Wirtschaft

PNE WIND AG veröffentlicht Neun-Monats-Zahlen 2011

26.11.2011

PNE AG Cuxhaven: Der Windpark-Projektierer PNE WIND AG (ISIN DE000A0JBPG2) hat heute den Bericht über die Entwicklung in den ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2011 vorgelegt. Geprägt ist die Unternehmensentwicklung von den Aktivitäten im Offshore-Bereich sowie der Weiterentwicklung der Projektpipeline von Windparks im In- und Ausland. Dies ist mit erheblichen Vorleistungen verbunden. Aufgrund dieser Vorlaufkosten für künftig ergebniswirksam werdende Windpark-Projekte hat die PNE WIND AG die ersten neuen Monaten 2011 mit einem Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von  -0,7 Mio. Euro (Vorjahr: 7,9 Mio. Euro) abgeschlossen. Da kurz- und mittelfristig positive Ergebnisse vor allem aus dem Offshore-Bereich erwartet werden, bestätigt  die PNE WIND AG dennoch die Prognose, dass sich das Betriebsergebnis (EBIT) in den Geschäftsjahren 2011 bis 2013 kumuliert auf mindestens 60 bis 72 Mio. Euro belaufen wird.
 
Infolge einer geringeren Anzahl realisierter Onshore-Windparks reduzierten sich die bei einem Projektierer ständig stark schwankenden Umsatzerlöse auf Konzernebene von 56,2 Mio. Euro auf 33,1 Mio. Euro. Neben den Aktivitäten im Offshore-Bereich spiegeln sich hier der in Bau befindliche Windpark Kemberg II sowie die Umsätze im Segment Stromerzeugung wider. Unter anderem sorgte das windreiche dritte Quartal für eine hohe Stromerzeugung in den selbst betriebenen Windparks.
 
Verglichen mit dem Vorjahr hat sich der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit deutlich verbessert und beträgt nun 2,8 Mio. Euro nach -8,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum. Der positive Cashflow ist im Wesentlichen auf die Abnahme der Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände durch den Erhalt einer Milestone-Zahlung des dänischen Energiekonzerns DONG Energy Power A/S für das Offshore-Projekt „Borkum Riffgrund I“ zurückzuführen. Mit liquiden Mitteln in Höhe von 26,8 Mio. Euro (31. Dezember 2010: 39,2 Mio. Euro) verfügt die PNE WIND AG über eine starke Basis für die Weiterentwicklung von Windpark-Projekten im In- und Ausland. Darüber hinaus sorgt eine konstant hohe Eigenkapitalquote von rund 40 Prozent (31. Dezember 2010: rund 41 Prozent) für ein stabiles finanzielles Fundament des Konzerns.
 
Wichtiger Faktor für die Unternehmensentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs war der Bereich Offshore. Die Offshore-Windkraft wird mehr und mehr als eine der tragenden Säulen im Energiemix der Zukunft angesehen und auch dementsprechend von der Bundesregierung gefördert. Hiervon profitiert die PNE WIND AG, die als Projektierer mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung in diesem Bereich und sechs eigenen Offshore-Projekten, von denen zwei bereits genehmigt sind, hervorragend am Markt positioniert ist.
 
So hat PNE WIND auch in den vergangenen neun Monaten bei dem am weitesten entwickelten eigenen Offshore-Projekt „Gode Wind II“ deutliche Fortschritte erzielt: Sowohl die Verträge über die Lieferung von 84 Windenergieanlagen mit dem Hersteller Vestas als auch Vorverträge für alle weiteren wichtigen Komponenten sind unterzeichnet. Die unbedingte Zusage für den Netzanschluss durch den Netzbetreiber TenneT liegt vor. Mit dem Abschluss der in der entscheidenden, exklusiven Phase befindlichen Verhandlungen mit den Eigenkapitalinvestoren steht das Projekt vor der Baureife.
 
Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG: „Die Konzernergebnisse der ersten neun Monate spiegeln unsere Aufwendungen in Zukunftsprojekte wider – vor allem gilt das für den Ausbau des Offshore-Bereichs. Mit der angestrebten Umsetzung des Projekts „Gode Wind II“ können wir künftig die Früchte unserer Arbeit ernten. Aus diesem Grund bestätigen wir unsere Prognose, dass sich das EBIT der PNE WIND AG in den Geschäftsjahren 2011 bis 2013 kumuliert auf mindestens 60 bis 72 Mio. Euro belaufen wird.“ (Pressemeldung vom 07.11.2011)
Quelle: PNE WIND AG | Foto: PNE WIND AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market