Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Dräger wächst im ersten Halbjahr 2015
Donnerstag, der 30.Juli 2015
Dräger wächst im ersten Halbjahr 2015

Lübeck: Die Drägerwerk AG & Co. KGaA hat im ersten Halbjahr 2015 eine Steigerung von Auftragseingang und Umsatz erzielt. Das Ergebnis blieb dabei unter dem der Vorjahresperiode.

Der Auftragseingang wuchs in den ersten sechs Monaten währungsbereinigt um 5,2 Prozent auf 1.249,3 Mio. Euro (6 Monate 2014: 1.119,4 Mio. Euro). Nominal nahm der Auftragseingang sogar um 11,6 Prozent zu. In der Medizintechnik legten die Aufträge währungsbereinigt um 6,5 Prozent zu, während sie in der Sicherheitstechnik um 3,1 Prozent anstiegen. Den Umsatz steigerte Dräger im ersten Halbjahr 2015 währungsbereinigt um 3,4 Prozent auf 1.179,5 Mio. Euro (6 Monate 2014: 1.073,2 Mio. Euro). Nominal wuchs der Umsatz um 9,9 Prozent. In der Medizintechnik verzeichnete Dräger ein Umsatzwachstum von währungsbereinigt 3,9 Prozent, in der Sicherheitstechnik betrug der Zuwachs 2,4 Prozent.

„Nach einem schwachen Start ins neue Geschäftsjahr konnten wir Auftragseingang und Umsatz im zweiten Quartal deutlich steigern“, so Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk Verwaltungs AG.

Zweites Quartal 2015
Im zweiten Quartal 2015 legte der Auftragseingang von Dräger um währungsbereinigt 4,4 Prozent zu. Während die Aufträge im Unternehmensbereich Medizintechnik währungsbereinigt um 5,3 Prozent anstiegen, betrug das währungsbereinigte Wachstum im Unternehmensbereich Sicherheitstechnik 2,8 Prozent. Den Umsatz steigerte Dräger im zweiten Quartal währungsbereinigt um 6,8 Prozent. Im Unternehmensbereich Medizintechnik stieg der Umsatz währungsbereinigt um 7,4 Prozent, während der Unternehmensbereich Sicherheitstechnik einen währungsbereinigten Anstieg der Auslieferungen von 5,8 Prozent verzeichnete. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im zweiten Quartal auf 21,7 Mio. Euro (Q2 2014: 15,0 Mio. Euro), bei einer EBIT-Marge von 3,4 Prozent (Q2 2014: 2,7 Prozent).

Ergebnis nach sechs Monaten
Im ersten Halbjahr 2015 stieg das Bruttoergebnis auf 540,8 Mio. EUR (6 Monate 2014: 490,6 Mio. EUR). Das gestiegene Bruttoergebnis konnte die erhöhten Funktionskosten in Summe allerdings nicht kompensieren. Insbesondere die Aufwertung des US-Dollar gegenüber dem Euro belastete wegen der hohen Kostenposition von Dräger in der US-Währung die Funktionskosten deutlich. Diese stiegen nominal um 12,4 Prozent, währungsbereinigt legten sie um 6,3 Prozent zu. Insgesamt erwirtschaftete Dräger im ersten Halbjahr 2015 ein Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 22,7 Mio. Euro (6 Monate 2014: 34,0 Mio. Euro). Die EBIT-Marge betrug 1,9 Prozent (6 Monate 2014: 3,2 Prozent).

Das Ergebnis nach Ertragsteuern betrug 7,7 Mio. Euro (6 Monate 2014: 14,9 Mio. Euro). Das Ergebnis pro Aktie sowie das Ergebnis pro Aktie bei Vollauschüttung ist, basierend auf dem Abschluss vom ersten Halbjahr 2015, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zurückgegangen.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an unserem Effizienzprogramm ›Fit for Growth‹. Kostenkontrolle nimmt einen hohen Stellenwert auf der Management-Agenda ein“, so Stefan Dräger. „Die mittelfristigen Ziele, die unter anderem eine Steigerung der Profitabilität vorsehen, bleiben unverändert bestehen“.

Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2015 rechnet Dräger weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum in der bisher prognostizierten Bandbreite von währungsbereinigt 2,0 bis 5,0 Prozent. Die EBIT-Marge prognostiziert Dräger zwischen 5,0 und 7,0 Prozent (bisher 6,0 bis 8,0 Prozent) und unterstellt in diesem Zusammenhang keine wesentlichen Veränderungen der für Dräger relevanten Währungskurse. (Pressemeldung vom 30.07.2015) 

Quelle: Drägerwerk AG & Co. KGaA | Foto: Drägerwerk
Lesezeichen - weitere Meldungen


07.01.2020
  • Di
    • Dienstag, der 07.01.2020
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.01.2020
  • Do
    • Donnerstag, der 09.01.2020
  • Fr
    • Freitag, der 10.01.2020
  • Sa
    • Samstag, der 11.01.2020
  • So
    • Sonntag, der 12.01.2020
  • Mo
    • Montag, der 13.01.2020
  • Di
    • Dienstag, der 14.01.2020
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.01.2020
  • Do
    • Donnerstag, der 16.01.2020
  • Fr
    • Freitag, der 17.01.2020
  • Sa
    • Samstag, der 18.01.2020
  • So
    • Sonntag, der 19.01.2020
  • Mo
    • Montag, der 20.01.2020
  • Di
    • Dienstag, der 21.01.2020
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.01.2020
  • Do
    • Donnerstag, der 23.01.2020
  • Fr
    • Freitag, der 24.01.2020
  • Sa
    • Samstag, der 25.01.2020
  • So
    • Sonntag, der 26.01.2020
26.01.2020