Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Kultur
Bremen: Public Viewing in der Überseestadt rückt näher
Samstag, der 2.Juni 2012
Bremen: Public Viewing in der Überseestadt rückt näher

Bremen: Auf Einladung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen haben sich heute die Veranstalter des Überseetörns, der vom 22. bis 24. Juni rund um den Europahafen stattfinden wird, und die Interessenten, die Public Viewing für sämtliche Fußball-EM-Spiele mit deutscher Beteiligung organisieren wollen, zusammen gesetzt, um die öffentliche Fernsehübertragung in der Bremer Überseestadt möglich zu machen. Völlig unproblematisch sind die Gruppenspiele am 9. Juni gegen Portugal, am 13. Juni gegen die Niederlande und am 17. Juni gegen Dänemark. Diese Termine stehen nicht im Konflikt mit anderen Veranstaltungsplanungen und daher können die Spiele auf einer Großleinwand am Kopf des Europahafens übertragen werden. Wenn Deutschland Gruppenzweiter wird, findet das Viertelfinalspiel am Donnerstag, 21. Juni, statt. Für diesen Fall haben die Großmarkt GmbH und die Firma AnyMotion als Veranstalter des Überseetörns zugesagt, den Aufbau für ihre Veranstaltung um einen Tag zu verschieben und damit erst Freitagfrüh zu beginnen. Wenn die deutsche Nationalmannschaft das Halbfinale und schließlich das Finale erreicht, so kann auch für diese Spiele Public Viewing am Europahafen stattfinden.

Als Problem blieb einzig der Freitag, 22. Juni, in der Diskussion. Wenn Deutschland Gruppensieger wird, spielt die Löw-Truppe an diesem Auftaktabend des Überseetörns. Alle Beteiligten waren sich einig, dass eine Vermischung beider Veranstaltungen aufgrund der dafür nötigen Aufbauten, aber auch unter Sicherheitsaspekten nicht in Frage kommt. Die Firma LiteLife, die die Initiative für das Public Viewing in der Überseestadt ergriffen hat, wird ihre Veranstaltung deshalb für den Fall, dass das Viertelfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft an diesem Abend ausgetragen wird, einmalig auf eine Ausweichfläche verlegen. Hierfür sind noch verschiedene Varianten in der Prüfung.

Diese konstruktive Lösung, mit der sich alle Beteiligten einverstanden erklärten, steht allerdings noch unter einem großen Vorbehalt. Die Veranstalter des Public Viewing haben noch keinen Antrag beim Stadtamt einreichen können. Dies soll kurzfristig nachgeholt werden. Das Stadtamt, das noch weitere Behörden wie Polizei und Feuerwehr einschalten muss, hat eine zügige Bearbeitung zugesagt. Nur wenn alle Sicherheitsfragen in dem Genehmigungsverfahren geklärt werden können, steht dem Public Viewing in der Überseestadt nichts mehr im Wege.

Die WFB hat sich um die nun erreichte Einigung bemüht, weil sie einerseits im bremischen Auftrag das Sondervermögen Überseestadt verwaltet und damit Vermieterin der Flächen ist, und zum anderen für das Bremen-Marketing verantwortlich zeichnet. (Pressemeldung vom 29.05.2012)

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen | Foto: WFB Wirtschaftsförderung Bremen
Lesezeichen - weitere Meldungen


31.05.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 31.05.2018
  • Fr
    • Freitag, der 01.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 02.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 03.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 04.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 05.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 07.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 08.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 09.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 10.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 11.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 12.06.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.06.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 14.06.2018
  • Fr
    • Freitag, der 15.06.2018
  • Sa
    • Samstag, der 16.06.2018
  • So
    • Sonntag, der 17.06.2018
  • Mo
    • Montag, der 18.06.2018
  • Di
    • Dienstag, der 19.06.2018
19.06.2018