Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
M-V: Auftrag für den gesamten Norden sich für Olympische Spiele einzusetzen
Montag, der 23.März 2015
M-V: Auftrag für den gesamten Norden sich für Olympische Spiele einzusetzen

Schwerin: Die Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat sich am Samstag einstimmig für Hamburg als deutsche Bewerberstadt für die Olympischen Spiele und Paralympics 2024 ausgesprochen. „Die Entscheidung ist ein klar formulierter Auftrag für Hamburg und den gesamten Norden, sich gemeinsam für die Spiele einzusetzen. Insbesondere die Metropolregion Hamburg kann nun praktisch zeigen, dass sie in verschiedenen Bereichen klug zusammenarbeiten kann, Synergien auslotet und Entscheidungen getroffen werden, von denen am Ende alle Beteiligten etwas haben. Auch Mecklenburg-Vorpommern muss von möglichen Sommerspielen in Hamburg profitieren“, machte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe am Samstag nach der Entscheidung des DOSB deutlich.

Mecklenburg-Vorpommern bietet infrastrukturell und touristisch hervorragende Bedingungen. „Unser Land kann sich dem Wettbewerb stellen. Die Spiele sind nicht nur in der Zeit, in der sie stattfinden, wirtschaftlich interessant. Chancen für die Wirtschaft bieten sich vor allem auch in der Vor- und Nachbereitung der Spiele. Die erhöhte Aufmerksamkeit steigert die Bekanntheit einer Region insgesamt. Auch im Bereich des Tourismus können neue Zielgruppen erschlossen werden“, erläuterte Glawe weiter. Im vergangenen Jahr sind mit dem Rekordergebnis von 28,7 Millionen Übernachtungen so viele Übernachtungen wie nie zuvor in Mecklenburg-Vorpommern erzielt worden.

Wirtschaftsminister Harry Glawe hatte im vergangenen Jahr die Länder im Rahmen der Wirtschaftsministerkonferenz gebeten, die wirtschaftspolitischen Effekte, die mit einer Ausrichtung der Olympischen Spiele in Deutschland verbunden wären, zu prüfen. (Pressemeldung vom 23.03.2015)

Quelle: WM MV Nr. 080 | 2015 | Foto: WM MV
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.07.2018
  • So
    • Sonntag, der 01.07.2018
  • Mo
    • Montag, der 02.07.2018
  • Di
    • Dienstag, der 03.07.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.07.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 05.07.2018
  • Fr
    • Freitag, der 06.07.2018
  • Sa
    • Samstag, der 07.07.2018
  • So
    • Sonntag, der 08.07.2018
  • Mo
    • Montag, der 09.07.2018
  • Di
    • Dienstag, der 10.07.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.07.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 12.07.2018
  • Fr
    • Freitag, der 13.07.2018
  • Sa
    • Samstag, der 14.07.2018
  • So
    • Sonntag, der 15.07.2018
  • Mo
    • Montag, der 16.07.2018
  • Di
    • Dienstag, der 17.07.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 18.07.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 19.07.2018
  • Fr
    • Freitag, der 20.07.2018
20.07.2018