Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
TX Logistik und Seehafen Rostock bauen intermodales Netz aus
Montag, der 4.Mai 2015
TX Logistik und Seehafen Rostock bauen intermodales Netz aus

Troisdorf | Rostock: Die TX Logistik AG (TXL) bietet eine neue Relation im Kombinierten Verkehr zwischen dem Seehafen Rostock und dem Transport-Hub Verona in Norditalien an. Vorgesehen ist, den im März gestarteten Intermodalzug mit zunächst einer wöchentlichen Abfahrt am Sonntagabend ab Rostock innerhalb eines Jahres auf sechs Abfahrten zu steigern. Der intermodale Dienst für kranbare Trailer wird hauptsächlich vom Großkunden DHL genutzt, steht aber auch anderen Nutzern offen.

Für Weitertransporte ab Rostock wurde der Fahrplan mit den Fähr- und RoRo-Verkehren nach Schweden, Finnland und Dänemark abgestimmt. „Innerschwedische Bahntransporte, u. a. zwischen Trelleborg und Eskilstuna sowie zwischen Trelleborg und Stockholm, wickeln wir mit eigener Lizenz ab und können so die ganze Transportkette zwischen Italien und Schweden anbieten“, sagt Jörg Nowaczyk Geschäftsbereichsleiter Intermodal bei TXL.

„Wir freuen uns, mit TX Logistik einen weiteren Operateur im Hafen Rostock begrüßen zu können“, erklärt Dr. Gernot Tesch, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft mbH. „Rostock baut seine Drehscheibenfunktion für den Ostseeraum damit weiter aus.“ Weiteres Wachstum wird durch die seit 1. Januar 2015 herrschenden Bestimmungen zu den Schwefelemissionsüberwachungsgebieten (SECA) erwartet. „SECA führt bei einer Vielzahl von Transportbeteiligten zu Überlegungen, ihre Transportwege zu optimieren“, weiß Dr. Gernot Tesch: „Rostock profitiert dabei von seinen kürzeren Seestrecken in viele Regionen des Ostseeraumes.“

TX Logistik wurde 1999 als privates Eisenbahnverkehrsunternehmen gegründet und verfügt über ein leistungsfähiges europäisches Netzwerk. Mit rund 500 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 2014 einen Jahresumsatz von mehr als 250 Millionen Euro. Seit März 2011 gehört TX Logistik zu 100 Prozent der Trenitalia, einer Tochtergesellschaft der Ferrovie dello Stato.

Rostock ist nach Hamburg, Bremerhaven und Wilhelmshaven der viertumschlagstärkste Seehafen Deutschlands und der einzige Universalhafen an der deutschen Ostseeküste.
Schnelle Seeverkehre nach Nordeuropa bieten mehr als 120 Fährabfahrten pro Woche. Moderne Fähren und RoRo-Schiffe der Reedereien Finnlines, Scandlines, Swedish Orient Line, Stena-Line und TT-Line verbinden Rostock mit Dänemark, Schweden und Finnland. Insbesondere der Fährverkehr hat sich im vergangenen Jahrzehnt rasant entwickelt. Rostock gewinnt als Verkehrsdrehscheibe zwischen Nord- und Zentraleuropa und einer der größten Wirtschaftsstandorte an Deutschlands Ostseeküste immer weiter an Bedeutung.
Sehr gut ausgebaute Hinterlandverbindungen sichern einen reibungslosen Transport über Straße und Schiene. Im Seehafen Rostock werden auf dem Terminal für den Kombinierten Ladungsverkehr (KV) wöchentlich mehr als 30 Kombiverkehrszüge abgefertigt. Die An- und Abfahrtszeiten der Kombiverkehrszüge sind mit den Fahrplänen der Fähr- und RoRo-Schiffe genau abgestimmt, wodurch schnelle Transportzeiten bei den rollenden Gütern gewährleistet werden. Drei Ganzzüge können gleichzeitig auf dem 70.000 Quadratmeter großen KV-Terminal abgefertigt werden, das sich direkt neben den Fähr- und RoRo-Schiffsliegeplätzen befindet.
Der direkte Autobahnanschluss des Seehafens bietet exzellente Bedingungen für den LKW-Verkehr. Durch die Nord-Süd-Autobahn A19 und die West-Ost-Autobahn A20 ist der Seehafen Rostock optimal an die europäischen Wirtschafts- und Logistikzentren angebunden. (Pressemeldung vom 04.05.2015) 

Quelle: Rostock Port, Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH, TX Logistik AG | Foto: Rostock Port
Lesezeichen - weitere Meldungen


30.07.2019
  • Di
    • Dienstag, der 30.07.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 31.07.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 01.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 02.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 03.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 04.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
18.08.2019