Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Der Hafen Cuxhaven ist um 8,5 Hektar gewachsen
Donnerstag, der 21.Dezember 2017
Der Hafen Cuxhaven ist um 8,5 Hektar gewachsen
Cuxhaven: Konzentriert, reibungslos und unfallfrei: So fassen die Projektbeteiligten den Bauverlauf am neuen Liegeplatz 4 in Cuxhaven zusammen. Insgesamt nur 18 Monate hat die Hafengesellschaft Niedersachsen Ports gebraucht, um die Infrastruktur für das Hafenareal zu errichten. Nunmehr wird der künftigen Betreiber Cuxport mit den Arbeiten zur Suprastruktur beginnen können. Im Wesentlichen ist das die Befestigung der Sandflächen. Geplant ist, den komplett fertigen Liegeplatz im 2. Quartal 2018 in Betrieb zu nehmen.
 
In der Vergangenheit war die bestehende Betriebsfläche für den Umschlag und die Lagerung von Fahrzeugen, Containern, Schwergut- und Projektladung sowie diverser Stahl- und Forstprodukte mehrfach ausgelastet gewesen. Daher wurden weitere Hafenkapazitäten erforderlich.
In der Verlängerung der bestehenden Mehrzweck-Umschlaganlage in Cuxhaven, den sogenannten Liegeplätzen 1-3, hat Niedersachsen Ports einen weiteren 240 Meter langer Liegeplatz sowie nachgelagerte Kaiflächen für Verkehr und Umschlagsbetrieb geschaffen. Insgesamt werden 36 Millionen Euro für die Infrastruktur investiert.
 
Die Baumaßnahme wurde europaweit ausgeschrieben. Den Auftrag erhalten hat eine Bietergemeinschaft bestehend aus den Firmen bilfinger Marine & Offshore Systems, Hamburg, Tiefbau Unterweser, Oldenburg sowie Nordsee Naßbagger- und Tiefbau GmbH, Bremen. Der Prüfstatiker für die Errichtung dieser Anlage war das Büro KSF aus Bremerhaven,  das Bodengutachten sowie die baugrundtechnische Beratung erfolgte durch das Büro Steinfeld und Partner aus Hamburg. Alle anderen Leistungen der Ausschreibung sowie der Bauleitung wurde durch die Niedersachsen Ports selbst erbracht
Foto:© NPorts/Wolfhard Scheer
 
Niedersachsen Ports ist Eigentümer und Betreiber von fünf Seehäfen, sieben Inselversorgungshäfen und drei Regionalhäfen an der deutschen Nordseeküste. Sitz der Gesellschaft ist Oldenburg. Mit den Niederlassungen in Brake, Cuxhaven mit Außenstelle in Stade, Emden und Wilhelmshaven managt Niedersachsen Ports die Hafeninfrastruktur in den großen Seehäfen des Landes Niedersachsen. Die Niederlassung Norden betreibt zudem die Versorgungshäfen für die Ostfriesischen Inseln. Somit bietet Niedersachsen Ports eine Vielzahl von Hafenstandorten aus einer Hand. (Pressemeldung vom 21.12.2017)
Quelle: Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG | Foto: Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG
Lesezeichen - weitere Meldungen


23.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 23.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 24.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 25.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 26.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 27.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 28.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 29.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 30.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 01.12.2019
  • Mo
    • Montag, der 02.12.2019
  • Di
    • Dienstag, der 03.12.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.12.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 05.12.2019
  • Fr
    • Freitag, der 06.12.2019
  • Sa
    • Samstag, der 07.12.2019
  • So
    • Sonntag, der 08.12.2019
  • Mo
    • Montag, der 09.12.2019
  • Di
    • Dienstag, der 10.12.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.12.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 12.12.2019
12.12.2019