Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Costa Crociere erneuert Flotte weiter - Kapazität steigt bis 2021 um 43 Prozent
Montag, der 28.Mai 2018
Costa Crociere erneuert Flotte weiter - Kapazität steigt bis 2021 um 43 Prozent
Genua: Costa Crociere baut seine Flotte unter italienischer Flagge weiter aus und erneuert sie. Auf der Werft Marghera von Fincantieri wurde aktuell mit dem Bau eines neuen Schiffes mit 2.116 Kabinen begonnen. Es soll 2020 ausgeliefert werden. So wie das Schwesterschiff Costa Venezia wird es speziell für den chinesischen Markt entwickelt. 
 
Zwischen 2019 und 2021 werden vier neue Costa Schiffe in Betrieb genommen, damit steigt die Gesamtkapazität der Reederei um 43 Prozent. Die im Bau befindliche Costa Venezia soll im Februar 2019 ausgeliefert werden. Das neue Flaggschiff Costa Smeralda, das erste LNG betriebene Kreuzfahrtschiff für den Weltmarkt, wird derzeit von der Meyer Werft in Turku (Finnland) gebaut und ebenfalls 2019 in Dienst gestellt. Das Schwesterschiff der Costa Venezia folgt dann 2020, das der Costa Smeralda 2021. 
 
Zur Erneuerung der Flotte zählt auch die Rückkehr der Costa Fortuna ab März 2019, die derzeit in Asien operiert. Sie wird künftig für einwöchige Kreuzfahrten im Mittelmeer ab Genua eingesetzt. Bereits seit 30. März 2018 ist die Costa Victoria regelmäßig im Mittelmeer unterwegs. An ihr wurden zuvor Renovierungsarbeiten im Wert von 11 Millionen Euro in den Werften von Marseille durchgeführt. Der Hauptteil der Arbeit konzentrierte sich auf die Kabinen, die internen und externen öffentlichen Bereiche inklusive des Baus einer neuen „Tapas und Paella Bar". Während der nächsten Sommersaison wird das Schiff eine einwöchige Route anbieten, die Reisende zu den Stränden der Balearen im Spanien bringt. 
 
Ende 2019 wird die Costa neoRiviera zur Flotte von AIDA Cruises, der deutschen Marke der Costa Gruppe, wechseln. Nach einer Umgestaltung und Sanierung wird das Schiff am 4. Dezember 2019 von Palma aus aufbrechen und den Namen AIDAmira tragen. 
 
Im Rahmen des Wachstumsprogramms wird die Anzahl der Schiffe der Flotte von Costa im Jahr 2021 auf 17 steigen. Derzeit sind es 14 Schiffe. Insgesamt investiert die Costa Gruppe derzeit in sieben neue Schiffe mit einer Gesamtinvestition von über sechs Milliarden Euro. Zusätzlich zu den vier neuen Schiffen von Costa Kreuzfahrten erhält die Reederei drei neue LNG-Schiffe für die Flotte von AIDA Cruises, die zwischen Herbst 2018 und 2023 ihren Betrieb aufnehmen werden. 
 
Costa Crociere ist eine italienische Kreuzfahrtgesellschaft mit Hauptsitz in Genua. Sie ist Teil der Carnival Corporation & plc, des weltweit groß̈ ten Freizeit- und Reisekonzerns. Zur Costa Flotte gehören heute 14 Schiffe, die unter italienischer Flagge auf über 140 verschiedenen Routen in 260 Destinationen fahren.
19.000 Mitarbeiter arbeiten jeden Tag mit großer Leidenschaft, um ihren Gästen unter dem Motto „Italy’s Finest“ eine einmalige Mischung aus italienischer Lebensart, Gastfreundschaft und Küche zu bieten. 2018 feiert das Unternehmen 70-jähriges Jubiläum. Mit der Costa Smeralda wird im Oktober 2019 das erste von zwei neuen, besonders umweltfreundlichen Kreuzfahrtschiffen in Dienst gestellt, die zu 100 Prozent mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden können. (Pressemeldung vom 27.05.2018)
Quelle: Costa Kreuzfahrten Niederlassung der Costa Crociere S.p.A. | Foto: Costa Crociere S.p.A.
Lesezeichen - weitere Meldungen


28.09.2018
  • Fr
    • Freitag, der 28.09.2018
  • Sa
    • Samstag, der 29.09.2018
  • So
    • Sonntag, der 30.09.2018
  • Mo
    • Montag, der 01.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 02.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 03.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 04.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 05.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 06.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 07.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 08.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 09.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 10.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 11.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 12.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 13.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 14.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 15.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 16.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 17.10.2018
17.10.2018