Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
TÜV NORD auf der EWEA 2012
Mittwoch, der 11.April 2012
TÜV NORD auf der EWEA 2012
Hamburg | Kopenhagen: Immer wieder können gute Standorte für Windenergie-Anlagen nicht genutzt werden, da bisherige Standard-Berechnungen große Mindestabstände zu Gebäuden vorschreiben. TÜV NORD hat ein neues Verfahren zur präziseren Risikobeurteilung entwickelt, um weitere Standorte zu erschließen und gleichzeitig die Sicherheit für Mensch und Umwelt zu gewährleisten. Diese und weitere Leistungen für die Windenergie-Branche stellt das Unternehmen ab dem 16. April auf der EWEA in Kopenhagen vor.
 
Je weiter der Ausbau der Windenergie in Deutschland vorangetrieben wird, desto häufiger stehen Standorte in unmittelbarer Nähe von Straßen, Gebäuden oder Industrieanlagen zur Debatte. Die vorgeschriebenen Mindestabstände sind dabei durch die bislang konservative Berechnungsgrundlage allerdings sehr hoch. TÜV NORD hat ein neues Verfahren zur Risikobeurteilung entwickelt, um präziser bestimmen zu können, welche Gefahren durch Rotorblattbruch, Turmversagen und insbesondere durch Eisabwurf an dem speziellen Standort bestehen.
 
„Kern unseres neuen Verfahrens ist es, realistische Parameter für Einflussgrößen wie die Luftdichte oder die Windstärke auf Nabenhöhe für den jeweiligen Standort zu berechnen, statt einfach Standardwerte zu verwenden“, erläutert Verena Schneider, verantwortlich für Wind-Standortgutachten bei TÜV NORD. „So passen wir konservative Annahmen individuell an und erhalten belastbarere Aussagen mit denen neue Standorte entwickelt werden können ohne Kompromisse für die Sicherheit.“ 
 
Neben diesen neuen Leistungen in der Risikobeurteilung informiert TÜV NORD auf der Kopenhagener Windmesse EWEA über alle anderen Standortgutachten, Zertifizierungs-, Service- und Prüfdienstleistungen in der Windenergie.
 
Der Stand der TÜV NORD Gruppe auf der EWEA 2012 in Kopenhagen vom 16. bis 19. April befindet sich in Halle C1-4, Stand C1-B14.
 
Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv.  Zu den Geschäftsfeldern gehören Industrie Services, Mobilität und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche. Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer“. (Pressemeldung vom 10.04.2012)
Quelle: TÜV NORD AG | Foto: TÜV NORD AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


30.11.2018
  • Fr
    • Freitag, der 30.11.2018
  • Sa
    • Samstag, der 01.12.2018
  • So
    • Sonntag, der 02.12.2018
  • Mo
    • Montag, der 03.12.2018
  • Di
    • Dienstag, der 04.12.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 05.12.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 06.12.2018
  • Fr
    • Freitag, der 07.12.2018
  • Sa
    • Samstag, der 08.12.2018
  • So
    • Sonntag, der 09.12.2018
  • Mo
    • Montag, der 10.12.2018
  • Di
    • Dienstag, der 11.12.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 12.12.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 13.12.2018
  • Fr
    • Freitag, der 14.12.2018
  • Sa
    • Samstag, der 15.12.2018
  • So
    • Sonntag, der 16.12.2018
  • Mo
    • Montag, der 17.12.2018
  • Di
    • Dienstag, der 18.12.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 19.12.2018
19.12.2018