Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Hamburg: Neues Förderprogramm für Studierende und Auszubildende
Donnerstag, der 10.Januar 2013
Hamburg: Neues Förderprogramm für Studierende und Auszubildende

Hamburg: Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) die Versorgung von Studierenden und Auszubildenden mit Wohnraum in Hamburg. Die neue Richtlinie zur Förderung des Wohnens für Studierende und Auszubildende in Mümmelmannsberg ist Anfang des Jahres in Kraft getreten. Die Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt (WK) fördert dabei die Neuvermietung von Wohnraum in Mümmelmannsberg.

Das Förderprinzip ist, dass die Wohnungs- oder Zimmermiete für Studierende und Auszubildende auf 224 Euro „herunter subventioniert“ wird. Dieser Betrag entspricht dem Bedarf für die Unterkunft eines Studierenden nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).
Die Zuschüsse fließen dabei an den Vermieter. Voraussetzungen für eine Förderung sind:

  • die Immatrikulation an einer anerkannten Hamburger Hochschule oder
  • der Besuch einer Hamburger Berufsakademie oder
  • die Ausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, die mindestens teilweise in Hamburg erfolgt und
  • die Anmeldung des Erstwohnsitzes für die geförderte Wohnung.

Es gibt keine Altersbegrenzung oder Begrenzung der Wohndauer. Die Förderung entfällt aber, wenn der Status als Studierender oder Auszubildender endet. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Der Antrag auf Förderung muss vom Vermieter gestellt werden. Für das Programm, das zunächst bis Ende 2017 befristet ist, stehen 200.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Bis zu 200 Studierende und Auszubildende sollen so ein Zimmer in einer als Wohngemeinschaft genutzten Wohnung bekommen.

Zusammen mit den bereits bestehenden Förderprogrammen „Wohnen für Studierende und Auszubildende auf der Veddel“, „Wohnen für Studierende und Auszubildende in Wilhelmsburg (Reiherstiegviertel)“ und „Wohnen für Studierende und Auszubildende in Hamburg-Süd“ stellt der Senat nun insgesamt 1,0 Mio. Euro pro Jahr als Mietsubvention für Studierende und Auszubildende zur Verfügung.

Alle Förderrichtlinien stehen auf der Internetseite der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt zum Download zur Verfügung (www.wk-hamburg.de). (Pressemeldung vom 09.01.2013)

Quelle: Senat der Hansestadt Hamburg | Foto: Senat der Hansestadt Hamburg
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.10.2019
20.10.2019