Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
MV: Road Map für ein Regel-Gaskraftwerk vorgestellt am Energiestandort Lubmin
Sonntag, der 10.März 2013
MV: Road Map für ein Regel-Gaskraftwerk vorgestellt am Energiestandort Lubmin

Lubmin: Im Kabinett wurde am 05.03.2013 eine sogenannte Road Map für ein Regel-Gaskraftwerk am Industrie- und Energiestandort Lubmin vorgestellt. "Mit dieser Bewerbung wollen wir Russland auf Mecklenburg-Vorpommern und insbesondere auf den Investitionsstandort Lubmin aufmerksam machen. Wir setzen hiermit auch die Koalitionsvereinbarung um", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe im Anschluss an die Kabinettssitzung. In der Koalitionsvereinbarung hatte sich die Landesregierung darauf verständigt, sich für Gaskraftwerke am Energie- und Industriestandort Lubmin einzusetzen.

Der Wirtschaftsminister hatte im Oktober des vergangenen Jahres in Moskau im Energieministerium der Russischen Föderation sowie bei Spitzenvertretern der Firma Gazprom für den Industrie- und Energiestandort Lubmin geworben. "Die Entwicklung einer Road Map war ein Ergebnis der Reise; dies haben wir mit den beteiligten Partnern umgesetzt. Wir freuen uns über das Interesse der russischen Seite zur Zusammenarbeit in energiewirtschaftlichen Fragen. Kooperationen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Russland können weiter ausgebaut werden", so Glawe weiter.

In der Road Map sind die Vorzüge des Industrie- und Energiestandortes Lubmin für die weitere Investorengewinnung herausgestellt. "Es ist auch von Vorteil, wenn das Gas dort wo es anlandet, auch gleich verstromt werden kann. Am Standort Lubmin sind wichtige infrastrukturelle Grundlagen für den Betrieb von Kraftwerken bereits vorhanden", so Glawe weiter. Hierzu zählen z. B. der Anschluss an das überregionale Hochspannungsnetz (110-/380-kV), ein nutzbarer Industriehafen sowie ein direkter Eisenbahnanschluss, weitere Infrastruktureinrichtungen wie Post-, Telekommunikation sind ebenfalls vorhanden.

Zur Bewältigung der Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern wird der Zubau von hochflexiblen Gaskraftwerken benötigt. "Es geht dabei um den Ausgleich der schwankenden Stromerzeugung aus Windkraft und Photovoltaik durch Regelenergie. Diese kann derzeit – bis die Speichertechnologien marktfähig entwickelt sind – nur durch flexible Gaskraftwerke bereit gestellt werden. Deshalb ist ein ausgewogener Energiemix erforderlich, zu dem beispielsweise auch ein Gaskraftwerk in Lubmin gehört. Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich aktiv an diesem Prozess", sagte Glawe abschließend. (Pressemeldung vom 05.03.2013)

Quelle: WM MV Nr. 58/ 2013 | Foto: MV, Wirtschaftsministerium MV
Lesezeichen - weitere Meldungen


05.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 19.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 20.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 21.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 22.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 23.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 24.08.2019
24.08.2019