Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
Bremer Aufbau-Bank legt Geschäftsbericht 2014 vor
Mittwoch, der 17.Juni 2015
Bremer Aufbau-Bank legt Geschäftsbericht 2014 vor

Bremen: Die Bremer Aufbau-Bank – kurz BAB – zieht als Förderbank für Bremen und Bremerhaven eine positive Bilanz ihres Geschäftsjahres 2014. „Mit ihren Programmen zur Wirtschafts- und Wohnraumförderung hat sie erneut einen wertvollen Beitrag dazu geleistet, die finanzielle Ausstattung von Unternehmen in Bremen und Bremerhaven zu optimieren und die Wohnsituation zu verbessern“, sagt Dr. Heiner Heseler, Staatsrat beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen und Aufsichtsratsvorsitzender der BAB. Mehr als 13.000 Arbeitsplätze in Bremen und Bremerhaven konnte die Bank mit ihren Kreditprogrammen absichern und rund 300 neue Stellen sind mit ihrer Hilfe entstanden. Auch 35 Existenzgründerinnen und Gründer haben mit Unterstützung der BAB den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit gewagt. Im Bereich der Wohnraumförderung hat die BAB ebenfalls gute Ergebnisse erreicht: Mehr als 9.000 bezahlbare Mietwohnungen wurden bis zum Stichtag 31.12.2014 gefördert und 700 Eigentumswohnungen mit Hilfe der BAB saniert.

Seit August 2012 führen Jörn-Michael Gauss und Ralf Stapp gemeinsam die Geschäfte der BAB. Sie tritt nicht in Konkurrenz zu den örtlichen Sparkassen und Banken auf, sondern arbeitet partnerschaftlich mit ihnen zusammen. Ein Profil, das Gauss und Stapp künftig noch schärfen und kommunizieren wollen. „Unser Ziel ist es, Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern. Dazu wollen wir noch enger mit den Banken zusammen arbeiten. Wir als Förderbank können schließlich da helfen, wo andere Banken an ihre Grenzen stoßen“, sagt Jörn-Michael Gauss. Und Ralf Stapp ergänzt: „Wir sind die Förderbank für alle Fälle. Und so möchten wir auch wahrgenommen werden. Dass Existenzgründer, mittelständische Unternehmer und Bauunternehmer unsere Programme kennen und nutzen.

Foto: Ralf Stapp Jörn und Michael Gauss - © Harry Zier

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist mit dem neuen Internetauftritt der BAB getan. Unter www.bab-bremen.de finden Interessierte ab 15. Juni 2015 umfangreiche Informationen zu den Förderangeboten der BAB. Weitere Maßnahmen, die für mehr Bekanntheit der Marke BAB sorgen sollen, folgen im Spätsommer.

Die wichtigsten Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2014

  • Eigenkapital: 113,7 Mio. EUR (2013: 113,7 Mio. EUR)
  • Bilanzsumme: 1,2 Mrd. EUR (2013: 1,3 Mrd. EUR)
  • Kreditvolumen: 1,3 Mrd. EUR (2013: 1,3 Mrd. EUR)
  • Zinsüberschuss: 3,0 Mio. EUR (2013:3,6 Mio. EUR)
  • Provisionsüberschuss: 1,9 Mio. EUR (2013: 1,7 Mio. EUR)
  • Betriebsergebnis: 1,8 Mio. EUR (2013: 3,1 Mio. EUR)
  • Mitarbeiter: 56 (2013: 55)

Die Bremer Aufbau-Bank ist die Förderbank für Bremen und Bremerhaven. Sie unterstützt das Land Bremen in der Landesentwicklungs-, Struktur- und Wirtschaftspolitik und begleitet Unternehmen in allen Phasen der Entwicklung. In Partnerschaft mit den örtlichen Banken und Sparkassen hat sie alle wirtschaftlichen Aktivitäten im Fokus, die im Interesse des Bundeslandes Bremen liegen. (Pressemeldung vom 17.06.2015)

Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH | Foto: BAB, WFB, © BAB Harry Zier
Lesezeichen - weitere Meldungen


30.11.2018
  • Fr
    • Freitag, der 30.11.2018
  • Sa
    • Samstag, der 01.12.2018
  • So
    • Sonntag, der 02.12.2018
  • Mo
    • Montag, der 03.12.2018
  • Di
    • Dienstag, der 04.12.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 05.12.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 06.12.2018
  • Fr
    • Freitag, der 07.12.2018
  • Sa
    • Samstag, der 08.12.2018
  • So
    • Sonntag, der 09.12.2018
  • Mo
    • Montag, der 10.12.2018
  • Di
    • Dienstag, der 11.12.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 12.12.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 13.12.2018
  • Fr
    • Freitag, der 14.12.2018
  • Sa
    • Samstag, der 15.12.2018
  • So
    • Sonntag, der 16.12.2018
  • Mo
    • Montag, der 17.12.2018
  • Di
    • Dienstag, der 18.12.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 19.12.2018
19.12.2018