Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
AFAC17 powered by INTERSCHUTZ: Australiens Gefahrenabwehrexperten stellen neuen Messerekord auf
Dienstag, der 26.September 2017
AFAC17 powered by INTERSCHUTZ: Australiens Gefahrenabwehrexperten stellen neuen Messerekord auf
Hannover | Sydney: Australiens führende Konferenzmesse zur Gefahrenabwehr war ein voller Erfolg. Die AFAC17 powered by INTERSCHUTZ stellte in der Hauptstadt Sydney mit 3 200 Besuchern an vier Messetagen einen neuen Rekord auf. Die AFAC17 konnte damit nahezu doppelt so viele Besucher anziehen wie die Vorjahresveranstaltung in Brisbane. Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt des australisch-neuseeländischen Nationalrats für Feuer, Rettungsdienste und Landmanagement (AFAC) sowie des INTERSCHUTZ-Veranstalters Deutsche Messe AG.
 
An der AFAC17 nahmen knapp 200 Aussteller auf einer Fläche von rund 14 000 Quadratmetern teil. Neben australischen Unternehmen und Organisationen waren auch zahlreiche internationale Anbieter vertreten, wie beispielsweise Isuzu, Iveco, Tatra, Mercedes-Benz, Scania, Fraser Fire & Rescue, Fuso, Volvo oder HINO. Damit wuchs die Austellerzahl gegenüber der Vorjahresmesse in Brisbane um 17 Prozent, wobei auch die Messe in Brisbane bereits ein Wachstum der Ausstellerzahl verzeichnet hatte.
 
In Ergänzung zu den gezeigten Ausstellungsgütern standen auch neueste Erkenntnisse aus der Forschung sowie innovative Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich Gefahrenabwehr und Katastrophenbewältigung im Mittelpunkt der AFAC17. Diese wurden auf der parallel stattfindenden Konferenz vermittelt. „Das Leitthema der Konferenz ‚Collaborating for success‘ hat bestens funktioniert“, sagt Stuart Ellis, CEO von AFAC. „Die Qualität der Referenten über das gesamte Programm hinweg ebenso wie die Live-Vorführungen neuer Technologien und Rettungsverfahren demonstrierten die enorme Stärke der australischen Branche für Gefahrenabwehr und Katastrophenbewältigung.“
Foto: Australiens führende Konferenzmesse zur Gefahrenabwehr war ein voller Erfolg
 
Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählten die interaktive Expo-Bühne sowie zehn Vorführungen neuester Technologien und Rettungsverfahren auf dem Freigelände. Zu den mehr als 100 in- und ausländischen Referenten, die ihre neuesten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse vorstellten, gehörten Dr. Blair Trewin, Klimawissenschaftler des australischen Bureau of Meteorology, Ann Bostrom, Professorin für Umweltpolitik an der University of Washington oder der niederländische Smartdaten- und Feuerwehrexperte Bart van Leeuwen.
 
„Australien ist führend im Bereich der Gefahrenabwehrforschung“, sagt Dr. Richard Thornton, CEO des Bushfire and Natural Hazards Cooperative Research Centre (CRC). „Die AFAC17 powered by INTERSCHUTZ bietet eine hervorragende Möglichkeit für die gesamte Branche, sich mit der Umsetzung unserer Forschung vertraut zu machen und zu erfahren, was sie in den kommenden vier Jahren von uns zu erwarten haben.“
 
Zum Ende der Messe waren bereits mehr als 70 Prozent der Ausstellungsfläche für die Folgeveranstaltung in 2018 gebucht. Die AFAC18 powered by INTERSCHUTZ wird vom 5. bis 8. September 2018 in Westaustralien im Perth Convention and Exhibition Centre stattfinden.
 

AFAC17 powered by INTERSCHUTZ ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Australasian Fire and Emergency Service Authorities Council (AFAC), Bushfire und Natural Hazards CRC und der Deutschen Messe, auftretend als Hannover Fairs Pty Ltd. Die INTERSCHUTZ in Hannover ist die Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit. Sie findet das nächste Mal vom 15. bis 20. Juni 2020 statt.
 
Deutsche Messe AG
Die Deutsche Messe AG feiert 2017 ihr 70-jähriges Jubiläum. Aus der ersten Exportmesse 1947 hat sich in sieben Jahrzehnten ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland entwickelt. Mit einem Umsatz von 302 Millionen Euro im Jahr 2016 zählt das Unternehmen zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu seinem eigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie (in alphabetischer Reihenfolge) die CEBIT (Business-Festival für Innovation und Digitalisierung), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit), die LABVOLUTION (Labortechnik) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 58 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in rund 100 Ländern präsent. (Pressemeldung vom 25.09.2017)
Quelle: Deutsche Messe AG | Foto: Deutsche Messe AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


28.09.2019
  • Sa
    • Samstag, der 28.09.2019
  • So
    • Sonntag, der 29.09.2019
  • Mo
    • Montag, der 30.09.2019
  • Di
    • Dienstag, der 01.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 03.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 04.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 05.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 06.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 07.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 08.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 10.10.2019
  • Fr
    • Freitag, der 11.10.2019
  • Sa
    • Samstag, der 12.10.2019
  • So
    • Sonntag, der 13.10.2019
  • Mo
    • Montag, der 14.10.2019
  • Di
    • Dienstag, der 15.10.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.10.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 17.10.2019
17.10.2019