Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wissenschaft
5. Riemser Diagnostiktage in Greifswald
Sonntag, der 11.Dezember 2011
5. Riemser Diagnostiktage in Greifswald
Insel Riems: Wie erkennt man Maul- und Klauenseuche beim Wildschwein? Was ist das “Schmallenberg-Virus”? Welche Tierseuchen könnten in Zukunft bei uns diagnostiziert werden? Diese und andere Fragen standen auf dem Programm der 5. Riemser Diagnostiktage am 8. und 9. Dezember im Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg in Greifswald. 150 Teilnehmer aus den Untersuchungseinrichtungen der Bundesländer, die für die Erstdiagnostik von Tierseuchen in Deutschland zuständig sind, und aus den Nationalen Referenzlaboratorien für Tierseuchen treffen sich alle zwei Jahre auf der vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) und dem Arbeitskreis für veterinärmedizinische Infektionsdiagnostik (AVID) der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft ausgerichteten Fachtagung.
 
Die Themen reichen von verbesserten und neuen Diagnostikverfahren bis zu laufenden Bekämpfungsprogrammen. Vorgestellt werden auch die ersten Erkenntnisse zum kürzlich bei Rindern in Deutschland entdeckten „Schmallenberg-Virus“. „Das breite Spektrum an Vorträgen und die Aktualität der Beiträge machen die Diagnostiktage zu einem „Muss“ für Tierseuchendiagnostiker“, so PD Dr. Martin Beer, Leiter des Instituts für Virusdiagnostik am FLI und Mitveranstalter.
 
Als zuständige Bundesoberbehörde betreibt das FLI mehr als 75 nationale Referenzlaboratorien für anzeigepflichtige Tierseuchen und meldepflichtige Tierkrankheiten wie BSE, Schweinepest, Geflügelpest oder Rindertuberkulose. Die Referenzlaboratorien klären Verdachtsfälle ab, entwickeln und verbessern diagnostische Methoden und geben diese standardisiert an die Untersuchungseinrichtungen der Bundesländer weiter. Außerdem führen sie Ringversuche oder ähnliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Tierseuchendiagnostik in Deutschland durch und beraten die Veterinärbehörden. (Pressemeldung vom 05.12.2011)
Quelle: Friedrich-Loeffler-Institut | Foto: Friedrich-Loeffler-Institut
Lesezeichen - weitere Meldungen


07.01.2020
  • Di
    • Dienstag, der 07.01.2020
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.01.2020
  • Do
    • Donnerstag, der 09.01.2020
  • Fr
    • Freitag, der 10.01.2020
  • Sa
    • Samstag, der 11.01.2020
  • So
    • Sonntag, der 12.01.2020
  • Mo
    • Montag, der 13.01.2020
  • Di
    • Dienstag, der 14.01.2020
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.01.2020
  • Do
    • Donnerstag, der 16.01.2020
  • Fr
    • Freitag, der 17.01.2020
  • Sa
    • Samstag, der 18.01.2020
  • So
    • Sonntag, der 19.01.2020
  • Mo
    • Montag, der 20.01.2020
  • Di
    • Dienstag, der 21.01.2020
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.01.2020
  • Do
    • Donnerstag, der 23.01.2020
  • Fr
    • Freitag, der 24.01.2020
  • Sa
    • Samstag, der 25.01.2020
  • So
    • Sonntag, der 26.01.2020
26.01.2020