Wirtschaft

RailRoCargo - Fünfmillionste Tonne von Cuxhaven nach Immingham transportiert

20.09.2017

Cuxport GmbH Cuxhaven: „RailRoCargo“, das gemeinsame Produkt von Cuxport, DFDS Germany und der TRANSA Spedition, feiert einen Meilenstein: Im September 2017 wurde am Cuxport-Terminal in Cuxhaven die fünfmillionste Tonne Fracht für den Weitertransport nach Großbritannien umgeschlagen.
 
Die „RailRoCargo“-Kooperation besteht bereits seit 1982 und beinhaltet den Vorlauftransport der Güter, hauptsächlich per Schiene, durchgeführt von TRANSA, bis nach Cuxhaven. Am Cuxport-Terminal werden die Waren in einem überdachten Bereich vom Waggon auf MAFI-Rolltrailer der DFDS umgeschlagen, die anschließend per Ro/Ro-Frachtfähre im Linienverkehr nach Immingham nahe Grimsby & Hull an der Ostküste Englands verschifft werden. Dort übernimmt DFDS die Lagerung und Distribution der Fracht per LKW zu den britischen Empfängern.
 
Zu den Güterarten gehören vor allem Stahl, Papier, Holz und Baumaterialien. Holzprodukte, zum Beispiel in Form von Fußbodenbelägen, sind gegenwärtig mit einer Steigerung von 97 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr das Segment mit dem stärksten Mengenwachstum. „Auch der Umschlag von Projektladung, wie beispielsweise Schienenfahrzeugen, ist am Terminal mithilfe unserer Hafenkräne mit einer Hublast von bis zu 100 Tonnen möglich“, sagt Roland Schneider, Leiter Business Development bei Cuxport.
 
Ein Waggon mit 90 Kubikmetern oder 60 Tonnen Gütern, je nach Ladungsart, entspricht einem beladenen MAFI-Rolltrailer oder bis zu drei LKW-Ladungen. „Durch die Kombination von Schienenverkehren und MAFI-Rolltrailern im Seeverkehr wird so die weitere Belastung der Straßen und der Umwelt vermieden und gleichzeitig ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit erreicht“, erklärt Kay-Uwe Müller-Gericke, Business Development Manager bei der TRANSA Spedition GmbH.
RailRoCargo - Fünfmillionste Tonne von Cuxhaven nach Immingham transportiert
Foto: Der Umschlag am Cuxport-Terminal in Cuxhaven erfolgt im Roll-on/Roll-off-Verfahren. Bildquelle: Cuxport GmbH.
 
„Mit fünf Fährabfahrten pro Woche und Richtung bieten wir eine hohe Abfahrtsfrequenz und Ladekapazität, womit wir einen schnellen Warendurchfluss ermöglichen. Unsere Kunden schätzen insbesondere die bedarfsgerechte Verfügbarkeit ihrer bei DFDS eingelagerten Waren im Absatzmarkt“, berichtet Joachim Wöhlkens, Sales & Marketing Manager Shipping Logistics bei der DFDS Germany in Cuxhaven.
 
Die Cuxport GmbH betreibt ein multifunktionales Umschlagsterminal im Tiefwasserhafen Cuxhaven. Neben umfangreichen Hafenumschlagsmöglichkeiten bietet Cuxport eine ideale geografische Lage für sämtliche Seeverkehre sowie optimale Hinterlandanbindungen. Das Unternehmen ist ein Joint Venture, bei dem die Rhenus SE & Co. KG 74,9 Prozent und die HHLA Container Terminals GmbH 25,1 Prozent der Anteile halten. Die Rhenus-Gruppe ist ein weltweit operierender Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 4,8 Mrd. EUR. Mit mehr als 28.000 Beschäftigten ist Rhenus an über 580 Standorten präsent. Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist einer der führenden Hafenlogistik-Konzerne in der europäischen Nordrange.
www.cuxport.de     
 
Die TRANSA Spedition GmbH zählt mit einem Speditionsumsatz in 2016 von 360 Mio. EUR, rund 500 Mitarbeitern, 12 Geschäftsstellen und 14 Betriebsstellen in Deutschland, europaweit seit über 60Jahren zu den erfolgreichen Transport- und Logistikdienstleistern. TRANSA kooperiert im Teil- und Komplettladungsbereich mit über 300 Verbundpartnern mit allein in Deutschland über 3.000 Lkw Einheiten verschiedenster Größen, Ausführungen und Spezialisierungen und organisiert dabei täglich ca. 1800 Ladungen auf Straße/Schiene pro Tag. Die TRANSA ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Schenker AG.
www.transa.de  
 
Det Forenede Dampskibs-Selskab (Die Vereinigte Dampfschiff-Gesellschaft) wurde am 11. Dezember 1866 von einer Gruppe dänischer Geschäftsleute unter der Federführung des Staatsrats C.F. Tietgen gegründet. DFDS ist ein expandierender Schifffahrtskonzern, der sich mit seinem weitreichenden Angebot an integrierten Seetransport- und Logistikdiensten zum führenden Unternehmen auf diesem Sektor in Nordeuropa entwickelt hat. DFDS A/S beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter in 20 Ländern und ist an der Kopenhagener Börse im NASDAQ OMX Nordic notiert. Die Seefrachtsparte der DFDS betreibt ein in der Nord- und Ostsee ausgedehntes ShortSea-Netzwerk sowie mehrere hochfrequentierte Fährrouten im Ärmelkanal. Im Mittelmeer ist die Reederei mit einer Route zwischen Marseille und Tunis aktiv. Auf dem deutschen Markt ist DFDS Germany ApS & Co. KG mit drei Standorten präsent. Dabei ist Kiel das Hub für Verbindungen ins Baltikum sowie nach Russland und Cuxhaven die Drehscheibe für die Verbindung nach Großbritannien. Neben den klassischen Pier/Pier-Transporten werden auch ganzheitliche Haus/Haus-Verkehre inklusive Lagerhaltung unter Einbeziehung multimodaler Transportketten angeboten.(Pressemeldung vom 19.09.2017)
Quelle: Cuxport GmbH | Foto: Cuxport GmbH
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market