Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Nachhaltigeres Verschrotten von Schiffen: KfW IPEX-Bank tritt Responsible Ship Recycling Standards bei
Dienstag, der 15.Mai 2018
Nachhaltigeres Verschrotten von Schiffen: KfW IPEX-Bank tritt Responsible Ship Recycling Standards bei
Frankfurt am Main: Pro Jahr werden hunderte von Schiffen ausgemustert und abgewrackt. Da dies oft mit großer Umweltverschmutzung und gesundheitlichen Gefahren für Menschen einhergeht, haben internationale Banken 2017 die „Responsible Ship Recycling Standards“ (RSRS) verabschiedet. Nun ist die KfW IPEX-Bank als erste deutsche Bank dieser Initiative beigetreten. Mit einem Kreditvolumen von 13,9 Mrd. EUR im Jahr 2017 zählt die KfW IPEX-Bank zu den Top 5 Schiffsfinanzierern weltweit und unterstreicht durch ihren Beitritt zur RSRS-Initiative ihren hohen Anspruch in Bezug auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit ihrer Finanzierungen.
 
Die RSRS-Initiative strebt die Aufnahme von Klauseln zur Verschrottung nach internationalen Standards (u.a. „Hongkong Convention“) in Kreditverträgen an. Diese Klauseln beinhalten zudem die Verpflichtung für Reeder, dass ein Schiff einen „Grünen Pass“ mitführen muss, der einen Überblick über alle gefährlichen Materialien gibt, die im Schiff verbaut sind. „Der Beitritt zu dieser globalen Initiative ist für uns ein weiterer bedeutender Schritt, um zusammen mit unseren Kunden den Nachhaltigkeitsaspekt in der Maritimen Industrie weiter zu stärken“ erläutert Andreas Ufer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. Auch wenn noch nicht absehbar ist, inwieweit diese Klauseln sich am Gesamtmarkt etablieren lassen, hofft Ufer auf spürbare Auswirkungen. „Es ist eine wichtige Maßnahme, um das Bewusstsein für die Bedeutung von nachhaltigem Schiffsrecycling zu schärfen. Wir sehen die RSRS-Initiative als langfristiges Projekt, das sich weiterentwickeln und weltweit immer mehr Mitglieder gewinnen wird.“ Ziel der RSRS-Initiative ist es, dass Reeder beim Abwracken ihrer Schiffe auf die Einhaltung von Mindeststandards bei Arbeits- und Umweltschutz achten und somit die Verschrottung als Teil der eigenen Wertschöpfungskette ansehen.
 
Responsible Ship Recycling Standards - Ende Mai 2017 riefen die Banken ABN Amro, ING und NIBC die Responsible Ship Recycling Standards (RSRS) ins Leben.
 
Ziele der Responsible Ship Recycling Standards
Die RSRS-Initiative strebt die Aufnahme von Klauseln zur Verschrottung nach internationalen Standards (u.a. „Hongkong Convention“) in Kreditverträgen an. Diese Klauseln beinhalten zudem die Verpflichtung für Reeder, dass ein Schiff einen „Grünen Pass“ mitführen muss, der einen Überblick über alle gefährlichen Materialien gibt, die im Schiff verbaut sind. Auch wenn noch nicht absehbar ist, inwieweit diese Klausel sich am Gesamtmarkt etablieren lässt, hofft Andreas Ufer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank, auf spürbare Auswirkungen. „Es ist eine wichtige Maßnahme, um das Bewusstsein für die Bedeutung von nachhaltigem Schiffsrecycling zu schärfen. Wir sehen die RSRS-Initiative als langfristiges Projekt, das sich weiterentwickeln und weltweit immer mehr Mitglieder gewinnen wird.“ Derzeit (Stand Ende April 2018) hat die Initiative weltweit acht Mitglieder. Neben den drei Gründungsmitgliedern und der KfW IPEX-Bank zählen auch Nordea, DNB, SEB und Export Credit Norway dazu.
 
KfW IPEX-Bank als erste deutsche Bank beigetreten
Mit einem Kreditvolumen von 13,9 Mrd. EUR im Jahr 2017 zählt die KfW IPEX-Bank zu den Top 5 Schiffsfinanzierern weltweit. Die KfW IPEX-Bank stellt einen hohen Anspruch an die Umwelt- und Sozialverträglichkeit ihrer Finanzierungen und hat sich deshalb im Frühjahr 2018 als erste deutsche Bank den Responsible Ship Recycling Standards angeschlossen.
 
Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutzprojekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt, trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten. (Pressemeldung vom 15.05.2018)
Quelle: KfW IPEX-Bank GmbH | Foto: KfW IPEX-Bank GmbH
Lesezeichen - weitere Meldungen


31.07.2018
  • Di
    • Dienstag, der 31.07.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 01.08.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 02.08.2018
  • Fr
    • Freitag, der 03.08.2018
  • Sa
    • Samstag, der 04.08.2018
  • So
    • Sonntag, der 05.08.2018
  • Mo
    • Montag, der 06.08.2018
  • Di
    • Dienstag, der 07.08.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.08.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 09.08.2018
  • Fr
    • Freitag, der 10.08.2018
  • Sa
    • Samstag, der 11.08.2018
  • So
    • Sonntag, der 12.08.2018
  • Mo
    • Montag, der 13.08.2018
  • Di
    • Dienstag, der 14.08.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.08.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 16.08.2018
  • Fr
    • Freitag, der 17.08.2018
  • Sa
    • Samstag, der 18.08.2018
  • So
    • Sonntag, der 19.08.2018
19.08.2018