Gesellschaft

Renee Connolly wird neue Chief Diversity Equity & Inclusion Officer von Merck

09.07.2021

Merck KGaADarmstadt: Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat am 8. Juli 2021 die Ernennung von Renee Connolly zur Chief Diversity Equity & Inclusion (DE&I) Officer mit Wirkung zum 1. August 2021 bekannt gegeben. Connolly tritt die Nachfolge von Jennifer O’Lear an, die sich im Unternehmen neuen Aufgaben widmen möchte, und wird dem Führungsteam von Human Resources angehören.

„Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion sind Kernprinzipien unserer Unternehmenskultur und wesentliche Komponenten unserer geschäftlichen und innovationsorientierten Prioritäten. Wir wollen unsere DE&I-Aktivitäten ausweiten und schneller voranbringen, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich alle Mitarbeiter entfalten und weiterentwickeln können“, sagte Belén Garijo, Vorsitzende der Geschäftsleitung von Merck. „Renee Connolly wird unsere DE&I-Strategie auf globaler Ebene federführend vorantreiben, damit wir unsere zukünftigen Ziele erreichen.“

Connolly gehört dem Unternehmen seit 17 Jahren an und verantwortet seit 2013 die Kommunikation des Unternehmensbereichs Life Science von Merck. Die US-Amerikanerin wird ihre neue Aufgabe von ihrem Arbeitsort in Burlington, Massachusetts, USA, aus wahrnehmen.

Renee Connolly wird neue Chief Diversity Equity & Inclusion Officer von Merck

Foto: Merck hat die Ernennung von Renee Connolly zur Chief Diversity Equity & Inclusion (DE&I) Officer mit Wirkung zum 1. August 2021 bekannt gegeben. Foto: Foto: Merck KGaA 

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Electronics tätig. Rund 58.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte – Merck ist überall. 2020 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 17,5 Milliarden Euro.

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo die Unternehmensbereiche als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Electronics auftreten.

(Pressemeldung vom 09.07.2021)
Quelle: Merck KGaA | Foto: Merck KGaA
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market