Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Mecklenburg- Vorpommern: Bioenergie wichtiger Baustein für Gelingen der Energiewende
Donnerstag, der 30.Mai 2013
Mecklenburg- Vorpommern: Bioenergie wichtiger Baustein für Gelingen der Energiewende

Schwerin: In der Landtagsdebatte zum Antrag der Koalitionsfraktionen "Keine Energiewende ohne Bioenergie" (Drs.: 6/1915) hat Energieminister Volker Schlotmann heute (29.05.2013) auf die Bedeutung der Bioenergie für das Gelingen der Energiewende hingewiesen.

"Etwa zwei Drittel der gesamten Erneuerbaren Energien in Mecklenburg-Vorpommern wird von Bioenergie geleistet. Diese enorme Leistungsbilanz der Bioenergie geht in der öffentlichen Debatte oft unter, weil der Fokus derzeit bundesweit auf dem Strompreis liegt. Energiewende bedeutet aber auch, dass wir in den nächsten vier Jahrzehnten auch bei der Wärmeerzeugung und der Mobilität weg von konventionellen Energieträgern kommen müssen. Und aus Biomasse können Strom, Wärme und Treibstoffe erzeugt werden", so Volker Schlotmann.

Zu beachten ist dabei jedoch, dass Biomasse ein knappes Gut darstellt. Zentral ist daher die Nachhaltigkeit bei der Verwendung von Biomasse. Schlotmann: "Aufgrund begrenzter Anbauflächen ergibt sich eine begrenzte Menge Biomasse pro Jahr. Daher müssen wir durch maximale Wirkungsgrade einen maximalen Energie-Ertrag erzielen."

In seiner Rede thematisierte Schlotmann auch die (Bio)Energiedörfer im Land. "Mit (Bio)Energiedörfern verknüpfen wir verschiedene Zielstellungen: Eine dezentrale Energieversorgung, regionale Wertschöpfung und die Möglichkeit der direkten oder indirekten wirtschaftlichen Teilhabe für Kommunen und Private", so Schlotmann.

Mit Stand vom Dezember letzten Jahres haben über 80 Gemeinden im Land den Beschluss gefasst, Bioenergiedorf zu werden. Es wurden bereits mehr als 20 Machbarkeitsstudien angefertigt, weitere 20 sind in Arbeit. Aktuell sind vier Gemeinden mit der Umsetzung befasst, fünf weitere Gemeinden kommen dieses Jahr noch hinzu.

"Mein Ziel ist, ein gutes Dutzend komplett fertig gestellte (Bio)Energiedörfer bis zum Ende des Jahres 2015 in unserem Land zu etablieren. Diese sollen als Beispiele für weitere (Bio)Energiedörfer dienen", so Volker Schlotmann. (Pressemeldung vom 29.05.2013)

Quelle: EM MV Nr. 65/ 2013 | Foto: MV, Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung,RSAG,NVS
Lesezeichen - weitere Meldungen


07.03.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 07.03.2019
  • Fr
    • Freitag, der 08.03.2019
  • Sa
    • Samstag, der 09.03.2019
  • So
    • Sonntag, der 10.03.2019
  • Mo
    • Montag, der 11.03.2019
  • Di
    • Dienstag, der 12.03.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.03.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 14.03.2019
  • Fr
    • Freitag, der 15.03.2019
  • Sa
    • Samstag, der 16.03.2019
  • So
    • Sonntag, der 17.03.2019
  • Mo
    • Montag, der 18.03.2019
  • Di
    • Dienstag, der 19.03.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.03.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 21.03.2019
  • Fr
    • Freitag, der 22.03.2019
  • Sa
    • Samstag, der 23.03.2019
  • So
    • Sonntag, der 24.03.2019
  • Mo
    • Montag, der 25.03.2019
  • Di
    • Dienstag, der 26.03.2019
26.03.2019