Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
KTG Agrar AG steht für Nachhaltigkeit und artgerechte Haltung
Mittwoch, der 15.August 2012
KTG Agrar AG steht für Nachhaltigkeit und artgerechte Haltung

Hamburg: Die KTG Agrar AG (ISIN: DE000A0DN1J4) setzt seit ihrer Gründung 1994 auf nachhaltige Landwirtschaft. Neben dem ökologischen und konventionellen Marktfruchtanbau ist das Unternehmen im Agrarbereich auch in der Rinderhaltung aktiv und legt dabei größten Wert auf Produktqualität und Lebensmittelsicherheit.

Da die KTG Agrar Bio-Rohstoffe auf den Öko-Betrieben selbst anbaut und sie in der eigenen biozertifizierten Produktionsstätte im thüringischen Ringleben verarbeitet, bietet das Unternehmen eine integrierte Produktion vom Acker bis zur Ladentheke. Dies bietet höchste Qualitätssicherheit und ist bisher am Markt kaum zu finden.

Die KTG Agrar hält an verschiedenen Standorten rund 550 Milchkühe sowie 2.600 Freilandrinder. Diese Betriebe wirtschaften bereits größtenteils ökologisch oder befinden sich in Umstellung. Die KTG Agrar gewährleistet den Verbrauchern eine tiergerechte Haltung, denn dies ist die Grundlage für die Erzeugung qualitativ hochwertiger Produkte. Das Unternehmen nutzt hierzu vielfältige Methoden wie bestmögliche Melk-, Fütterungs- und Tränketechnik, gesunde Klimatisierung und eine tiergerechte Ausgestaltung der Ausläufe unter Beachtung regionaler und umweltbezogener Aspekte. „Wir freuen uns eine moderne und regionale Landwirtschaft zu betreiben, um den Wünschen der Bevölkerung nach gesunden Nahrungsmitteln gerecht zu werden. Daher ist ein Teil unserer Betriebe auch Mitglied im Biopark e.V., der es sich zum Ziel gesetzt hat, Landwirtschaft und Naturschutz in Einklang zu bringen, ökonomische und ökologische Anliegen zu verbinden und die ländlichen Regionen wirtschaftlich und sozial zu stärken. Es ist seit Unternehmensgründung unsere Philosophie unsere Produkte umwelt- und artgerecht zu erzeugen“, so Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar.

Wie eine Imagestudie von i.m.a. und TNS Emnid Mitte dieses Jahres belegt hat, ist jeder zweite Bundesbürger in Deutschland überzeugt, dass landwirtschaftliche Themen in der Schule zu kurz kommen. Die KTG Agrar hat sich zum Ziel gesetzt dies zu ändern. Geplant ist, dass Unternehmensvertreter im Rahmen des Sachkundeunterrichts in Schulen in Hamburg, Brandenburg und Thüringen einen Einblick in die moderne Landwirtschaft geben und Material zum be-GREIFEN zur Verfügung stellen. „Für uns sind Verständnis für die Landwirtschaft und Ausbildung wichtig, dies zeigt sich auch in der positiven Ausbildungsbilanz mit derzeit 16 Lehrplätzen in verschiedenen Betrieben. Daher wollen wir auch Schülern landwirtschaftliches Denken vermitteln“, so Hofreiter. (Pressemeldung vom 14.08.2012)

Quelle: KTG Agrar AG | Foto: KTG Agrar AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


29.07.2018
  • So
    • Sonntag, der 29.07.2018
  • Mo
    • Montag, der 30.07.2018
  • Di
    • Dienstag, der 31.07.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 01.08.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 02.08.2018
  • Fr
    • Freitag, der 03.08.2018
  • Sa
    • Samstag, der 04.08.2018
  • So
    • Sonntag, der 05.08.2018
  • Mo
    • Montag, der 06.08.2018
  • Di
    • Dienstag, der 07.08.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.08.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 09.08.2018
  • Fr
    • Freitag, der 10.08.2018
  • Sa
    • Samstag, der 11.08.2018
  • So
    • Sonntag, der 12.08.2018
  • Mo
    • Montag, der 13.08.2018
  • Di
    • Dienstag, der 14.08.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.08.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 16.08.2018
  • Fr
    • Freitag, der 17.08.2018
17.08.2018