Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
MTU zeigt auf Bauma Motorenportfolio für künftige Emissionsstufen
Sonntag, der 3.Februar 2013
MTU zeigt auf Bauma Motorenportfolio für künftige Emissionsstufen
Friedrichshafen | München: Die Tognum-Tochter MTU Friedrichshafen GmbH stellt vom 15. bis 21. April 2013 auf der Bauma in München ihre Motoren für die künftigen Emissionsrichtlinien EU-Stufe IV und US EPA Tier 4 final vor. Auf dem Stand 211/310 in Halle A4 der weltweit größten Fachmesse für Baumaschinen und -geräte wird das Motorenprogramm der MTU für Anwendungen im C&I- und Bergbaubereich gezeigt, das einen Leistungsbereich von 75 bis 3.000 Kilowatt abdeckt. Zudem stellt Tognum unter der Marke MTU Onsite Energy (Freigelände 45A, Stand 106) Dieselaggregate für die Stromerzeugung vor.
 
Für den Leistungsbereich unter 560 Kilowatt zeigt MTU Vier- und Sechs-Zylinder-Reihenmotoren der Baureihe 1000 sowie Sechs-Zylinder-Reihenmotoren der Baureihen 1100, 1300 und 1500. Ausgerüstet mit einem SCR-System erfüllen sie die ab 2014 geltenden Emissionsvorschriften EU-Stufe IV bzw. EPA Tier 4 final. Die Motoren mit Leistungen von 100 bis 460 Kilowatt kommen beispielsweise in Telehandlern, Schneefräsen, Muldenkippern, Radladern, Mobilkränen, Baggern sowie Fahrzeugen für den Untertagebau zum Einsatz. Für Märkte mit weniger strengen Emissionsregulierungen stellt MTU weiterhin die bewährten Baureihen 900, 460 und 500 im Leistungsbereich von 75 bis 480 Kilowatt bereit.
 
Ab 2014 erweitern die 10- und 12-Zylindermotoren der Baureihe 1600 das Programm bis auf 730 Kilowatt. Diese Off-Highway-Motoren können in Anwendungen wie Muldenkippern, Radladern, Pumpenantrieben und Fahrzeugen für den Bergbau zum Einsatz kommen. Sie erfüllen EPA Tier 4 final mittels Hochdruck-Common-Rail-Einspritzung, zweistufiger Aufladung und gekühlter Abgasrückführung. Um den Kraftstoffverbrauch zu minimieren, hat MTU besonderes Augenmerk auf die Optimierung des Verbrennungsprozesses gelegt. Insgesamt profitiert der Kunde von einem integrierten System mit niedrigen Umrüstungs- und Betriebskosten.
 
Zudem bietet MTU die 12- und 16-Zylindervarianten der Baureihe 2000 im Produktportfolio über 560 Kilowatt an, die einen Leistungsbereich von 561 bis 1.163 Kilowatt abdecken. Sie sind für die Emissionsstufe EPA Tier 4 interim erhältlich und erfüllen die US-Norm rein innermotorisch. In der Baureihe 4000 bietet MTU die 8-, 12-, 16- und 20-Zylindervarianten mit Leistungen bis 3.000 Kilowatt an. Sie halten die US-Emissionsrichtlinie EPA Tier 4 final ohne Abgasnachbehandlung ein. Neu in dieser Baureihe ist der 12-Zylindermotor, der nun auch als EPA Tier 4 interim-Variante angeboten wird. Zum Dauereinsatz kommen die Motoren in Radladern, Baggern, Muldenkippern, Baumaschinen für Untertage sowie schweren Minenfahrzeugen im Tagebau und in Steinbrüchen. Weiterhin verfügbar sind die bewährten Baureihen 2000 und 4000 zudem für Märkte mit niedrigeren Emissionsvorschriften.
 
Abgerundet wird das Motorenangebot der MTU durch den Einsatz von Automationstechnologien wie beispielsweise eine moderne Anlasser-Stromversorgung auf Basis von Kondensatoren statt Batterien. Die umfassenden Service-Leistungen „MTU ValueCare“ mit passgenauen Wartungsverträgen, Originalersatzteilen oder Verbrauchsprodukten wie Kühlmittel, Motoröl und -filter garantieren darüber hinaus Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz. (Pressemeldung vom 29.01.2013) 
Quelle: Tognum AG | Foto: Tognum AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


04.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 04.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 05.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 06.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 07.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 08.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 09.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 10.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 11.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 12.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 13.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 14.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 15.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 16.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 17.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 18.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 19.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 20.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 21.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 22.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 23.10.2018
23.10.2018