Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Liebherr: Mega-Kran für neues Errichterschiff
Montag, der 23.Januar 2012
Liebherr: Mega-Kran für neues Errichterschiff
Rostock: Die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH hat am Sonnabend (21.01.12) im See-hafen Rostock die ersten Komponenten eines Schwerlast-Offshorekrans ver-laden, der eigens für die Montage von Windkraftanlagen auf hoher See entwickelt worden ist und auf dem Spezialhubschiff „Innovation“ zum Einsatz kommen wird. Das Errichterschiff wird gegenwärtig auf der Crist-Werft im polnischen Gdynia für das Unternehmen HGO InfraSea Solutions gebaut. Die „Innovation“ soll ab Sommer 2012 in der Nordsee eingesetzt werden. Mit dem neuartigen Errichterschiff verkürzen sich zukünftig die Montage- und Wartungszeiten in Offshore-Windparks, die Produktivität wird erhöht.
 
Der Liebherr-Offshorekran versetzt die Firma HGO InfraSea Solutions in die Lage, pro Jahr mehr als 80 Offshore-Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von bis zu 120 Metern über dem Wasserspiegel zu installieren.
 
 
Da der 1500-Tonnen-Offshorekran der Liebherr-MCCtec zu groß ist, um ihn in einem Stück an die Crist-Werft liefern zu können, wird er in mehreren Einzelteilen nach Polen verschifft. Am Sonnabend wurden in Rostock zunächst die erste Ausleger-Sektion (Länge: 56 Meter; Gewicht: 300 Tonnen) sowie die 420 Tonnen schwere Drehbühne, das 160 Tonnen schwere Maschinenhaus und der Kranhaken (Gewicht: 60 Tonnen) auf einen Ponton verladen. Dieser wird voraussichtlich am Montag (23.01.12) Rostock verlassen und in Abhängigkeit vom Wetter nach drei Tagen Überfahrt Gdynia erreichen.
 
Nach der Rückkehr des Pontons aus Polen ist geplant, Ende Januar die restlichen Komponenten des Mega-Krans zu verschiffen, darunter die zweite Ausleger-Sektion. Der Ausleger des Offshorekrans erreicht nach der Endmontage auf der „Innovation“ eine Gesamtlänge von 105 Metern.
 
Der Schwerlast-Offshorekran vom Typ CAL 64000-1500 Litronic® erreicht eine maximale Tragkraft von 1500 Tonnen. Der maximale Arbeitsradius beträgt 31,5 Meter. Der Mega-Kran weist ein Eigengewicht von 1500 Tonnen sowie eine Hubhöhe von mehr als 120 Metern über Deck auf.
 
Zu den innovativen technischen Lösungen gehört, dass der Kran nach dem CAL-Bauprinzip (Cran Around the Leg) konzipiert worden ist. Er wird auf dem Spezialhubschiff so montiert, dass er sich um eines der vier Hubbeine der „Innovation“ um 360° drehen kann. Liebherr in Rostock baut damit weltweit den ersten Offshorekran in dieser Kombination.
 
Fakten und Daten
 
Schwerlast-Offshorekran CAL 64000-1500 Litronic®
  • max. Traglast:         1500 Tonnen
  • max. Arbeitsradius:                  31,5 Meter
  • Länge des Auslegers:               105 Meter
  • Eigengewicht:                         1500 Tonnen
  • Hubhöhe über Deck:                 120 Meter
  • Durchmesser des
    Außendrehkranzes:                     13 Meter
  • Leistung des elektro-
    hydraulischen Antriebs:           4000 Kilowatt
Mit dem neuen Kran CAL 64000-1500 Litronic® verfügt Liebherr über einen weiteren Vertreter innerhalb des umfangreichen Schwerlast-Offshorekran-Programms mit maximalen Traglasten von bis zu 3000 Tonnen.
 
Die Firmengruppe Liebherr umfasst mehr als 120 Gesellschaften auf allen Kontinenten und beschäftigt rund 33.000 Mitarbeiter. 2010 erreichte Liebherr einen konsolidierten Gesamtumsatz von circa 7,6 Milliarden Euro. Dachgesellschaft ist die Liebherr-International AG in Bulle (Schweiz), deren Gesellschafter ausschließlich Mitglieder der Familie Liebherr sind. Das Familienunternehmen wird in zweiter Generation von den Geschwistern Dipl.-Kfm. Isolde Liebherr und Dr.h.c. Dipl-Ing. (ETH) Willi Liebherr gemeinsam geleitet. 
Liebherr bietet in der Fertigung von maritimen Kranen eine vielseitige und gut abgestufte Produktpalette, die Lösungen für jegliche Art von Güterumschlag im Hafen, in Schifffahrt und Offshore-Bereich bietet. Diese Aktivitäten sind in der Produktsparte Maritime Krane zusammengefasst, für deren operative Gesamtführung die Liebherr-MCCtec GmbH in Nenzing (Österreich) als Spartenobergesellschaft verantwortlich ist. Am Standort Rostock mit derzeit 900 Mitarbeitern fertigt Liebherr-MCCtec Rostock Hafenmobilkrane, Schiffs- und Offshore-Krane und Reachstacker. Zur Unterstützung wurde im Jahr 2007 in Lubmin bei Greifswald eine zweite Betriebsstätte aufgebaut, die auf den Bau von Kranauslegern spezialisiert ist. (Pressemeldung vom 21.01.2012)
Quelle: Liebherr | Foto: Liebherr
Lesezeichen - weitere Meldungen


26.10.2018
  • Fr
    • Freitag, der 26.10.2018
  • Sa
    • Samstag, der 27.10.2018
  • So
    • Sonntag, der 28.10.2018
  • Mo
    • Montag, der 29.10.2018
  • Di
    • Dienstag, der 30.10.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 31.10.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 01.11.2018
  • Fr
    • Freitag, der 02.11.2018
  • Sa
    • Samstag, der 03.11.2018
  • So
    • Sonntag, der 04.11.2018
  • Mo
    • Montag, der 05.11.2018
  • Di
    • Dienstag, der 06.11.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.11.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 08.11.2018
  • Fr
    • Freitag, der 09.11.2018
  • Sa
    • Samstag, der 10.11.2018
  • So
    • Sonntag, der 11.11.2018
  • Mo
    • Montag, der 12.11.2018
  • Di
    • Dienstag, der 13.11.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.11.2018
14.11.2018