Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
SLM Solutions: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014
Mittwoch, der 22.April 2015
SLM Solutions: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Lübeck: Die SLM Solutions Group AG, ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie ("3D-Druck"), konnte den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2014 gemäß endgültiger IFRS-Zahlen um 56 % auf 33,6 Mio. EUR (Vorjahr: 21,6 Mio. EUR) steigern. Zugleich erhöhte sich die bereinigte EBITDA-Marge um knapp zwei Prozentpunkte auf 13,4 % (Vorjahr: 11,5 %). Der Auftragseingang von 62 Maschinen (Vorjahr: 26 Maschinen) übertraf die ursprünglichen Erwartungen des Unternehmens von 40 bis 50 Maschinen deutlich. Im ersten Quartal 2015 setzt sich dieser Trend fort: Mit 17 Maschinen gingen mehr als doppelt so viele Aufträge ein wie im Vorjahr (7 Maschinen), wobei sich der Produktmix durch den höheren Anteil von Multi-Laser-Maschinen weiterhin vorteilhaft entwickelte: Der Wert der bestellten Maschinen vervierfachte sich im Verhältnis zum Vorjahr auf 14,4 Mio. EUR (Vorjahr: 3,6 Mio. EUR).

Dr. Markus Rechlin, Vorstandsvorsitzender der SLM Solutions Group AG, blickt zufrieden auf das erste Börsenjahr des Unternehmens zurück: "Ich freue mich außerordentlich über unsere Erfolge im Geschäftsjahr 2014. Durch die Emissionserlöse aus dem Börsengang konnten wir unsere Unternehmensstrategie vor allem in der Forschung und Entwicklung sowie im internationalen Vertrieb signifikant vorantreiben. Unser Unternehmen steht im Zeichen des Wachstums und wird bei der Revolution der industriellen Fertigung durch den metallbasierten 3D-Druck auf absehbare Zeit eine weltweit führende Rolle spielen." Das Wachstumstempo der SLM Solutions beschleunigte sich im Jahresverlauf: So steuerte das vierte Quartal einen großen Teil zum Erfolg des Geschäftsjahres bei - nicht zuletzt angesichts der wichtigen Branchenmesse EuroMold im November 2014, auf der unter anderem der größte Einzelauftrag der Firmengeschichte einging.

Der Konzernumsatz der SLM Solutions stieg im Geschäftsjahr 2014 um 56 % auf 33,6 Mio. EUR (Vorjahr: 21,6 Mio. EUR). Im Gegensatz zum Vorjahr wurden mehr Maschinen von Bestandskunden gekauft (42 %, Vorjahr: 27 %) und immer häufiger mehrere Maschinen in einer Order bestellt (37 %, Vorjahr: 8 %). Der Anteil margenstarker Multi-Laser-Maschinen am Auftragseingang verdoppelte sich nahezu auf 60 % (Vorjahr: 31 %). Insgesamt wurden 8 (Vorjahr: 3) Maschinen vom Typ SLM 125HL, 43 (Vorjahr: 17) Maschinen vom Typ SLM 280HL und 11 (Vorjahr: 4) Exemplare des Flaggschiffprodukts SLM 500HL bestellt.

Aufgrund des starken Auftragseingangs lag die Gesamtleistung (Summe aus Umsatzerlösen, Bestand fertiger und unfertiger Erzeugnisse sowie aktivierten Eigenleistungen) mit 39,3 Mio. EUR um 76 % über dem Vorjahreswert (22,4 Mio. EUR). Die Materialaufwandsquote (in % der Gesamtleistung) erhöhte sich bedingt durch den Bestandsaufbau um 2,4 Prozentpunkte auf 53,6 % (Vorjahr: 51,2 %).

IPO-bezogene Einmalaufwendungen in Höhe von 8,5 Mio. EUR erscheinen zu 2,8 Mio. EUR im sonstigen betrieblichen Aufwand und aufgrund eines einmaligen IPO-Bonus in Höhe von 5,7 Mio. EUR im Personalaufwand. Der IPO-Bonus entfällt auf die Mitglieder des Vorstands und alle Mitarbeiter der SLM-Gruppe mit Beitrittsdatum vor dem 1. Januar 2013; die Aufwendungen wurden im Einklang mit den IFRS-Regeln im Personalaufwand erfasst, zugleich aber vollständig von den Altgesellschaftern erstattet. Die Erstattungen in Höhe von insgesamt 7,4 Mio. EUR erscheinen als erfolgsneutrale Zuzahlung ins Eigenkapital. Auf Rückstellungen für ein Bonusprogramm zur langfristigen Mitarbeiterbindung (Retention Bonus) entfiel ein Personalaufwand von 1,1 Mio. EUR.

Nach Bereinigung um diese Bonusprogramme betrug die Personalaufwandsquote (in % der Gesamtleistung) 19,4 % (Vorjahr: 21,1 %), wobei die Mitarbeiterzahl auf 146 (Vorjahr: 79) Mitarbeiter anstieg. Das um die IPO-bezogenen Einmalaufwendungen sowie den Retention Bonus bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern) erhöhte sich überproportional zum Umsatz auf 4,5 Mio. EUR (Vorjahr: 2,5 Mio. EUR), womit die bereinigte EBITDA-Marge (im Verhältnis zum Konzernumsatz) auf 13,4 % (Vorjahr: 11,5 %) anstieg. Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen beliefen sich auf 2,1 Mio. EUR (Vorjahr: 2,1 Mio. EUR), die Zinsaufwendungen konnten auf 0,2 Mio. EUR (Vorjahr: 0,6 Mio. EUR) reduziert werden. Das Konzernergebnis nach Steuern betrug -5,1 Mio. EUR (Vorjahr: -0,4 Mio. EUR), was einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von EUR -0,30 entspricht. Zugleich erhöhte sich die Eigenkapitalquote angesichts der Emissionserlöse aus dem Börsengang deutlich auf 86,5 % (Vorjahr: 41,3 %).

Finanzvorstand Uwe Bögershausen blickt mit Zuversicht auf das Geschäftsjahr 2015: "Unsere Wert- und Wachstumstreiber entwickeln sich nach wie vor sehr erfreulich. Wir erwarten für das Geschäftsjahr 2015 einen Auftragseingang von mehr als 100 Maschinen und eine deutliche Steigerung des Konzernumsatzes auf 55 bis 60 Mio. EUR. Unsere bereinigte EBITDA-Marge dürfte sich in einem Korridor zwischen 12 bis 13 Prozent bewegen."

Zum 31. März 2015 gingen im laufenden Geschäftsjahr bereits Aufträge über insgesamt 17 Maschinen ein (Vorjahr: 7), darunter 7 Exemplare des Flaggschiffprodukts SLM 500HL (Vorjahr: 0), 7 Exemplare der SLM 280HL (Vorjahr: 5) sowie 3 Exemplare der SLM 125HL (Vorjahr: 2). Zur Präsentation und Demonstration des SLM-Leistungsspektrums wurde Ende März ein Demonstrationscenter am Sitz der Gesellschaft in Lübeck eröffnet, wie Dr. Rechlin erläutert: "Unser neues Demo-Center für die SLM-Technologie ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der SLM Solutions. Wir unterstreichen damit den hohen Anspruch an uns selbst: Durch Forschung und Entwicklung, internationalen Kundenservice und intensive Marktkenntnis wollen wir auf absehbare Zeit der führende Anbieter im Bereich der metallbasierten additiven Fertigung bleiben. Diese Vision werden wir auch im Geschäftsjahr 2015 Tag für Tag mit Enthusiasmus verfolgen." (Pressemeldung vom 22.04.2015)

Quelle: SLM Solutions Group AG | Foto: SLM Solutions Group AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


30.07.2019
  • Di
    • Dienstag, der 30.07.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 31.07.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 01.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 02.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 03.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 04.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 05.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 06.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 08.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 09.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 10.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 11.08.2019
  • Mo
    • Montag, der 12.08.2019
  • Di
    • Dienstag, der 13.08.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.08.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 15.08.2019
  • Fr
    • Freitag, der 16.08.2019
  • Sa
    • Samstag, der 17.08.2019
  • So
    • Sonntag, der 18.08.2019
18.08.2019