Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wissenschaft
Tag der seelischen Gesundheit: Wenn Angst krank macht
Sonntag, der 21.Oktober 2012
Tag der seelischen Gesundheit: Wenn Angst krank macht
Hamburg | Altona: Wer kennt das nicht? Platzangst oder Flugangst - Angst vor einer Prüfung oder vor dem Zahnarzt - Ängste gehören zu unserem Leben. Sie sind normale Reaktionen, die in risikohaft erlebten Situationen die persön­liche Unversehrtheit sichern sollen.
 
In den letzten Jahren haben Angststörungen zugenommen. Aus den Befunden des Bundes-Gesundheitssurveys von 1998 ergibt sich, dass ca. 6,91 Millionen der 18- bis 65-jährigen Deutschen im Zeitraum von einem Jahr unter einer klinisch relevanten Angststörung lei­den. Frauen erkranken etwa doppelt so häufig wie Männer. Bei Angststörungen sind die Angstreaktionen nicht mehr angemessen und führen zu erheblichen Beeinträchtigungen und Belastungen der Betroffenen, die sich auf ihr Wohlbefinden, ihre Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität auswirken.
 
Die in der AG seelische Gesundheit der Altonaer Gesundheits- und Pflegekonferenz mitwirkenden Akteure haben sich dieser Problematik angenommen. Sie möchten Informationen, wie der Angst begegnet und Angststörungen überwunden werden können, übermitteln.
Unter dem Motto: „Wenn die Seele Hilfe braucht … von Einem, der auszog, das Fürchten zu (ver-)lernen“ veranstalten sie bereits zum vierten Mal den Tag der seelischen Gesundheit.
 
Dieser findet statt am Freitag, 26.10.2012, 10 bis 21 Uhr m Einkaufszentrum Mercado, Ottenser Hauptstraße 10, 22765 Hamburg.
 
Namhafte Referentinnen und Referenten wurden zu einer großen Themenvielfalt gewonnen:
 
  • Herr Dr. med. Wächtler: Alter – Krieg – Trauma
  • Herr Prof. Dr. med. Sadre-Chirazi-Stark: Burnout unter Berücksichtigung des Wandels in der Arbeits­welt
  • Psychologe Dr. Ibes: Leistungs- und Versagensängste
  • Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie, Neurologie & Nervenheilkunde Frau Moosleitner: Lebens­ängste
  • Herr Dr. med. Sarkar: Angst und Sucht ab dem 18. Lebensjahr
  • Kinder- und Jugendpsychiater Herr Krömer und Frau Meister: Schulängste
 
Die Veranstaltung wird durch ein buntes Rahmenprogramm mit Bildern, Theater und Musik unter Mitwir­kung von KIK, dem Theaterlabor 82 und barner 16 ergänzt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Teil­nahme ist kostenlos. 
 
Rückfragen an das Gesundheitsamt Altona unter der Telefonnummer 428 11 2091. (Pressemeldung vom 19.10.2012)
Quelle: Senat Hansestadt Hamburg | Foto: Senat Hansestadt Hamburg
Lesezeichen - weitere Meldungen


31.05.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 31.05.2018
  • Fr
    • Freitag, der 01.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 02.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 03.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 04.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 05.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 07.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 08.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 09.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 10.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 11.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 12.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 14.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 15.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 16.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 17.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 18.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 19.06.2018
19.06.2018