Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok
Wirtschaft
TII Group: Lieferung des weltweit größten Einzelwerfttransportfahrzeugs mit 1300 Tonnen Leistung.
Freitag, der 26.September 2014
TII Group: Lieferung des weltweit größten Einzelwerfttransportfahrzeugs mit 1300 Tonnen Leistung.

Pfedelbach: Modularer Schiffsbau wirkt sich vorteilhaft auf Bauzeit, Produktivität und Sicherheit aus. Das ist allgemein bekannt und hat somit die Prozesse des Schiffsbaus in den vergangenen Jahrzehnten verändert. Das Gewicht der Module hat sich stetig erhöht und die Entwicklung der Schiffsgrößen zeigt, dass sich dieser Trend noch weiter fortsetzen wird. Um die vorgefertigten Einheiten dieser Giganten handhaben zu können, werden immens große Werfttransportfahrzeuge benötigt. SCHEUERLE führte in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts Neuerungen der selbstfahrenden Transportfahrzeugtechnik für Schiffsteile für die interne Werkslogistik auf Werften ein. Jetzt hat die TII Group für diese Art von Transportgeräten mit dem SCHEUERLE SHT 1300 einen neuen Meilenstein gesetzt, dem größten Einzeltransportfahrzeug für Werften, das je gebaut wurde.

Obwohl die Plattformgröße ca. 30x10 Meter beträgt, ist der SCHEUERLE SHT 1300 aufgrund seiner elektronischen Vielweglenkung und einem Lenkwinkel von 165° erstaunlich wendig. Die hydraulisch aufgehängten Pendelachsen mit hydrostatischem Antrieb ermöglichen einer inneren Wenderadius von 0°. Somit kann sich das Fahrzeug buchstäblich auf der Stelle drehen. Das Transportfahrzeug für Schiffsteile hat ein hydrostatisches Antriebssystem, welches von 12 der 40 Pendelachsen angetrieben wird. Um das Fahrzeug herum angebrachte Kameras ermöglichen dem Fahrer eine sichere und bequeme Bedienung und er sitzt sicher gegen Hitze, Lärm und Dreck geschützt in einem bequemen Fahrerhaus.

„Abgesehen von der Tatsache, dass der SCHEUERLE SHT 1300 die Produktionsprozesse beschleunigt und größere Modulgrößen ermöglicht, ist er auch leicht zu warten und zu bedienen. Das bedeutet vergleichsweise niedrige Kosten für Service und Einarbeitung des Fahrers”, sagt Bernd Schwengsbier, Vorsitzender der Geschäftsführung der TII Sales, der gemeinsamen Vertriebsgesellschaft der TII Group.

Ralf Grützmacher, Gebietsleiter Vertrieb Asien bei TII Sales, fügt hinzu: „Bei der Produktionsstätte Hyundai Heavy Industries in Ulsan dreht sich alles, wie bei allen anderen Werften auch, um Zeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Darum hat sich Hyundai für den Kauf eines weiteren Transportfahrzeugs von der TII Group entschieden. SCHEUERLE, NICOLAS und KAMAG, Mitglieder der TII Group, verfügen über umfangreiche und langjährige Erfahrung im Bau von industriellen Hebe- und Transportgeräten und daher können wir umfassende Lösungen bieten”.

Der SHT 1300 wird in zwei Teilen nach Südkorea geliefert, und diese werden dann auf der Werft in Ulsan zusammengeschweißt werden. Die Lieferkosten konnten dadurch drastisch gesenkt werden, und das ist nur eines von vielen Details, die typisch sind für den pragmatischen und ergebnisorientierten Ansatz der TII Group.

Hyundai Heavy Industries ist schon seit Jahrzehnten ein zufriedener Kunde der TII Group. Auf den Baustellen von HHI sind auch SCHEUERLE SPMT (selbstfahrende Modultransporter) im Einsatz, zum Beispiel zum Transport von Ölfördermodulen. (Pressemeldung vom 26.09.2014) 

Quelle: TII Transporter Industry International GmbH | Foto: TII, © Hyundai Heavy Industries
Lesezeichen - weitere Meldungen


22.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 22.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 23.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 24.11.2019
  • Mo
    • Montag, der 25.11.2019
  • Di
    • Dienstag, der 26.11.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 27.11.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 28.11.2019
  • Fr
    • Freitag, der 29.11.2019
  • Sa
    • Samstag, der 30.11.2019
  • So
    • Sonntag, der 01.12.2019
  • Mo
    • Montag, der 02.12.2019
  • Di
    • Dienstag, der 03.12.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.12.2019
  • Do
    • Donnerstag, der 05.12.2019
  • Fr
    • Freitag, der 06.12.2019
  • Sa
    • Samstag, der 07.12.2019
  • So
    • Sonntag, der 08.12.2019
  • Mo
    • Montag, der 09.12.2019
  • Di
    • Dienstag, der 10.12.2019
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.12.2019
11.12.2019