Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
DONG Energy schließt Liefervertrag mit Siemens AG
Freitag, der 12.April 2013
DONG Energy schließt Liefervertrag mit Siemens AG

Kopenhagen | Hamburg: DONG Energy hat mit dem Hersteller Siemens Wind Power A/S einen Turbinenliefervertrag für den deutschen Offshore- Windpark Gode Wind abgeschlossen. Der Vertrag beinhaltet die entsprechende Lieferung für den ersten Bauabschnitt des Parks mit 584 MW Leistung. Das Unternehmen plant, die 6 MW-Turbine einzusetzen. Diese Turbine der nächsten Generation ist im Vergleich zu der heute bei DONG Energy eingesetzten Windenergieanlage (3,6 MW) fast doppelt so groß. Damit werden beispielsweise nur noch die Hälfte an Anlagen und dazugehörigen Kabel benötigt. Mit der 6 MW-Turbine erwartet der dänische Weltmarktführer daher einen weiteren wesentlichen Beitrag zur Senkung der Stromentstehungskosten auf dem Meer leisten zu können. Eine sukzessive Kostenreduzierung ist vor allen Dingen mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit von Offshore-Windenergie maßgeblich. Es ist daher entscheidend, dass modernste Techniken schnellstmöglich eingesetzt werden.

Kostensenkungen in Offshore-Wind
Auf rund 40 Prozent beziffert DONG Energy das Kostensenkungspotential für den deutschen Offshore-Windmarkt. Voraussetzung hierfür ist jedoch das Erreichen einer Marktreife wie vergleichsweise in Großbritannien durch einen kontinuierlichen Ausbau von Offshore-Windparks und der Entwicklung eines deutschen Zuliefermarktes. Zwingend notwendig sind hierfür stabile politische Rahmenbedingungen, die einen Offshore-Ausbau auch nach dem Jahr 2017 in Deutschland fördern. DONG Energy leistet dazu seinen Beitrag: Bis zum Jahr 2020 soll die bereits bestehende Kapazität von 1,7 GW ausgebauter Offshore-Windenergie vervierfacht werden.
6,5 GW will der dänische Marktführer durch den Bau weiterer Offshore Windparks erreichen. Allein 2 GW sind in Deutschland geplant. Damit will DONG Energy auch im wachsenden deutschen Windmarkt die führende Rolle einnehmen.

Weltweit erste 6 MW-Turbine offshore
Erst zu Beginn des Jahres 2013 hat DONG Energy zum ersten Mal weltweit zwei der 6 MW-Turbinen im Testgelände des britischen Offshore-Windparks von Gunfleet Sands aufgestellt, um die neuen Turbinen realistischen Offshore-Bedingungen auszusetzen.
Im Vorfeld ist die Technik bereits an Land getestet worden, und zwar in den dänischen Testzentren Høvsøre und Østerild.
Bereits im Juli 2012 hat das dänische Unternehmen die Rahmenvereinbarung mit Siemens für die Lieferung von 300 Stück der
6 MW-Turbinen für zukünftige britische Projekte bekannt gegeben.

Im August 2012 hat DONG Energy die drei deutschen Offshore Windpark-Projekte Gode Wind 1, 2 und 3 von der PNE Wind AG gekauft. Die drei Projekte werden mit einer Gesamtkapazität von insgesamt bis zu 900 Megawatt (MW) Leistung geplant und befinden sich in der Nordsee, rund 30 Kilometer nordwestlich der Insel Norderney.

Für die Projekte Gode Wind 1 und 2 liegen bereits die Genehmigungen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) vor. Für die Leistung von 584 MW liegt auch die unbedingte Netzanschlussbestätigung seitens des Übertragungsnetzbetreibers vor. Das Projekt Gode Wind 3 befindet sich derzeit im Genehmigungsverfahren beim BSH. Die Zusage hierfür wird im Laufe des Jahres 2013 erwartet.

DONG Energy geht davon aus, mit dem Bau im Jahr 2015 starten zu können – dazu muss allerdings noch die finale Investitionsentscheidung fallen. Der Baustart 2015 passt in die bestehende Projektpipeline.
Mit einer eng getakteten Planung stellt das Unternehmen einen reibungslosen Ablauf der zahlreichen Bauprojekte sicher und senkt die Kosten. (Pressemeldung vom 11.04.2012) 

Quelle: DONG Energy Markets GmbH | Foto: DONG Energy
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.10.2019
20.10.2019