Wirtschaft

Phoenix Contact: Notbeleuchtung flexibel verdrahtet

28.10.2012

Phoenix Contact GmbH & Co. KG Blomberg: Die Dreistockklemmen PTB 2,5 von Phoenix Contact bieten bei der Notbeleuchtungsverdrahtung hohe Flexibilität in kompakter 5,2 mm Baubreite. In gewerblichen Gebäuden wird oftmals die Standardbeleuchtung auch als Notbeleuchtung genutzt. Das bietet Flexibilität z.B. bei Gebäudenutzungsänderungen.Phoenix Contact: Notbeleuchtung flexibel verdrahtet
 
Mit nur zwei Dreistockklemmen kann eine Leuchte angeschlossen werden. Dieses reduziert den Platzbedarf um bis zu 50 Prozent. Zwei Brückenschächte pro Etage bieten das Durchschleifen des Dali-Bus mithilfe der überspringenden Brückung.

Zudem lassen sich die Potenziale der festgelegten Lampen für die  Notbeleuchtung zusammenfassen. Da sich die Brückenschächte auf der Schaltschrankinnenseite befinden, ist die Auswahl der Leuchten jederzeit ohne großen Verdrahtungsaufwand möglich.
 
Die Potenziale der Leuchten können bei 250V mit Hilfe von 10A 5x20mm Sicherungseinsätzen abgesichert werden.

Der Sicherungsstecker lässt sich bei verschachtelter Anordnung in die universelle Trennzone der 5,2 mm schmalen Dreistockklemme einsetzen. Konturgleiche Durchgangs- und Messertrennklemmen erweitern die Einsatzmöglichkeiten. (Pressemeldung vom 19.10.2012)
Quelle: Phoenix Contact Deutschland GmbH | Foto: Phoenix Contact
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market