Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
EU-Stabilitätsregeln nicht aufweichen!
Sonntag, der 27.Mai 2012
EU-Stabilitätsregeln nicht aufweichen!
Berlin: Zum EU-Sondergipfel am 23. Mai 2012 der europäischen Staats- und Regierungschefs in Brüssel, erklärt der Präsident des Wirtschaftsrates, Kurt J. Lauk: „Eurobonds hier, schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme dort. Kein Wunder, dass die Finanzmärkte der Saulus-Paulus-Wandlung Europas zu einer starken Stabilitätsunion misstrauen“, sagt Lauk. „Der Wirtschaftsrat fordert den europäischen Rettungschor auf, endlich seinen schiefen Gesang zu beenden. Die vereinbarten Schuldenregeln des Fiskalpaktes und das Grundprinzip ‚Geld nur gegen Reformen’ bilden das Fundament der neuen Euro-Architektur. Keinesfalls darf es jetzt schon wieder aufgeweicht werden.“

Der Präsident des Wirtschaftsrates weiter: „Bundeskanzlerin Merkel ist der Garant dafür, dass Europa nicht vollends in eine unkontrollierbare Transferunion abrutscht. Gegen jeden Ansturm hat sie klare Kante gezeigt und die Forderungen nach einem europäischen Schuldensozialismus abgewehrt. Der Wirtschaftsrat steht an der Seite der Bundeskanzlerin bei ihrer konsequenten Absage an Eurobonds. Es kann nicht sein, dass wir die Eurostaaten, die sich finanziell übernommen haben, dauerhaft über gemeinsame Anleihen stützen sollen, ohne auf deren Ausgaben Einfluss nehmen zu können. Was dann passiert, zeigt das Beispiel Griechenland: Schon beim nächsten Wahltermin ist das Verfallsdatum für die Zusagen zu schmerzhaften Strukturreformen erreicht.“ (Pressemeldung vom 23.05.2012)
Quelle: Wirtschaftsrat der CDU e.V.| Foto: Wirtschaftsrat
Lesezeichen - weitere Meldungen


29.05.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.05.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 30.05.2019
  • Fr
    • Freitag, der 31.05.2019
  • Sa
    • Samstag, der 01.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 02.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 03.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 04.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 05.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 06.06.2019
  • Fr
    • Freitag, der 07.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 08.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 09.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 10.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 11.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 12.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 13.06.2019
  • Fr
    • Freitag, der 14.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 15.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 16.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 17.06.2019
17.06.2019