Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Cuxport - Autoumschlag als stabiles Fundament für Umschlagsergebnis
Freitag, der 8.September 2017
Cuxport - Autoumschlag als stabiles Fundament für Umschlagsergebnis
Cuxhaven: Die guten Konjunkturdaten in Deutschland und zum Teil auch den Nachbarländern der Bundesrepublik generieren bei den Verbrauchern eine Nachfrage nach neuen Fahrzeugen. „Von diesem Markttrend konnte Cuxhaven mit seinen guten logistischen und nautischen Voraussetzungen für den Umschlag von Neuwagen auch im vergangenen wieder Jahr profitieren“, bewertet Hans-Peter Zint, Vorstandsvorsitzender der HWG, die 2016er Zahlen aus einer Analyse von Klaus H. Holocher. Der Professor für Europäische Verkehrswirtschaft und Hafenmanagement an der Jade Hochschule im Fachbereich Seefahrt und Logistik hatte für den Standort in diesem Segment ein Wachstum von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr errechnet. Dabei kommt Cuxhaven mit fast 480.000 umgeschlagenen Neufahrzeugen unter den zehn wichtigsten Häfen der Nordrange auf dem 6. Platz ein.
 
Ausbaufähig ist das Gesamtergebnis von Cuxhaven im 1. Halbjahr 2017, das von Seaports of Niedersachsen in diesem Sommer wenige Tage nach der Analyse von Prof. Dr. Holocher veröffentlicht wurde und einen Rückgang des Umschlagsergebnisses von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutete. „Rund 1,34 Millionen Tonnen beim Seegüterumschlag sind solide, aber im 2. Halbjahr geht es darum, noch mehr Ladung über unsere exzellente, im Ausbau befindliche Infra- und Suprastruktur zu ziehen“, resümiert Hans-Peter Zint mit Blick auf die Aufgaben bis zum Jahresende.
 
Insgesamt war das Ergebnis aller niedersächsischen Häfen mit einem Wachstum von acht Prozent gegenüber dem 1. Halbjahr 2016 positiv. Während in Cuxhaven die Massengüter in der Bilanz fehlten, waren sie für das Gesamtergebnis aller Seehafenstandorte des zweitgrößten Bundeslandes gemeinsam mit den Stückgütern für die erfreuliche Bilanz mitverantwortlich. Elbaufwärts in Hamburg fielen die Umschlagszahlen im Vergleich zwischen den ersten beiden Quartalen 2016 und 2017 fast identisch aus. Exakt 70 Millionen Tonnen bedeuten einen ganz geringen Abfall von 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch in Deutschlands größtem Universalhafen gehörte der Massengutumschlag mit einem Plus von genau einem Prozent zu den tragfesten Säulen des Hamburger Gesamtergebnisses. (Pressemeldung vom 07.09.2017)
Quelle: Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V., Cuxport GmbH | Foto: Cuxport GmbH
Lesezeichen - weitere Meldungen


29.05.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.05.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 30.05.2019
  • Fr
    • Freitag, der 31.05.2019
  • Sa
    • Samstag, der 01.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 02.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 03.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 04.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 05.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 06.06.2019
  • Fr
    • Freitag, der 07.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 08.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 09.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 10.06.2019
  • Di
    • Dienstag, der 11.06.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 12.06.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 13.06.2019
  • Fr
    • Freitag, der 14.06.2019
  • Sa
    • Samstag, der 15.06.2019
  • So
    • Sonntag, der 16.06.2019
  • Mo
    • Montag, der 17.06.2019
17.06.2019