Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
SolarWorld verkauft erfolgreich solare Großprojekte mit 46 Megawatt Gesamtleistung in Mecklenburg-Vorpommern und den USA
Freitag, der 19.April 2013
SolarWorld verkauft erfolgreich solare Großprojekte mit 46 Megawatt Gesamtleistung in Mecklenburg-Vorpommern und den USA

Bonn: Die SolarWorld AG hat in Deutschland und den USA solare Großanlagen mit einer Gesamtleistung von 46 Megawatt errichtet und verkauft. Mit dieser Leistung kann der Strombedarf von rund 40.000 Menschen gedeckt werden. Die verwendeten Qualitätsmodule stammen ausschließlich von SolarWorld aus deutscher und amerikanischer Produktion.

Das Projekt in Deutschland befindet sich auf der Halbinsel Pütnitz, Mecklenburg-Vorpommern, und hat insgesamt eine Nennleistung von 21,3 Megawatt. Die Solarparc AG, Tochtergesellschaft der SolarWorld AG und zuständig für die Entwicklung und Projektierung von PV-Großanlagen, realisierte und begleitete das gesamte Projekt von der Entwicklung über die Finanzierung bis hin zum Vertrieb. Das Projekt wurde nun an die White Owl Gruppe, einen institutionellen Investor aus Deutschland, verkauft. Die langfristige technische Betriebsführung wird weiterhin bei der Solarparc AG liegen.

Die US-Niederlassung der SolarWorld AG, SolarWorld Americas, verkaufte in Twentynine Palms, Kalifornien, zwei Großanlagen mit einer Gesamtnennleistung von 25 Megawatt an den US-amerikanischen Energieversorger Duke Energy Renewables. Auch hier verantwortete das Unternehmen sämtliche Projektschritte von der technischen Planungsphase über Beschaffung, Logistik, Genehmigungsverfahren bis hin zur Bauphase. Die beiden Großanlagen werden im zweiten Quartal 2013 komplett fertiggestellt und in Betrieb gehen.

„Jahrzehntelange internationale Projekterfahrung ist in die Realisierung dieser Installationen geflossen“, kommentiert Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG, die Vertragsabschlüsse. „Die Übernahme der Projekte durch erfahrene Investoren und Projektbetreiber zeigt, dass es sich auch unter wirtschaftlichen Aspekten bezahlt macht, auf SolarWorld-Qualität „Made in Germany“ und „Made in America“ zu setzen“, so Asbeck weiter. Über Details der Abschlüsse wurde Vertraulichkeit vereinbart.

Die Projekte im Überblick:

Deutschland - Standort: Ribnitz-Damgarten, Halbinsel Pütnitz, Mecklenburg-Vorpommern
Modulnennleistung: 21,3 MWp
Verwendete Module: 87.998 Stück SolarWorld Sunmodule Plus 230 – 245 wp poly
Gestelltechnik: SolarWorld-Sunfix Freifeld, starr
Besonderheiten: Als Teil der Projektplanung wurden umfangreiche Ausgleichsmaßnahmen zum Schutz von Umwelt und Natur budgetiert. So wurden beispielsweise ein Kranich-Biotop und ein Zauneidechsenkorridor angelegt sowie aufwändige Aufforstungen und Heckenpflanzungen durchgeführt.

USA - Standort: Twentynine Palms, Kalifornien
Modulnennleistung: 25 MWp
Verwendete Module: 100.000 SolarWorld Sunmodule Plus
Gestelltechnik: SolarWorld-Suntrac, sonnennachgeführtes, einachsiges Montagesystem

Die Solarparc Aktiengesellschaft plant, baut, betreibt und veräußert regenerative Großanlagen. Im Geschäftsfeld der regenerativen Stromerzeugung führt der Konzern seine eigenen Wind- und Solarkraftwerke und hat zudem die Betriebsführung für Solarparks externer Investoren inne. Mit einem Volumen von mehr als 220 MW zählt die Solarparc Aktiengesellschaft zu Deutschlands größten Betriebsführern von regenerativen Kraftwerken. Im Großanlagengeschäft bündelt der Konzern sein über Jahre erworbenes Know-how in der Entwicklung und Veräußerung von Solarparks an Kapitalanleger, private und institutionelle Investoren. Die Solarparc AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SolarWorld AG.

Die SolarWorld AG stellt Solarstromanlagen her und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 2.600 Menschen und fertigt in Freiberg/Deutschland und in Hillsboro/USA. Vom Rohstoff Silizium bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert über ein internationales Vertriebsnetz Kunden in aller Welt mit Solarstrommodulen und kompletten Anlagen. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. Der Konzern ist seit 1999 börsennotiert. (Pressemeldung vom 18.04.2013) 

Quelle: SolarWorld AG | Foto: SolarWorld AG,©SWA G
Lesezeichen - weitere Meldungen


05.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 19.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 20.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 21.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 22.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 23.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 24.08.2019
24.08.2019