Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Alstom: Magdeburger Hafen ordert Hybridlokomotive als erster europäischer Binnenhafen
Dienstag, der 2.Oktober 2012
Alstom: Magdeburger Hafen ordert Hybridlokomotive als erster europäischer Binnenhafen
Ludwigshafen | Mannheim: Nach erfolgreichen Testfahrten im September 2012 unterzeichnet das GREENPORT-Projekt des Magdeburger Hafens als erster europäischer Binnenhafen einen Kaufvertrag zur Lieferung einer V100 Hybridlokomotive von Alstom. Der Ankauf und die in Dienststellung der umweltfreundlichen und geräuscharmen Rangierlok von der ALSTOM Lokomotiven Service GmbH ist der erste Baustein des GREENPORT-Projektes, das vom Magdeburger Hafen gemeinsam mit den Partnern Enercon und Städtische Werke Magdeburg GmbH (SWM) ins Leben gerufen wurde. Das Fahrzeug wird baugleich zu den bei der MEG erprobten Fahrzeugen gebaut und noch in diesem Kalenderjahr geliefert. 
 
„Dies ist ein großer Schritt mit beträchtlichen Anstrengungen des Magdeburger Hafens und seinem Hauptgesellschafter, die Landeshauptstadt Magdeburg, um den Standort Magdeburg auch hinsichtlich nachhaltiger Logistik und im Rahmen des städtischen Projektes "Magdeburger Klimaallianz" vorwärts zu bringen.“, sagte Karl-Heinz Ehrhardt, Geschäftsführer der Magdeburger Hafengesellschaft (MHG).
 
Im Jahr 2013 soll die Versorgung der Binnenschiffe im Magdeburger Hafen durch Landstrom aus Windenergie und die Versorgung des Hanseterminals in Magdeburg-Rothensee durch Windstrom gesichert werden. Die SWM plant eine Windtankstelle für Transporter zur Versorgung der Innenstadt von Magdeburg. 
 
Zusätzlich zur Standartausstattung bietet Alstom dem Magdeburger Hafen die Möglichkeit in den Stillstandszeiten die Batterien mit „Windstrom“ aufzuladen, um den ohnehin erheblichen Einspareffekt an Dieselkraftstoff und Emissionen nochmals bedeutend zu verstärken. „In Rangierdiensten sind europaweit zurzeit tausende technisch völlig veralteter Lokomotiven im Einsatz, die in puncto Umweltbelastungen und Energieverbrauch nicht mehr heutigen Ansprüchen und Normen genügen“, sagt Klaus Hiller, Leiter Service und Lokomotiven bei Alstom Transport in Deutschland. Alstom ist derzeit der einzige Hersteller mit einem neuen High-Tech-Konzept für drei-achsige Fahrzeuge mit 100km/h Höchstgeschwindigkeit und bis zu 1000kW Leistung. 
 
Die Hybrid-Technologie ist in allen Rangierdienstbereichen einsetzbar. Im Normalbetrieb bezieht die Lok ihre Leistung aus einem Batteriesatz. Dieser wird durch einen 250 kW starkes Dieselgeneratoraggregat nachgeladen, kann jedoch auch zu Traktionszwecken herangezogen werden. Die Maximalleistung der Lok liegt bei 600 kW. Die Triebfahrzeuge sind besonders geräuscharm und durch ihren geringen Kraftstoffverbrauch umweltschonend. Die innovative Technologie der Alstom Lokomotiven Service GmbH war zuvor an dem Standort schon erfolgreich getestet worden. Hergestellt werden die Fahrzeuge in Stendal. 
 
Die Hybridlok verfügt über die Alstom-Technologie Train Tracer zur Datenfernübertragung und lässt sich technisch zentral überwachen. Zudem verfügt das Fahrzeug über die neueste Generation der Fahrzeug- und Antriebssteuerung. 
 
Die MHG  beschäftigt inklusive Auszubildende und befristet Beschäftigte 77 Mitarbeiter und betreibt in Magdeburg und Schönebeck vier Hafenbetriebsteile und eine Hafenbahn. Umgeschlagen werden im größten Binnenhafen Mitteldeutschlands rund 3,2 Millionen Tonnen pro Jahr mit einem Containeranteil von rund 15.000 TEU. 
 
Die ALSTOM Lokomotiven Service GmbH ist im Bereich Instandsetzung und Modernisierung von Diesellokomotiven tätig. Seit Mai 2012 ist das vorherige Gemeinschaftsunternehmen mit der Deutschen Bahn eine 100%ige Alstom- Tochter. Mit rund 200 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in dem traditionsreichen Werk in Stendal / Sachsen-Anhalt, ist sie auf einer Grundstücksfläche von 65.000 m² für ihre Kunden: private und nationale Bahnunternehmen im In- und Ausland, aktiv und betreibt innerhalb Deutschlands mehrere Service Aussenstellen. Von der modularen Modernisierung und Instandhaltung über Serviceleistungen bis hin zum Verkauf und der Vermietung von Diesellokomotiven reicht das breite Leistungsspektrum rund um die Lok – zukünftig erweitert auf den Bereich des Fahrzeugneubaus. (Pressemeldung vom 01.10.2012)
Quelle: Alstom Deutschland AG | Foto: ALSTOM, ©
Lesezeichen - weitere Meldungen


31.05.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 31.05.2018
  • Fr
    • Freitag, der 01.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 02.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 03.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 04.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 05.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 07.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 08.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 09.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 10.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 11.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 12.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 14.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 15.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 16.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 17.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 18.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 19.06.2018
19.06.2018