Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Nord-Ostsee-Kanal: Zukunft sichern - Hamburg tritt der „ Initiative Kiel-Canal bei
Freitag, der 29.März 2013
Nord-Ostsee-Kanal: Zukunft sichern - Hamburg tritt der „ Initiative Kiel-Canal bei

Hamburg: Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Senator Horch: „Ein großer Anteil der Feederverkehre zwischen dem Hamburger Hafen und der Ostsee gehen durch den NOK. Als wichtigste Drehscheibe für Verkehre in die und aus der Ostsee ist Hamburg auf einen leistungsfähigen und zuverlässigen NOK angewiesen.“

Durch Behinderungen am NOK entsteht ein beträchtlicher volkswirtschaftlicher Schaden für die Reedereien und den Standort Deutschland. Reedereien müssen lange Wartezeiten in Kauf nehmen oder den 460 Kilometer längeren Weg rund um Skagen nehmen.

Hamburg setzt sich für einen leistungsstarken NOK ein. Insbesondere die nachfolgend genannten Maßnahmen sind dringend erforderlich:

  • Bau der 5. Schleusenkammer in Brunsbüttel,
  • Grundinstandsetzung der beiden großen Schleusen in Brunsbüttel,
  • Grundinstandsetzung der Schleusenanlage Kiel-Holtenau,
  • Ersatzneubau der Lebensauer Hochbrücke,
  • Anpassung der NOK-Oststrecke,
  • Vertiefung des NOK.

Senator Horch: „Hamburg hat im engen Schulterschluss mit Schleswig-Holstein dem Bund gegenüber immer wieder auf die Herstellung eines gesichert leistungsfähigen NOK gedrängt. Dies ist eines von vielen Beispielen für unsere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Als zusätzliches Zeichen des gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Interesses tritt Hamburg der „Initiative Kiel-Canal“ bei, um sich gemeinsam mit allen Beteiligten auch auf diesem Weg für eine Bereitstellung der erforderlichen Gelder und einen straffen Zeitplan für die Umsetzung der Maßnahmen einzusetzen. Senator Horch: „Die Initiative Kiel-Canal ist ein wichtiger Beitrag für die Zukunft des Nord-Ostsee-Kanals. Alle betroffenen Unternehmen und Institutionen sind aufgerufen, sich hier zu engagieren.“

Die „Initiative Kiel-Canal“ wurde im Dezember letzten Jahres von der Bundeslotsenkammer, der IHK Kiel, den Lotsenbrüderschaften NOK I und NOK II/Kiel/Lübeck/Flensburg, den Firmen Sartori & Berger und United Canal Agency GmbH und dem Verein der Kanalsteurer gegründet. Zweck des Vereins (i.Gr.) ist die Förderung des Erhalts und die Erhöhung der verkehrsinfrastrukturellen Leistungsfähigkeit des NOK und seiner Schleusen.

Das Land Schleswig-Holstein, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie, Wirtschaftsminister Meyer, hat ebenfalls seinen Beitritt erklärt. (Pressemeldung vom 28.03.2012)

Quelle: Senat der Hansestadt Hamburg | Foto: Senat der Hansestadt Hamburg
Lesezeichen - weitere Meldungen


28.09.2019
  • Sa
    • Samstag, der 28.09.2019
  • So
    • Sonntag, der 29.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 30.09.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
17.10.2019