Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Treffen der Wirtschaftsförderer aus MV in Stralsund
Sonntag, der 10.Februar 2013
Treffen der Wirtschaftsförderer aus MV in Stralsund

Schwerin: Am Freitag haben sich in Stralsund in diesem Jahr zum ersten Mal rund 30 regionale Wirtschaftsförderer aus Mecklenburg-Vorpommern getroffen. "Regionale Wirtschaftsförderung ist ein unverzichtbarer Baustein einer aktiven Wirtschaftspolitik, insbesondere wenn es darum geht, neue Investoren zu gewinnen und Unternehmen auch nach der Ansiedlung erfolgreich zu betreuen. Die Wirtschaftsförderer sind die Visitenkarte für eine ganze Region", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag in Stralsund.

Mit Unterstützung der Wirtschaftsförderer ist es gelungen im vergangenen Jahr Ansiedlungen von Unternehmen, wie die des Ernährungskonzerns Nestlé in Schwerin, Hanse Drehverbindungen GmbH & Co. KG in Wismar oder den Autozulieferer Oberaigner Automotive GmbH in Laage für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern zu gewinnen. Neue Betriebsstätten wurden auch von der Bautec Lubmin GmbH und der Spraycom GmbH in Wittenburg errichtet. Heute wird in Süderholz im Gewerbepark Pommerndreieck mit einem Spatenstich feierlich der Baustart für die neue Produktionsstätte des Nahrungsmittelunternehmens biosanica begangen.

Ein weiteres Thema war die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Bundeswehr in Bezug auf Fachkräftesicherung. Ein Vertreter der Marinetechnikschule in Parow hat im Rahmen des Treffens der Wirtschaftsförderer Möglichkeiten der Kooperation aufgezeigt. "Es ist positiv, wenn Bundeswehr und Unternehmen gemeinsam Wege suchen, um Soldatinnen und Soldaten beim Ausscheiden aus der Bundeswehr den Weg in die Arbeitswelt zu erleichtern. Hier profitieren in Zeiten der Fachkräfteknappheit in einigen Branchen sowohl die Soldatinnen und Soldaten, welche die Bundeswehr verlassen als auch die künftigen Arbeitgeber aus unserem Land. Perspektiven im Land können nicht frühzeitig genug aufgezeigt werden." Minister Glawe regte eine Zusammenarbeit zwischen den Wirtschaftsförderern und der Bundeswehr an. "Die regionalen Wirtschaftsförderer könnten aufgrund ihrer Vernetzung zu den heimischen Unternehmen eine aktive Hilfe sein wenn es darum geht, Wirtschaft und Bundeswehr zusammenzubringen", so Glawe weiter. Jährlich scheiden bundesweit ca. 15.000 Soldaten auf Zeit aus der Bundeswehr aus. (Pressemeldung vom 08.02.2013)

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.10.2019
20.10.2019