Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Aktuelle Hochwasserlage für die Nordländer: Samstag: 08.06.2013, 08:30 Uhr - Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
Samstag, der 8.Juni 2013
Aktuelle Hochwasserlage für die Nordländer: Samstag: 08.06.2013, 08:30 Uhr - Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
Aktuelle Hochwasserlage, Samstag, 08.06.13, 08:40 Uhr
 
Der der Flutscheitel wird Dienstag/ Mittwoch erwartet.
 
In Magdeburg steigt die Flut schneller und höher als vorhergesagt. Die Saale bringt bislang ungekannte Wassermassen mit, was Prognosen für den weiteren Hochwasserverlauf schwierig macht. Für Mecklenburg-Vorpommern gab die Vorhersagezentrale in Magdeburg dennoch leichte Entwarnung. Nach der jüngsten Prognose vom Freitagnachmittag soll in Dömitz am Dienstag oder Mittwoch der höchste Wasserstand mit 6,85 Meter erreicht werden, in Boizenburg einen Tag später mit 6,95 Meter. Dafür sind die Deiche ausgelegt.
 
Daraufhin beschlossen Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, die Elbdämme um 30 Zentimeter mit Sandsäcken zu erhöhen. Das Vorhaben wurde am Freitag erst einmal abgeblasen. Der normale Wasserstand in Boizenburg beträgt gut zwei Meter.
 
Die Deichsicherungsarbeiten an den Zuflüssen gehen indes weiter, wie der Sprecher des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Andreas Bonin, sagte. An die großen Elbdeiche würden zudem Sandsackreserven geschafft, für den Fall, dass das Hochwasser doch höher ausfallen oder die Deiche nach mehreren Tagen dem Wasserdruck nicht mehr standhalten sollten. Die Wassermassen könnten fünf bis sechs Tage auf die Deiche drücken.
 
Erst wenn der Flutscheitel den Elbe-Pegel Barby, nach der Einmündung der Saale in die Elbe, passiert habe, könnten bessere Berechnungen angestellt werden. Der Flutscheitel werde am Samstag in Barby erwartet.
 
Bremen: Zurzeit liegen keine Sturmflut- oder Hochwassermeldungen vor.
 
Hamburg: Zur Zeit liegt kein Hochwasserlagebericht vor.
 
Mecklenburg-Vorpommern: Es liegen HW-Warnungen vor.
Am 07.06.2013  trat der Interministerielle Führungsstab (ImFüSt) zum zweiten mal zusammen. Anwesend waren Vertreter des Innenministeriums, des Landwirtschaftsministeriums, des Sozialministeriums sowie des Verkehrsministeriums, des Technischen Hilfswerks, des DRK sowie der Kommandeur des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern Brigadegeneral Cristof Munzlinger.
 
Konkrete Unterstützungsanforderungen des Landkreises an den ImFüSt gab es bisher nicht. Gleichwohl stehen Kräfte und Technik bereit, so z.B. mehrere hundert Helfer aus den Ortsverbänden des THW M-V mit entsprechender Technik wie Booten, Pumpen sowie Technik zur Stromversorgung und Beleuchtung. Fachberater des THW arbeiten schon jetzt in den Stäben mit.
 
Die Polizeiinspektion Ludwigslust hat für die Wahrnehmung der polizeilichen Aufgaben eine Besondere Aufbauorganisation (BAO) gebildet, die rund um die Uhr arbeitet. Derzeit konzentrieren sich die Aufgaben auf verkehrsregulierende Maßnahmen zum Freihalten der Bereiche, in denen Bundeswehr und Einsatzkräfte arbeiten. Leider muss die Polizei auch immer wieder Schaulustige von den Deichen fernhalten. Hier appelliert Innenminister Lorenz Caffier an die Bevölkerung, die Katastrophenabwehrmaßnahmen nicht durch Hochwassertourismus zu beeinträchtigen oder zu behindern. Eingebunden in die Einsatzführung der PI Ludwigslust ist auch die Wasserschutzpolizei und im Bedarfsfall werden Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei unterstützen.
 
Nach den gegenwärtigen Prognosen wird ein langgestreckter Hochwasserscheitel am Dienstag Dömitz passieren und am Mittwoch Boizenburg.
 
Der ImFüSt wird planmäßig wieder am Montag zusammentreten, der Arbeitsstab "Hochwasser" im Innenministerium bleibt auch am Wochenende rund um die Uhr besetzt.
 
Niedersachsen: Während die Wasserstände im südlichen Sachsen (Schöna, Dresden) z.T. deutlich sinken, steigen die Pegelwerte flussabwärts nach wie vor stark an (Magdeburg 08.06. 08:00 Uhr: 7,30 m). Gleiches gilt für die Pegel im niedersächsischen Elbeabschnitt, die am Wochenende voraussichtlich weiter stetig ansteigen werden. Es ist aufgrund dieser Prognosen (grau hinterlegt) und Abschätzungen (Klammerwerte) damit zu rechnen, dass die Richtwasserstände für die Alarmstufe IV der Deichverteidigungsordnungen des Landkreises Lüneburg für den Neuhauser Deich- und Unterhaltungsverband und des Artlenburger Deichverbandes voraussichtlich am Sonntag, den 09. Juni erreicht und in den darauffolgenden Tagen überschritten werden.
 
Aufgrund des Aufeinandertreffens der Scheitelabflüsse von Saale und Elbe wird für morgen der Scheitelwasserstand am Pegel Barby mit 7,45 m a. P. prognostiziert. Dieser Wasserstand liegt 45 cm über dem bisher höchsten gemessenen Wasserstand vom August 2002 (7,00 m). Aktuell werden am darunter liegenden Pegel Magdeburg Abflüsse von etwa 5.000 m³/s gemessen.
 
Im weiteren Verlauf der Elbe werden weiterhin stärker ansteigende Wasserstände erwartet. Am Pegel Wittenberge wird am 11. Juni ein Höchststand von 8,10 m vorausgesagt.
 
Am Pegel Dömitz wird zur Zeit ein Höchstwasserstand von 685 cm vorhergesagt, der den bislang höchsten Hochwasserstand um 13 cm überschreitet.
 
Nach heutigem Kenntnisstand muss davon ausgegangen werden, dass die bisherigen höchsten Wasserstände aus den vergangenen Hochwasserereignissen an den niedersächsischen Pegeln erreicht und zum Teil überschritten werden. Die Tore des landeseigenen Schöpf- und Sielbauwerkes in Hitzacker wurden am 07.06.02013 späten Vormittag geschlossen.
 
Schleswig-Holstein: Für die Elbe ist mit der Überschreitung von Alarmstufen zu rechnen. An 1 Pegel(n) wird der Schwellwert überschritten.
 
(Pressemeldung vom 08.06.2013)
Quelle: Hochwaserpportal,MV,Niedersachsen | Foto: Hochwasserportal
Lesezeichen - weitere Meldungen


30.07.2019
  • Di
    • Dienstag, der 30.07.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 31.07.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 01.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 02.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 03.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 04.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
18.08.2019