Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Infotour zur beruflichen Bildung in Rostock
Mittwoch, der 16.Mai 2012
Infotour zur beruflichen Bildung in Rostock

Rostock: „Berufliche Bildung – praktisch unschlagbar“, unter diesem Motto macht heute die Infotour des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Rostock Halt. An den Infomobilen können sich Schüler und Beschäftigte durch individuelle Gespräche und umfangreiches Informationsmaterial über die Möglichkeiten der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Region erkundigen. „Ich freue mich sehr, dass die Hansestadt Rostock zu den deutschlandweit 30 auserwählten Städten der Infotour gehört“, erklärt Oberbürgermeister Roland Methling, „der Jugend gehört die Zukunft unserer Hansestadt. Exzellente Qualifizierungen unserer jungen Leute sind die Basis für gute Perspektiven Rostocks. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Angebote der beruflichen Aus- und Weiterbildung unseren Kindern und Jugendlichen umfangreich und anschaulich offeriert werden. Die Infotour wird sich als Ausbildungsratgeber, Entscheidungshilfe und Initiator von Ausbildungsverhältnissen bewähren.“

Für die Industrie- und Handelskammer zu Rostock und die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern ist die berufliche Bildung ein zentraler Erfolgsfaktor der regionalen Wirtschaft. Daher sind IHK und HWK als Vertreter der regionalen Wirtschaft mit ihrem Wissen um Aus- und Weiterbildungsangebote bei der Infotour beteiligt. „Wir sind stolz auf unser duales Ausbildungssystem und exportieren es sogar ins Ausland. Um in der dualen Ausbildung sehr gut zu sein und zu bleiben, bedarf es Fachkundiger mit pädagogischen Kenntnissen. Daneben müssen die Jugendlichen natürlich wissen, welche Angebote ihnen überhaupt offenstehen“, erklärt Andreas Sturmowski, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Rostock, „Aktionen wie die Infotour sind geeignete Wege, um Schülerinnen und Schüler, Erwerbstätige und Unternehmer für die Chancen der beruflichen Bildung zu sensibilisieren.“

Die Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, Claudia Alder, ergänzt: „Mit 130 verschiedenen Ausbildungsberufen ist das Handwerk der vielseitigste Wirtschaftsbereich, der jedem Schulabgänger eine berufliche Perspektive bietet. Zur Fachkräftesicherung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der 12.400 Handwerksunternehmen im Kammerbereich sind zudem die fachliche und die branchenübergreifende Weiterbildung eine wichtige Grundlage. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, die Infotour zur beruflichen Aus- und Weiterbildung unterstützen zu können.“

Nach der offiziellen Eröffnung des Tourstopps in Rostock am 15. Mai werden die Infomobile die Hundertwasser-Gesamtschule, den Schulcampus Evershagen und die Neptun Werft besuchen. Am Nachmittag steht das Mobil ab ca. 15 Uhr erneut auf dem Neuen Markt, um Interessierten die Möglichkeit zu bieten, die Angebote der Tour zu nutzen. In den Schulen sollen neben den Angeboten am Infomobil insbesondere Unterrichtsdoppelstunden mit Vorträgen und interaktiven Elementen das Interesse der Schüler an einer beruflichen Ausbildung wecken.

„Wir sind sehr daran interessiert, dass jedem Absolvent der fließende Übergang ins Berufsleben gelingt. Deswegen freuen wir uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler das Angebot der Informationsoffensive nutzen können“, erklärt Olaf Meyer, Schulleiter der Hundertwasser-Gesamtschule. In den Unternehmen klärt die Infotour über Karriereperspektiven, Verdienstmöglichkeiten gut ausgebildeter Fachkräfte und die Finanzierung einer beruflichen Weiterbildung auf. „Unsere Aufträge für den Bau von Flusskreuzfahrtschiffen sind sehr komplex und stellen hohe Anforderungen an die Belegschaft. Deswegen sorgen wir stets dafür, unsere Mitarbeiter auf den neuesten Stand zu bringen. Der Besuch des Infomobils ist eine tolle Gelegenheit für unsere Mitarbeiter, sich aktiv über Weiterbildungen zu informieren“, erklärt Manfred Müller-Fahrenholz, Geschäftsführer der Neptun Werft.

Die Infotour ist Teil der Informationsoffensive „Berufliche Bildung – praktisch unschlagbar“. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftebedarfs wollen das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Informationsoffensive die hohe Attraktivität der dualen Ausbildung und die vielfältigen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung verdeutlichen. Mehr über die Kampagne erfahren Sie auch unter www.praktisch-unschlagbar.de. (Pressemeldung vom 15.05.2012)

Quelle: Bundesministeriums für Bildung und Forschung | Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie
Lesezeichen - weitere Meldungen


07.05.2018
  • Mo
    • Montag, der 07.05.2018
  • Di
    • Dienstag, der 08.05.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.05.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 10.05.2018
  • Fr
    • Freitag, der 11.05.2018
  • Sa
    • Samstag, der 12.05.2018
  • So
    • Sonntag, der 13.05.2018
  • Mo
    • Montag, der 14.05.2018
  • Di
    • Dienstag, der 15.05.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.05.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 17.05.2018
  • Fr
    • Freitag, der 18.05.2018
  • Sa
    • Samstag, der 19.05.2018
  • So
    • Sonntag, der 20.05.2018
  • Mo
    • Montag, der 21.05.2018
  • Di
    • Dienstag, der 22.05.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 23.05.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 24.05.2018
  • Fr
    • Freitag, der 25.05.2018
  • Sa
    • Samstag, der 26.05.2018
26.05.2018