Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Kultur
60 Jahre Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm Höft vor den Toren des Hamburger Hafens
Freitag, der 15.Juni 2012
60 Jahre Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm Höft vor den Toren des Hamburger Hafens

Wedel: 11.06.2012 – Seit 60 Jahren werden Schiffe vor den Toren Hamburgs gegrüßt. Etwa 700.000 „saltufähige“ Schiffe wurden bisher gegrüßt. Als „saltufähig“ gilt jedes Schiff heute ab einer Raumgröße von 1.000 Grosstons, davon passieren innerhalb von 24 Stunden etwa 40 bis 50 das Willkomm Höft. In der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang werden diese Schiffe mit dem Abspielen der Nationalhymne und einem Grußwort in der Landessprache gegrüßt.

Historie der Schiffsbegrüßung

Am 11.Juni 1952 wurde die Anlage feierlich eingeweiht: Ein Auftritt von Hans Albers gab den passenden maritimen Rahmen, auch der Mast wurde zünftig nach altem Seemannsbrauch mit einer Flasche Rum vom bekannten Weltumsegler und Polarforscher Karl Kircheiß getauft. Die nautische Kameradschaft Hansea von 1896 e.V., dessen Alterspräsident Kircheiß war, übernahm mit der Taufe auch die Patenschaft für diese einmalige maritime Einrichtung.

Nur leider ist an diesem Tag kein Schiff vorbei gefahren! So wurde das erste Mal offiziell am 12. Juni 1952 ein Schiff im Hamburger Hafen mit den Worten "Willkommen in Hamburg, wir freuen uns, Sie in unserem Hafen begrüßen zu können“ gegrüßt. Es war das japanische Schiff "Akagi Maru". Dessen Kapitän Kazuichi Murakami war so begeistert von dem Willkommensgruß, dass er nach dem Festmachen im Hamburger Hafen persönlich zum Schulauer Fährhaus kam um sich zu bedanken.

Die Schiffsbegrüßungsanlage, in den amtlichen Karten auch als „Welcome Point“ verzeichnet, ist schnell zu einem Symbol für den Gedanken der Völkerverständigung geworden.

Der Gründer, Otto Friedrich Behnke, verstarb 1964 und gab das Schulauer Fährhaus mit dem Willkomm Höft in die Hände seiner drei Söhne.

Neuer Pächter am Willkomm Höft

Bis Ende letzten Jahres betrieben die drei Brüder Uwe, Michael und Tycho Behnke die Anlage weiter. Seit Anfang des Jahres 2012 ist René Schillag (37) neuer Betreiber des Schulauer Fährhaus. Pünktlich zum runden Jubiläum wurde das gesamte Haus einer Frischzellenkur unterzogen und nach dreimonatiger Umbauphase und einer Investition von über 4,2 Millionen Euro im April neu eröffnet. „Ich freue mich besonders, dass das Haus wieder in neuem Glanz erstrahlt. Wir haben das Schulauer Fährhaus revitalisiert und unsere offene Showküche ist für alle Gäste ein weiterer Hingucker neben der Schiffsbegrüßung geworden. Unser Küchenchef Franz Jost und seine Crew haben auch ein spezielles Jubiläums Menü kreiert “ berichtet Schillag vom neuem gastronomischen Konzept des Traditionshauses an der Elbe.

17.000 Karteikarten mit Schiffsdaten im Archiv

Im letzten Jahr wurde auch der Schiffsanleger von der Stadt Wedel komplett erneuert, dabei sind die alten, überdimensional großen Beschallungstrichter modernen, in den Dalben integrierten Lautsprechern gewichen.

Ganz traditionell hingegen werden die Schiffsdaten gespeichert: „Wir haben für jedes Schiff das jemals den Hamburger Hafen angefahren ist eine eigne Karteikarte. Unser Archiv umfasst etwa 17.000 Karteikarten, die wir akribisch pflegen“ führt Begrüßungskapitän Gerhard Kruse (74) aus. Der Ältermann der sechs Begrüßungskapitäne begrüßt schon seit 2003 am Willkomm Höft Schiffe aus aller Welt. Kruse, oder einer seiner fünf Kollegen, steht jeden Tag in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in der Kommandozentrale. „Im Sommer sind die Arbeitstage zwar etwas länger“ erzählt Kruse schmunzelnd, „aber keiner von uns könnte sich einen schöneren und spannenderen Arbeitsplatz vorstellen, wir sind alle mit Herzblut dabei.“ (Pressemeldung vom 12.06.2012)

Quelle: R. Schillag Fährhaus GmbH & Co. KG | Foto: Schulauer Fährhaus
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 18.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 19.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 20.10.2019
20.10.2019