Gesellschaft

Orkan Nadia: Störungen im Netzgebiet der WEMAG Netz

30.01.2022

WEMAG AGSchwerin: 30.01.2022; 12 Uhr. Seit den frühen Abendstunden des 29. Januar zieht der Orkan „Nadia“ über das Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH. Dabei kam es zu zahlreichen Störungen. Erhebliche Schäden sind an den Mittel- und Niederspannungsnetzen entstanden.
 
Nadia hatte Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h im Gepäck. Umgestürzte und entwurzelte Bäume sowie herabgefallene Äste verursachten außergewöhnlich viele Schäden an den Freileitungen und Strommasten.
 
Im Laufe der Nacht waren in der Spitze bis zu 12.000 Kunden gleichzeitig von der Stromversorgung getrennt.
 
Derzeit sind im gesamten Netzgebiet noch etwa 2.000 Kunden ohne Strom.
 
Größere Störungen bestehen aktuell schwerpunktmäßig in den Bereichen um Brüel, Güstrow und Perleberg.
 
Aufgrund der Vielzahl der Störungen und des über Nacht anhaltenden Sturms war eine unmittelbare Störungsbehebung und vollständige Widerversorgung in der Nacht nicht überall möglich, auch wenn im Vorwege umfangreiche Maßnahmen zur Schadensbegrenzung getroffen wurden.
 
Die Beräumung der Freileitungstrassen und die Reparaturarbeiten haben in den frühen Morgenstunden wieder begonnen und werden sich bis zum Abend fortsetzen.
 
Mit Blick auf die große Zahl der Störungen bitten wir unsere Kunden um Verständnis und etwas Geduld.
 
Wenn Kunden einen Schaden an technischen Anlagen der WEMAG Netz GmbH feststellen, können sie sich an die Störungsstelle der WEMAG Netz GmbH unter der Rufnummer 0385/755111 wenden.
 
 
Die WEMAG Netz GmbH aus Schwerin betreibt ein Versorgungsnetz für elektrische Energie in Westmecklenburg sowie in Teilen von Brandenburg und Niedersachsen. Das Netzgebiet umfasst ca. 8.000 Quadratkilometer. Etwa 15.000 Kilometer Leitungen dienen hier der sicheren und qualitätsgerechten Stromverteilung. Die WEMAG Netz GmbH ist ein Tochterunternehmen der WEMAG AG, die sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen des Versorgungsgebietes befindet.


Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung.
Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand.
Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region.
 
Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

(Pressemeldung vom 30.01.2022)
Quelle: WEMAG AG | Foto: WEMAG AG
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market