Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Real Invest: Leistungsbilanz 2011
Donnerstag, der 28.Juni 2012
Real Invest: Leistungsbilanz 2011

Hamburg: Real Invest erwirtschaftete auch im Jahr 2011 stabile Renditen für ihre Anleger. Deutschlands führender Anbieter von diversifizierten deutschen Immobilienportfolios investierte im vergangenen Jahr rund 18 Millionen Euro in substanzhaltige Immobilienfonds. Für das abgelaufene Jahr erhalten die Investoren der Real Invest Fonds I-VI Auszahlungen zwischen 2,6 und 6,5 Prozent. Im Vergleichszeitraum verlor der Deutsche Aktienindex DAX fast 16 Prozent. Ein starker Beweis für die Zukunftsfähigkeit von aktiv gemanagten deutschen Immobilienportfolios.

Diversifizierte deutsche Immobilienportfolios sind stabile Wertanlagen

Der Vergleich mit anderen Finanzanlagen bestätigt die wichtige Rolle, die aktiv gemanagte Immobilienfonds im Rahmen eines stabilen Finanzportfolios einnehmen. In Zeiten hoher Unsicherheit an den Finanzmärkten bieten breit diversifizierte deutsche Immobilienportfolios eine stabile Wertanlage. Kapitalanlagen, die nach dem Investmentfondsprinzip in mehrere Beteiligungsfonds von unterschiedlichen Anbietern investieren, streuen die Risiken und potenzieren die Chancen. Die gute Performance der Fondsprodukte von Real Invest im Jahr 2011 sind das Ergebnis des konsequenten Bewertungs- und Auswahlverfahrens, das alle Immobilienfonds-Anteile des Unternehmens vor dem Ankauf durchlaufen müssen. Insbesondere Wirtschaftlichkeit, Einkaufspreis und prognostizierte Erträge müssen zu einer stabilen Zielrendite passen, die den neuen Marktgegebenheiten standhält. „Unsere Fondsprodukte wurden speziell für Privatanleger entwickelt, die ihr Vermögen weitgehend inflationsgeschützt anlegen möchten und gleichzeitig eine größtmögliche Risikostreuung mit einer attraktiven Verzinsung suchen“, erläutert Real Invest Geschäftsführer Boris Boldyreff. „Das starke Ergebnis des vergangenen Jahres bestätigt uns in unserer Investmentphilosophie.“

Anleger erhalten Auszahlungen zwischen 2,6 und 6,5 Prozent

Für das abgelaufene Jahr erhalten die Anleger der Real Invest Fonds I-VI Auszahlungen zwischen 2,6 und 6,5 Prozent - inklusive der konzeptionsbedingten Gewerbesteueranrechnung. „Angesichts rückläufiger Aktienmärkte und steigender Inflationsraten sorgen unsere Auszahlungen nicht nur für einen Kapitalerhalt, sondern selbst in diesem schwierigen Umfeld für stabile Erträge“, zieht Boldyreff ein positives Fazit. Grundlage für solch ein Ergebnis ist ein eigenes Bewertungssystem, das „Fonds-Perlen“ auf dem Beteiligungsmarkt für Immobilienfonds identifiziert. Real Invest ermittelt über dieses Bewertungssystem ständig Kurse von rund 400 Immobilien-Beteiligungsfonds. Die jeweilige Historie erlaubt dem Unternehmen eine treffende Analyse und Bewertung der Zielfonds.

Aus den Prognosen über Ausschüttungen und Tilgung auf der einen und dem möglichen Liquidationserlös auf der anderen Seite ermittelt die Real Invest einen fairen Ankaufskurs. Real Invest investiert ausschließlich in Beteiligungen, die bereits seit mehreren Jahren erfolgreich bestehen und deren Kennzahlen die strenge Prüfung überstehen. „Wir verlassen uns nicht auf theoretisch erzielbare Zukunftsprognosen aus Prospekten, sondern auf in der Praxis belegte Performance-Kennzahlen, die nachhaltig sind“, erläutert Boldyreff die Grundlage für die solide Auswahl substanzhaltiger Immobilienfonds.

Immobilieninvestitionen nach dem Investmentfondsprinzip mit guten Zukunftsaussichten Die Ankaufsituation auf dem Beteiligungsmarkt für Immobilienfonds ist nach wie vor günstig. Im Zuge der Finanzmarktkrise trennten sich viele Anleger von ihren Beteiligungen, während die Käufer eher zögerlich reagierten. Als Folge sanken die Kurse auf breiter Front, sodass sich bis heute gute Einstiegsmöglichkeiten ergeben. Real Invest ist Pionier in diesem Markt und bietet seit seiner Gründung im Jahr 2006 Kapitalanlagen auf Basis von Immobilien-Beteiligungsfonds an. Der durchschnittliche Ankaufspreis der laufenden Portfolios liegt aktuell zwischen 55 und 65 Prozent des Nominalkapitals.

Dies führt dazu, dass der Anleger am Zweitmarkt von den gleichen Auszahlungen profitiert wie die Anleger am Erstmarkt - allerdings zu einem Kaufpreis, der deutlich unter dem des Erstmarktes liegt. Durch diesen Hebel erreichten diversifizierte deutsche Immobilienportfolios auch für das abgelaufene Jahr Renditen, die deutlich über den derzeitig von Erstmarktfonds angebotenen liegen. „Stabile Auszahlungen dank niedriger Ankaufspreise“, auf diese Formel bringt es Boldyreff. „Es geht bei Kapitalanlagen heutzutage nicht mehr allein um eine Renditemaximierung, sondern um Sicherheit und stabile Auszahlungen“, so Boldyreff weiter. Erst wenn ein Fonds bewiesen hat, dass er stabile Erträge erwirtschaftet und das Risiko einer Kapitalanlage über ein breites Portfolio gestreut ist, wird er das Vertrauen der Anleger wiedergewinnen können. Diversifizierte deutsche Immobilienportfolios sind damit die Antwort auf die neuen Bedürfnisse der Kapitalanleger. Die Ergebnisse des Jahres 2011 bestätigen dies eindrucksvoll. (Pressemeldung vom 27.06.2012)

Quelle: RIZ Real Invest Gesellschaft für Zweitmarktemissionen mbH
Lesezeichen - weitere Meldungen


02.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 02.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 03.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 04.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 05.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 07.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 08.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 09.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 10.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 11.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 12.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 14.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 15.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 16.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 17.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 18.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 19.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 21.11.2019
21.11.2019