Linienreederei für Stückgut, Schwergut und Projektladung tätig und bietet ergänzend zu ihren Liniendiensten auch Einzelreisen an. (Pressemeldung vom 18.08.2015) 

Quelle: Rickmers Holding GmbH & Cie. KG | Foto: Rickmers Gruppe
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market