Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern kommt voran
Donnerstag, der 25.April 2013
Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern kommt voran

Schwerin: Die Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern kommt voran. "Sie ist innerhalb des Verarbeitenden Gewerbes gemessen an der Zahl der Beschäftigten als auch nach dem Umsatz der größte Industriezweig unseres Landes. Die Branche hat sich zu einem wichtigen Arbeitgeber entwickelt", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Rande des Landtages in Schwerin. In Göhren-Lebbin findet heute der diesjährige Branchentag Ernährungswirtschaft statt. In Mecklenburg-Vorpommern waren 2012 in den 88 Betrieben der Ernährungswirtschaft mit mehr als 50 Beschäftigten rund 14.300 Mitarbeiter tätig. Die Branche erwirtschaftete einen Jahresumsatz von mehr als 4,3 Milliarden Euro. Zu den bedeutendsten Produktionsbereichen gehören die Herstellung von Back- und Teigwaren, Schlachten und Fleischverarbeitung, Milchverarbeitung und die Getränkeherstellung.

Der Wirtschaftsminister regt an, künftig verstärkt die Möglichkeiten im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) zu nutzen. "Insbesondere im Bereich der Verbundforschung können Unternehmen der Ernährungswirtschaft und Hochschulen aus MV verstärkt zusammenarbeiten. Hier ist noch Luft nach oben. Ziel ist es, dass am Ende marktfähige Produkte entstehen", so Glawe weiter. Für die Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation in Mecklenburg-Vorpommern stehen in der EU-Förderperiode 2007 bis 2013 insgesamt 155 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Davon wurden bis Ende Dezember 2012 bereits 133 Millionen Euro bewilligt. Mit diesen Mitteln wurden bisher 719 Projekte im Bereich von FuE gefördert.

"Wir werden auch künftig Unternehmen der Ernährungswirtschaft bei Ansiedlungen oder Erweiterungen weiter unterstützen", betonte Glawe weiter. Das Wirtschaftsministerium hat seit 1990 über 420 Vorhaben der gewerblichen Wirtschaft im Bereich Ernährung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) mit 425 Millionen Euro unterstützt. Damit wurden Gesamtinvestitionen von 2,43 Milliarden Euro ausgelöst. Eine Kofinanzierung oder alleinige Unterstützung der Vorhaben erfolgte zudem aus Mitteln des EFRE.

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH und der Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. haben zum diesjährigen Branchentag Ernährungswirtschaft nach Göhren-Lebbin eingeladen. (Pressemeldung vom 24.04.2013)

Quelle: WM MV Nr. 104/ 2013 | Foto: MV, Wirtschaftsministerium MV
Lesezeichen - weitere Meldungen


08.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 08.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 09.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 10.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 11.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 12.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 13.06.2019
  • Fr
    • Freitag, der 14.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 15.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 16.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 17.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 18.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 19.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 20.06.2019
  • Fr
    • Freitag, der 21.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 22.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 23.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 24.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 25.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 26.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 27.06.2019
27.06.2019